Marco Rose dankt den Spielern
In der Liga will RB nicht als Verlierer vom Wolfsburger Rasen gehen. (Archiv) Bildrechte: picture alliance / ZB | motivio

Fußball | Bundesliga Nach Pokal-Aus: RB Leipzigs Liga-Auftritt in Wolfsburg soll besser laufen

12. Spieltag

25. November 2023, 10:30 Uhr

Als Titelverteidiger wollte RB Leipzig im Mai unbedingt wieder nach Berlin. Der VfL Wolfsburg hatte Ende Oktober andere Pläne und schob dem RB-Vorhaben einen Riegel vor. Um diese Enttäuschung endgültig abzuhaken, hofft die Elf von Marco Rose in der Liga auf eine bessere Leistung in Wolfsburg - und zwar am Samstag ab 15:30 Uhr.

Eine wirkliche Revanche für das Ausscheiden im DFB-Pokal beim VfL Wolfsburg kann eine Bundesliga-Partie nicht sein, dennoch hofft RB Leipzig am Samstag (15.30 Uhr/MDR-Liveticker) auf einen erfolgreicheren Spiel-Ausgang an gleicher Stelle. "Für uns ist wichtig, dass wir bei uns bleiben und es besser machen. Wir hatten nicht unseren besten Tag, waren nicht intensiv genug in vielen Situationen. Wir haben dafür die Quittung bekommen", sagte RB-Trainer Marco Rose am Freitag (24.11.): "Samstag haben wir die Chance, es besser und anders zu machen. Es geht um wichtige Punkte in der Bundesliga."

 DFB-Pokal, VfL Wolfsburg - RB Leipzig, Wolfsburgs Aster Vranckx (r) spielt gegen Leipzigs Yussuf Poulsen.
Im Pokal musste RB Leipzig eine schmerzliche Niederlage in Wolfsburg wegstecken. (Archiv) Bildrechte: picture alliance/dpa | Swen Pförtner

250. Bundesliga-Spiel für RB Leipzig

Ob mit oder ohne Punkte, RB Leipzig wird am Samstag auf jeden Fall einen Feiergrund haben, denn die Rose-Elf bestreitet ihr 250. Bundesligaspiel. Die Bilanz der Rasenballer ist bislang ziemlich beeindruckend, was sich im Punkteschnitt widerspiegelt. Pro Partie sind es 1,9. Nur der FC Bayern München ist mit 2,0 noch besser.

Fokus voll auf die Bundesliga

Statistik ist die eine, aktuelle Spiele eine andere Geschichte. Der direkte Vergleich mit Wolfsburg spricht zwar deutlich für Leipzig, aber das jüngste Aufeinandertreffen hinterließ tiefe Sorgenfalten bei Marco Rose und Co. Nach zwei Pokal-Triumphen und drei Endspiel-Teilnahmen in Serie erwischte es RB Ende Oktober schon in der zweiten Runde. Umso motivierter dürfte es jetzt in die Volkswagen-Arena gehen. Hinzu kommt, dass das Ticket für das Champions-League-Achtelfinale bereits gebucht wurde - die Konzentration der Rasenballer bis Weihnachten kann also voll auf die Bundesliga gelenkt werden

 DFB Pokaltrophäe
Ein anderer Club wird in diesem Jahr den DFB-Pokal in die Höhe recken. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Picture Point LE

Timo Werner wieder verletzt

Einer, der das am Samstag definitiv nicht machen kann, ist Timo Werner. Der RB-Angreifer wird aufgrund von Adduktoren-Problemen mindestens für die Partie in Wolfsburg ausfallen. Für Werner ist es nicht die erste Verletzung in dieser Saison. Schon im September hatte der 27-Jährige zwei Spiele wegen Rückenbeschwerden verpasst. "Das ist einfach Pech und wir hoffen, dass es jeden Tag besser wird", so Rose. Benjamin Sesko (Rücken), der sich im Stürmer-Ranking bereits vor Werner geschoben hat und Mittelfeldspieler Kevin Kampl (Sprunggelenk) sind ebenfalls angeschlagen. Bei ihnen sei Rose aber "positiv, dass das morgen auch funktionieren kann". 

So könnten sie spielen

  • Wolfsburg: Casteels - Lacroix, Bornauw, Zesiger - Baku, Vranckx, Arnold, Gerhardt - Cerny, Wind, Svanberg
  • Leipzig: Blaswich - Henrichs, Simakan, Lukeba, Raum - Haidara, Schlager - Baumgartner, Xavi - Openda, Poulsen


ten/dpa/sid

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB Leipzig vs. SC Freiburg Fußball Bundesliga 11. Spieltag - Trainer Marco Rose Pressekonferenz
Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
RB-Spielerin läuft auf Gegenerin am Ball zu.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (53)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 26. November 2023 | 12:15 Uhr

15 Kommentare

Kerl_in vor 12 Wochen

Wolfsburg sollte Brausebude bezwingen, obwohl es wohl Remis endet. Rangnick wär der bessere Bundestrainer und das schon nach Joggi, der seine Zeit lange überzogen hatte.

Simmerl vor 12 Wochen

Vorzeichen sind gut. Bitte die Ösis spielen lassen. Das sah sehr ansehnlich gegen D aus. Bin froh, dass RB da Einige in den Reihen hat. Finde immer noch Schade, dass Rangnick nicht mehr die Strippen bei RB zieht. Mit ihm als Sportdirektor oder Trainer wäre RB schon weiter.

Voice vor 12 Wochen

Mal sehen, wie wir aus der Länderspielpause kommen. Ich hoffe auf Revanche für den Pokalrausschmiss. Die Punkte sind wichtig, um oben dran zu bleiben.
Auf gehts, RB!

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga