Mi 25.08. 2021 20:45Uhr 29:30 min

Exakt - Die Story Trocknendes Land

Warum Wasser ein Management braucht

Komplette Sendung

Wasserkläranlage 30 min
Wasserkläranlage Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 25.08.2021 20:45 21:15

Über Wasser denken wir im Alltag für gewöhnlich nicht weiter nach: Es ist da. Doch nach den Trockensommern der Jahre 2018 bis 2020 ist Knappheit in ersten Lebensbereichen allgegenwärtig: Das Grün in Wäldern und Parks ist vom Trockenstress gezeichnet, Flüsse führen Niedrigwasser und fallen trocken, Äcker dörren bis in tiefe Schichten aus.

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Bei der Begradigung der Unstrut wurden bis in die 80er Jahre Schleifen und Schlingen abgeschnitten. Die vom Fluss abgekoppelten toten Arme sind wertvolle Biotope, die in wasserarmen Zeiten zu vertrocknen drohen.
Nach den Trockensommern der Jahre 2018 bis 2020 ist Knappheit von Wasser in ersten Lebensbereichen allgegenwärtig: Das Grün in Wäldern und Parks ist vom Trockenstress gezeichnet, Flüsse führen Niedrigwasser und fallen trocken, Äcker dörren bis in tiefe Schichten aus. Das zeigt sich auch bei der Unstrut: Bei ihrer Begradigung wurden bis in die 80er Jahre Schleifen und Schlingen abgeschnitten. Die vom Fluss abgekoppelten toten Arme sind wertvolle Biotope, die in wasserarmen Zeiten zu vertrocknen drohen. Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Bei der Begradigung der Unstrut wurden bis in die 80er Jahre Schleifen und Schlingen abgeschnitten. Die vom Fluss abgekoppelten toten Arme sind wertvolle Biotope, die in wasserarmen Zeiten zu vertrocknen drohen.
Nach den Trockensommern der Jahre 2018 bis 2020 ist Knappheit von Wasser in ersten Lebensbereichen allgegenwärtig: Das Grün in Wäldern und Parks ist vom Trockenstress gezeichnet, Flüsse führen Niedrigwasser und fallen trocken, Äcker dörren bis in tiefe Schichten aus. Das zeigt sich auch bei der Unstrut: Bei ihrer Begradigung wurden bis in die 80er Jahre Schleifen und Schlingen abgeschnitten. Die vom Fluss abgekoppelten toten Arme sind wertvolle Biotope, die in wasserarmen Zeiten zu vertrocknen drohen. Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Die Trinkwasserquelle Hainborn hat jahrhundertelang gut geschüttet und die Region zuverlässig versorgt. Seit 2009 beobachtet Trinkwassermeister Ronald Lannes, wie die Quelle langsam trockenfällt
Die Trinkwasserquelle Hainborn hat jahrhundertelang gut geschüttet und die Region zuverlässig versorgt. Seit 2009 beobachtet Trinkwassermeister Ronald Lannes, wie die Quelle langsam trockenfällt. Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Im Trinkwasser-Labor des Kyffhäuser Abwasser- und Trinkwasserverbandes behält Heike Pabst die Wasserhärte und die Nitratwerte genau im Auge. Der Verband versorgt seine Kunden mit Grundwasser aus regionalen Brunnen
Im Trinkwasser-Labor des Kyffhäuser Abwasser- und Trinkwasserverbandes behält Heike Pabst die Wasserhärte und die Nitratwerte genau im Auge. Der Verband versorgt seine Kunden mit Grundwasser aus regionalen Brunnen. Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Wasserwirtschafts-Abteilungsleiter Prof. Martin Feustel aus dem Thüringer Umweltministerium und Thüringens leitender Hydrologe Dr. Peter Krause aus dem Landes-Umweltamt beobachten den Wasserdurchfluss an der „Wilden Gera“ in Gehlberg
Wasserwirtschafts-Abteilungsleiter Prof. Martin Feustel aus dem Thüringer Umweltministerium und Thüringens leitender Hydrologe Dr. Peter Krause aus dem Landes-Umweltamt beobachten den Wasserdurchfluss an der „Wilden Gera“ in Gehlberg. Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Markus Möller ist als Hydrologe bei der Thüringer Fernwasserversorgung zuständig für die Bewirtschaftung der Talsperren. Am Auslaufbauwerk des Speichers Straußfurt steuert die TFW, wieviel Wasser wieder in die Unstrut abgegeben wird
Markus Möller ist als Hydrologe bei der Thüringer Fernwasserversorgung zuständig für die Bewirtschaftung der Talsperren. Am Auslaufbauwerk des Speichers Straußfurt steuert die TFW, wieviel Wasser wieder in die Unstrut abgegeben wird. Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Pumpstation der Agra GmbH Frohndorf/Orlishausen an der Scherkonde: Bauer Silvio Key (links) hat sich per Vertrag wertvolles Beregnungswasser aus dem Speicher Frohndorf gesichert
Die Pumpstation der Agra GmbH Frohndorf/Orlishausen an der Scherkonde: Bauer Silvio Key (links) hat sich per Vertrag wertvolles Beregnungswasser aus dem Speicher Frohndorf gesichert. Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Die Landwirte Jörg Claus und Bernd Kay haben in der Magdeburger Börde einen regionalen Beregnungsverband gegründet. In ihrem Auftrag haben Experten eine Studie vorgelegt, wie das Prozessabwasser einer nahgelegenen Zuckerfabrik für die Beregnung der Felder genutzt werden könnte
Die Landwirte Jörg Claus und Bernd Kay haben in der Magdeburger Börde einen regionalen Beregnungsverband gegründet. In ihrem Auftrag haben Experten eine Studie vorgelegt, wie das Prozessabwasser einer nahgelegenen Zuckerfabrik für die Beregnung der Felder genutzt werden könnte.
Der Film thematisiert über die konkreten Beispiele hinaus, was Wissenschaftler angesichts der immer knapperen Wasserdargeboten raten. Und er zeigt, wie Thüringen nach der richtigen Strategie für den nachhaltigen und zukunftssichern Umgang mit dem Lebenselixier Wasser sucht.
Bildrechte: MDR/Loréne Gensel
Alle (7) Bilder anzeigen
Thüringens Landhauptstadt Erfurt wird in heißen Sommern zur Hitzeinsel: Um fast 10 Grad Celsius liegt die Temperatur dann über der im Umland. Dann könnte das Stadtgrün für Erleichterung sorgen: Mit dem kühlenden Effekt der Verdunstung. Doch Bäume und Grünflächen leiden auch unter der Hitze. Das Wasser für deren Pflege in heißen Sommern aufzubringen wird immer schwieriger. Dabei regnet es zu anderen Zeiten ausgiebig und teilweise sturzflutartig. Könnte ein neues Talsperren-Management helfen, einen Teil dieses Wassers für Dürrezeiten "aufzuheben"? Schon jetzt schauen sich Bauern – im Thüringer Becken genauso wie in der Magdeburger Börde – nach Partnern um, die Wasser liefern für die Beregnung Ihrer Felder.

Thüringen hat vor wenigen Monaten ein Niedrigwasser-Portal eingerichtet. Dort kann jeder neben den Pegeln der Flüsse und Talsperren auch ausgewählte Grundwasserstände abrufen. Dass die auf dem Weg nach unten sind, spüren die Menschen vor allem in der Region um Artern. Dort fiel 2020 bundesweit der wenigste Niederschlag. Die Stadt und das Umland sind noch nicht an die Fernwasser-Versorgung angeschlossen. Inzwischen fallen erste Trinkwasser-Quellen trocken, die über Jahrhunderte zuverlässig geschüttet haben. Und die Unstrut – die Wasser-Lebensader des Thüringer Beckens und der Goldenen Aue – ist von Menschenhand so verändert worden, dass sie Wasser mitnimmt anstatt zu bringen.

Der Film thematisiert über die konkreten Beispiele hinaus, was Wissenschaftler angesichts der immer knapperen Wasserdargeboten raten. Und er zeigt, wie Thüringen nach der richtigen Strategie für den nachhaltigen und zukunftssichern Umgang mit dem Lebenselixier Wasser sucht.

Mehr zum Thema

Dokus und Reportagen - Demnächst im MDR

Kinder vor einem Schaufenster
Kinder vor einem Schaufenster Bildrechte: MDR/KOLAM
MDR FERNSEHEN So, 05.12.2021 23:05 23:55
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kevin Kühnert (SPD), anlässlich eines Interviews für die Schwäbische Zeitung, hier im Willy-Brandt-Haus.
Bildrechte: IMAGO / Uwe Steinert
MDR FERNSEHEN So, 05.12.2021 23:55 00:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Kevin Kühnert (SPD), anlässlich eines Interviews für die Schwäbische Zeitung, hier im Willy-Brandt-Haus.
Bildrechte: IMAGO / Uwe Steinert
MDR FERNSEHEN Mo, 06.12.2021 00:30 01:05
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Kevin Kühnert (SPD), anlässlich eines Interviews für die Schwäbische Zeitung, hier im Willy-Brandt-Haus.
Bildrechte: IMAGO / Uwe Steinert
MDR FERNSEHEN Mo, 06.12.2021 01:05 01:35
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
Stasi-Chef Erich Mielke überreicht DDR-Oberspion Markus Wolf Blumen.
Die HVA – eine Elitetruppe mit Korpsgeist und Konspiration. Bildrechte: MDR/rbb/ARD/BStU
MDR FERNSEHEN Di, 07.12.2021 22:10 22:55

Inside HVA

Inside HVA

Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg

Zweiteiliger Film von Daniel und Jürgen Ast

Folge 2 von 2

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Janett Eger im MDR-Zeitreise-Studio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 12.12.2021 22:20 22:50

MDR Zeitreise

MDR Zeitreise

Fleißige Geologen

Bodenschätze der DDR und was daraus wurde

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Diskoszene in der DDR
Diskoszene in der DDR Bildrechte: Bildschirmrepro: MDR/DRA
MDR FERNSEHEN Do, 30.12.2021 22:55 23:40
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand