Unwetterwarnungen für Mitteldeutschland

Unwetterwarnungen für Mitteldeutschland

Legende

Keine Warnungen Vorabinformation Unwetter Wetterwarnungen (Stufe 1) Warnungen vor markantem Wetter (Stufe 2) Unwetterwarnungen (Stufe 3) Warnungen vor extremem Unwetter (Stufe 4) Warnung vor Hitze Warnung vor extremer Hitze UV-Warnung

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert laufend über die Warnsituation in Deutschland. Regionale Warnungen werden sehr kurzfristig herausgegeben, um möglichst genau sein zu können. Wenn Sie einen Punkt auf der Karte auswählen, werden Ihnen die entsprechenden Warnungen angezeigt.

WARNLAGEBERICHT für Sachsen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 07.12.2022, 12:33 Uhr

Einzelne Schauer, in den kommenden Nacht- und Frühstunden mit Schnee und örtlicher Glätte.

Wetter- und Warnlage:

Unter anhaltendem Tiefdruckeinfluss zeigt sich das Wetter in Sachsen von seiner wolkenreichen, nasskalten und mitunter winterlichen Seite.

GLÄTTE/SCHNEEFALL: Heute oberhalb 600 m streckenweise Glätte durch etwas Neuschnee. Dabei bis Donnerstagfrüh Neuschneemengen zwischen 1 und 3 cm, in Staulagen um 5 cm. In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagvormittag im gesamten Gebiet streckenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee.

FROST: Oberhalb 600 m leichter Dauerfrost um -1 Grad. In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagvormittag leichter Frost zwischen 0 und -2, im Erzgebirge bis -4 Grad. Am Donnerstag oberhalb 600 m Dauerfrost um -1 Grad.

Stau auf der Carolabrücke in Dresden.
Bildrechte: imago/Sven Ellger

WARNLAGEBERICHT für Sachsen-Anhalt

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 07.12.2022, 12:33 Uhr

Einzelne Schauer, in den kommenden Nacht- und Frühstunden mit Schnee und örtlicher Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 08.12.2022, 12 Uhr:

Unter anhaltendem Tiefdruckeinfluss zeigt sich das Wetter in Sachsen-Anhalt von seiner wolkenreichen, nasskalten und mitunter winterlichen Seite.

GLÄTTE/SCHNEEFALL: Heute im Oberharz streckenweise Glätte durch etwas Neuschnee. In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagvormittag im gesamten Gebiet streckenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee. Am Donnerstag tagsüber nur noch oberhalb 600 m Glättegefahr.

FROST: Oberhalb 600 m leichter Dauerfrost um -1 Grad. In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagmorgen teils leichter Frost zwischen 0 und -2 Grad. Am Donnerstag oberhalb 600 m Dauerfrost um -1 Grad.

STURM: Auf dem Brocken zeitweise Sturmböen zwischen 70 und 80 km/h (Bft 8 bis 9) aus West.

WARNLAGEBERICHT für Thüringen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 07.12.2022, 12:33 Uhr

Einzelne Schauer, in den kommenden Nacht- und Frühstunden mit Schnee und örtlicher Glätte.

Wetter- und Warnlage:

Unter anhaltendem Tiefdruckeinfluss zeigt sich das Wetter in Thüringen von seiner wolkenreichen, nasskalten und mitunter winterlichen Seite.

GLÄTTE/SCHNEEFALL: Oberhalb 600 m streckenweise Glätte durch etwas Neuschnee. In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagvormittag im gesamten Gebiet streckenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee.

FROST: Oberhalb 600 m leichter Dauerfrost um -1 Grad. In der Nacht zum Donnerstag und am Donnerstagmorgen teils leichter Frost zwischen 0 und -2, im Thüringer Wald bis -4 Grad. Am Donnerstag oberhalb 600 m Dauerfrost um -1 Grad.

Blitze über dem Alperstedter See bei Erfurt
Bildrechte: MDR/Karina Heßland