MDR-Volontariat 2020/2021 Lukas Paul Meya

MDR-Volontär Lukas Paul Meya
Bildrechte: MDR

Lukas ist ursprünglich Bielefelder und hat Politik und Kunst studiert. Erst in Halle, dann in London. Hin- und hergerissen zwischen harter Wissenschaft und schöner Kunst, wurde er Entwickler von politischen Bildungsapps in Berlin. Eigentlich ein Traumjob – gäbe es nicht den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Was lange als biografische Festlegungsschwäche erschien, könnte jetzt aufgehen.


Ich habe das Volontariat bekommen, obwohl ...

... ich gerade eigentlich mit etwas ganz Anderem beschäftigt war. Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk kannte ich nur aus der Fanperspektive.

Wenn ich MDR-Intendant wäre, würde ich ...

... erst einmal die Gebrauchsanweisung ausdrucken: Was muss ich tun? Wo soll ich hin? Wo steht der Orangensaft?

Während der Bewerbungsphase hatte ich am meisten Angst vor ...

... meiner Enttarnung als öffentlich-rechtliches Greenhorn.

Was mein Opa denkt, was ich im Volontariat mache:

Der pure Stolz überlagert bei ihm dahingehend die Gedanken.

Was ich wirklich mache:

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 21.07.2020 15:51Uhr 00:07 min

https://www.mdr.de/volontariat/audio-1471540.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Di 21.07.2020 15:51Uhr 00:07 min

https://www.mdr.de/volontariat/audio-1471540.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Volontär Max Koterba. mit Audio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK