Timo Werner vor seinem Wechsel in die Premier League zu Tottenham Hotspur
Bildrechte: IMAGO / Sven Simon

Fußball | Bundesliga Leihe perfekt: Timo Werner wechselt zu Tottenham

09. Januar 2024, 20:13 Uhr

Bei RB Leipzig schmorte er meist auf der Bank, bei Tottenham Hotspur will Timo Werner endlich wieder spielen und treffen. Nach bestandenem Medizincheck ist die Leihe mittlerweile perfekt.

Der Transfer von Fußball-Nationalspieler Timo Werner von RB Leipzig zum englischen Klub Tottenham Hotspur ist perfekt. Das gaben beide Klubs am Dienstagabend bekannt. Demnach leiht RB Leipzig ihn bis zum Sommer an den Premier-League-Verein aus. Tottenham sicherte sich zudem eine Kaufoption für Werner, die dem Vernehmen nach bei 17 Millionen Euro liegen soll.

Debüt am Sonntag bei ManUnited?

Bei RB war er in dieser Saison nur zu acht Einsätzen in der Bundesliga gekommen, er erzielte zwei Treffer. Die Startelf-Quote betrug nur 13 Prozent, 14 Prozent waren es bei den Spielminuten. Tottenham sieht im Angriff einen gewissen Handlungsbedarf, da der Ex-Leverkusener Heung-min Son Anfang des Jahres mit Südkorea im Asien-Cup unterwegs ist. Zu seinem Debüt für die Nordlondoner könnte Werner bereits am Sonntag kommen, dann tritt sein neuer Club bei Manchester United an. Er wird laut Tottenham das Trikot mit der Nummer 16 tragen.

Marco Rose: "Wir drücken ihm die Daumen"

"Timo will Spielpraxis, die ich ihm im Moment nicht garantieren kann. Er möchte zur EM, und vielleicht hilft es auch uns, wenn er dann unter Umständen in Topverfassung zurückkommt", hatte Trainer Marco Rose bereits im am Sonntag gesagt. "Wir drücken ihm die Daumen, dass er dort wieder richtig auf die Beine kommt und Selbstvertrauen tankt."

Stürmer Nr. 4 bei RB

Bei RB war der Nationalspieler zuletzt an Neuzugang Lois Openda und Altmeister Yussuf Poulsen nicht vorbeigekommen. Im Ranking fiel Werner dann auch noch hinter Benjamin Sesko zurück, einem weiteren Neuen. Der Slowene, 24 Millionen Euro teuer, ist mit seinen Einsatzzeiten unzufrieden und drängt auf mehr Spielminuten. Dem Ansinnen des 20-Jährigen, dem bei RB die Zukunft gehören könnte, wollte sich Rose nicht widersetzen.

RB Leipzig - Timo Werner
Timo Werner hatte es bei RB zuletzt schwer. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Werner mit 113 Toren für RB

In seiner ersten Zeit bei RB avancierte der 2016 vom VfB Stuttgart gekommene Timo Werner zum Nationalspieler und Publikumsliebling. 2020 ging er zum FC Chelsea, wo er nur bedingt glücklich wurde. Im August 2022 folgte die Rückkehr nach Leipzig. Insgesamt traf er für die Rasenballer in 213 Partien 113 Mal ins Tor, dazu kommen 47 Assists.

cke/rei/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. Januar 2024 | 21:45 Uhr

14 Kommentare

SitBull vor 19 Wochen

Ja, ohne diesen Elfer würde Schalke sicherlich Champions League spielen und man müsste sich an einem anderen Spieler abreagieren. Blöde, dass er nicht mehr da ist. Wen kann man denn jetzt so beleidigen und verunglimpfen? Da geht ja immer was als echter Fan, gelle.

MikeS vor 19 Wochen

Timo ist in seiner Karriere an seinem Ego (und am Geld?) gescheitert. Er hätte bei seinen Leisten bleiben sollen. Sein Auslandsausflug hat ihm das Genick gebrochen. In ein paar Monaten redet niemand mehr von ihm ...

picno vor 19 Wochen

guten morgen freunde des runden fußballleders!!!⚽️ ja schon schade um dieses "talent", es muß ja, sicherlich, einen grund gegeben haben für diesen karriereknick!?! bwg aus md

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga