ISS-Expedition 61 endet - Rückflug von Sojus-Kapsel

An diesem Donnerstag endet die ISS-Expedition 61 auf der Internationalen Raumstation (ISS). Die Astronauten Alexander Alexandrowitsch Skworzow (Russland/ Roskosmos), Luca Parmitano (Italien/ESA) und Christina Hammock-Koch (USA/Nasa) fliegen mit dem Raumtransporter Sojus MS-13 zurück zur Erde.

Die Internationale Raumstation ISS
Bildrechte: NASA/dpa

Am 6. Februar kehrt das Raumschiff Sojus MS-13 von der Internationalen Raumstation zur Erde zurück. An Bord ist unter anderen die US-Astronautin Christina Koch, die fast ein Jahr im All verbracht hat. Geplant war es anders, doch jetzt hat sie einen neuen Rekord aufgestellt: Mit insgesamt 329 Tagen ist sie die Frau mit dem bislang längsten Aufenthalt am Stück im All.

Christina Koch ist am 14. März 2019 zur ISS geflogen. Ursprünglich sollte sie an den Langzeitmissionen Expedition 59 und 60 teilnehmen. Weil die USA aber mehr Zeit für das Commercial Crew Programm brauchen, in dessen Rahmen auch neue Raumschiffe gebaut werden, wurde Kochs Zeit auf der ISS um die Expedition 61 verlängert. Nun kehrt sie am 6. Februar mit dem russischen Raumtransporter Sojus-MS 13 zur Erde zurück.

Koch hat Physik und Elektrotechnik studiert und dann der ISS als Bordingenieurin gearbeitet. Vor ihrer Karriere als Astronautin hat sie lange Forschungsmissionen am Südpol und in Grönland absolviert. Dabei erlebte sie extreme Kälte und Monate ohne Sonnenlicht, was sie später als enorme körperliche und seelische Herausforderung beschrieb.

An Bord der Sojus-MS 13 ist außerdem der Italiener Luca Parmitano. Er war nach Frank De Winne und Alexander Gerst der bislang dritte Astronaut der europäischen Raumagentur ESA, der das Kommando über die ISS hatte. Er war bereits im Jahr 2013 insgesamt 165 Tage an Bord der Raumstation.

Kommandant der Sojus Kapsel ist der Russe Alexander Alexandrowitsch Skworzow, der bereits zum dritten Mal an Bord der ISS war. Zuvor war er bereits bei den Expeditionen 23 und 24 im Jahr 2010 und bei den Expeditionen 39 und 40 im Jahr 2014 auf der Raumstation. Wenn er Anfang Februar zurückkehrt, war er 201 Tage im Weltraum.

Korrektur: In der ursprünglichen Fassung dieses Artikels hieß es, Christina Koch werde 335 Tage im Weltraum verbringen. Richtig ist, sie kehrt nach 329 Tagen zurück.