Fußballspieler Jan Shcherbakovski im Trikot von Dynamo Dresden
Bei Dynamo Dresden konnte sich Jan Shcherbakovski nicht durchsetzen. Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold

Fußball | 3. Liga Dynamo Dresden löst Vertrag mit Shcherbakovski auf

24. Juni 2024, 12:43 Uhr

Dynamo Dresden und Jan Shcherbakovski - das passte einfach nicht. Nach gerade einmal drei Pflichtspielen in zwei Jahren wurde der Vertrag mit dem offensiven Mittelfeldspieler aufgelöst.

Dynamo Dresden und Jan Shcherbakovski gehen endgültig getrennte Wege. Wie der Drittligist am Montag (24. Juni 2024) mitteilte, wurde der ursprünglich bis zum 30. Juni 2025 laufende Vertrag im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler hatte bereits beim Trainingsauftakt der Dresdner am Sonntag gefehlt.

Training 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Shcherbakovski zweimal an Cottbus verliehen

Shcherbakovski war im Sommer 2022 mit großen Erwartungen vom Halleschen FC zu Dynamo gewechselt. Durchsetzen konnte er sich allerdings nicht. Bereits im Januar 2023 ging er auf Leihbasis zum FC Energie Cottbus, ehe ein Jahr später ein erneutes Leihgeschäft zu den Lausitzern folgte. Dort zeigte er unter Trainer Claus-Dieter Wollitz sein Potenzial und steuerte in der vergangenen Saison zwei Treffer und zwei Vorlagen in 16 Partien zum Aufstieg in die 3. Liga bei.

Fußballspieler Jan Shcherbakovski (Energie Cottbus)
Bei Energie Cottbus lief es für Jan Shcherbakovski deutlich besser als in Dresden. Bildrechte: IMAGO / Steffen Beyer

Gut möglich, dass es schon in der neuen Saison ein Wiedersehen mit Dynamo gibt. Wollitz hatte Shcherbakovski "großes Potenzial" bescheinigt und würde den Offensivspieler wohl gerne dauerhaft in seiner Mannschaft sehen. "Wenn wir das realisieren können, wären wir dazu bereit", sagte der FCE-Trainer zu einem möglichen Transfer. Durch die Vertragsauflösung in Dresden wäre Shcherbakovski zudem ablösefrei.

Auch Hoffmann verlässt Dynamo

Neben Shcherbakovski wird auch Julius Hoffmann die SGD mit sofortiger Wirkung verlassen. Der 20-jährige Stürmer, der in der zurückliegenden Spielzeit an Regionalligist Babelsberg ausgeliehen war, schließt sich der U23 des 1. FC Magdeburg an.


SpiO/pm

Dieses Thema im Programm: Sport in MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 24. Juni 2024 | 12:40 Uhr

33 Kommentare

revolvere vor 2 Wochen

jeder hfc-kenner weiss, dass scherba mit herzog (unter schnorrenberg) ein vielversprechendes team waren. jedenfalls bis zu herzog's knieverletzung.
leider , leider, so ist das.

Flo vor 2 Wochen

Übrigens spielt der HFC gerade in Sennewitz und einen 3. Torwart haben wir nun auch.
Als Absteiger wird man beim MDR scheinbar garnicht mehr beachtet. Aber so ist's nunmal, dass nun Beachhandball der Damen einen höheren Stellungsgrad hat. Das Fanradio ist mit dabei im Saalkreis.

Flo vor 2 Wochen

Ich glaube der Gjasula hatte bei uns seinen 1. Profivertrag, da haben uns die Blauen immer versucht hochzunehmen,weil er doch angeblich mit Badekappe gespielt hat. Aber er hat seinen Weg gemacht. Sogar bis in die 1. Buli.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga