SpaceX: Crew-1 Astronauten fliegen zur ISS

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hebt ihm Herbst mit seiner Crew Dragon Raumkapsel wieder ab. An Bord werden sich drei Astronauten und eine Astronautin befinden. Ihr Ziel ist die Internationale Raumstation ISS. Der genaue Launch-Termin steht noch nicht fest. Es wird aber der erste offizielle bemannte Flug für SpaceX sein. Mehr Details auf:

Die Besatzung von SpaceX Crew-1
Die Crew von der bemannten Mission "SpaceX Crew-1". Bildrechte: NASA / Norah Moran

Update 14.11.2020: Der Launch-Termin für die bemannte Crew-1 Mission zur Internationalen Raumstation ISS wurde verschoben. Der Start soll am Sonntag, 15. November, um 19.27 Uhr Ortszeit, vom amerikanischen Raumhafen Cape Canaveral, stattfinden. In Deutschland wird es dann bereits Montag sein. Die Falcon 9 Rakete soll um 1.27 Uhr (MEZ) abheben. Das Docking-Manöver an die ISS soll um fünf Uhr am Dienstagmorgen beginnen – in den USA wird es dann 23 Uhr (Montagnacht) sein. Die neue Crew wird die ISS dann voraussichtlich um 7.40 Uhr (MEZ) am Dienstagmorgen betreten.

Frühestens am 14. November wird das private Raumfahrtunternehmen SpaceX wieder zur Internationalen Raumstation ISS fliegen - bemannt. Es wird somit der erste offizielle bemannte Flug zur ISS für das private Unternehmen sein. Der Start wird von amerikanischem Boden ausgeführt, am Launch Complex 39A des NASA Kennedy Space Centers.

An Bord werden sich die NASA-Astronauten Victor Glover und Mike Hopkins sowie die NASA-Astronautin Shannon Walker befinden. Des Weiteren wird der japanische Astronaut Sochi Noguchi dabei sein. Er fliegt für die japanische Raumfahrtbehörde JAXA ins Weltall. Auf der ISS sollen die vier Astronauten verschiedene wissenschaftliche Tests durchführen.

Für SpaceX wird es eine Premiere. Zwar hatte das Unternehmen bereits zu Jahresbeginn einen bemannten Flug zur Internationalen Raumstation und zurück zur Erde erfolgreich absolviert. Jedoch handelte es sich damals um einen Testflug. Diesmal ist es eine offizielle Mission, die das Unternehmen zum NASA-Transportpartner kürt. Die Mission läuft unter dem Namen Crew-1. 

Die Besatzung von SpaceX Crew-1
Die Crew von der bemannten Mission "SpaceX Crew-1". Bildrechte: NASA

Fünf Verbesserungen für den nächsten Raumflug

Nach dem erfolgreichen Testflug hat SpaceX einige Veränderungen an dem Raumschiff Crew Dragon vorgenommen. Zum einen soll die Raumkapsel nun mehr Docking-Stations an der ISS anfliegen können. Sie wurde mit weiteren Solar-Panels ausgestattet. Dadurch kann die Raumkapsel länger im Weltall verweilen. Für den Rückflug zur Erde wurde das Hitzeschild verbessert und der Fallschirm zur Landung soll sich nun früher öffnen. Dadurch wird der freie Fall auf die Erde früher abgebremst. Die Wasserung erfolgt somit sanfter. 

Ein weiteres Sicherheitskonzept sind die Rettungsboote. Die Evakuierungszone auf Wasser wurde auf 100 Meilen im Radius erweitert. Falls das Raumschiff nicht am exakten Ort landet, wird dadurch das Risiko einer Kollision mit einem Rettungsboot vermindert.

0 Kommentare