Sondermüll Teutschenthal: Wo Salz geholt wurde, kommt jetzt Giftmüll rein

Giftmüll 4 min
Bildrechte: MDR Wissen

Früher hat man in Teutschenthal in Sachsen-Anhalt Salz abgebaut. Heute werden dort Abfälle und Giftstoffe hingebracht und eingelagert. Doch ist das sicher und belästigt dieser Giftmüll wirklich niemanden mehr?

Di 05.05.2020 13:42Uhr 03:56 min

https://www.mdr.de/wissen/videos/aktuell/versatzbergwerk-teutschenthal-giftmuell-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das ehemalige Salzbergwerk in Teutschenthal in Sachsen-Anhalt ist einer der Orte, an die Giftabfälle gebracht werden dürfen. Giftabfälle wie Filterstaub aus Müllverbrennungsanlagen zum Beispiel, die Schwermetalle und andere Schadstoffe enthalten.

In Containern werden diese Abfälle 700 Meter tief in das ehemalige Bergwerk gebracht. Das ist sozusagen eine Art Rückwärtsrolle für das Bergwerk - bis 1992 wurden hier Salze abgebaut. Jetzt werden die riesigen Kammern, die einst beim Salzabbau entstanden sind, mit Abfall aufgefüllt. Versatzbergwerk nennt sich die Grube Teutschenthal heute deshalb.

0 Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren