Meeresbiologie Warum Delfin-Weibchen Spaß beim Sex haben

Delfin-Weibchen sind für Spaß am Sex bestens ausgerüstet: Schwellkörper, Nerven und Haut sind an entscheidenden Stellen genauso so ausgestattet, dass die Säuger Lust empfinden können.

Delfine vollführen in Erregung Luftsprünge, beim Werben eines Partners
Haben Delfine Spaß beim Sex? Details der weiblichen Fortpflanzungsorgane weisen darauf hin. Bildrechte: Dara Orbach

Beim Menschen weiß man es genau: Wir mögen Sex nicht nur zum Kinderzeugen, sondern einfach, weil's Spaß macht. Und damit sind wir offenbar nicht allein auf der Welt, auch Delfine sind dafür ausgerüstet, dass sie Spaß am Sex haben. Jedenfalls, wenn man sich die Ausstattung der Geschlechtsorgane von Delfinweibchen näher anschaut.

Delfin-Spaßausrüstung: Schwellkörper, Nerven, dünne Haut

Genau das hat ein Forschungsteam des Mount Holyoke College in Massachusetts in den USA anhand natürlich verendeter Delfinweibchen herausgefunden. Und dabei zeigte sich, dass die Delfin-Klitoris zum einen mehrere Schwellkörper hat, wie Biologin Patricia Brennan erläutert: "Genau wie die menschliche Klitoris ist auch die Klitoris von Delfinen in großen Bereichen mit Schwellkörpern durchzogen, die sich im Erregungszustand mit Blut füllen."

Ovale und Runde Kreise, auf die Pfeile zeigen
Aufnahme der Nerven in einer Delfinklitoris Bildrechte: Patricia Brennan

Zum anderen entdeckten Brennan und ihr Team, dass der Klitoriskörper mit großen Nerven und vielen freien Nervenenden direkt unter der Haut ausgestattet ist, wobei die praktischerweise viel dünner ist als die Haut in den angrenzenden Bereichen. Auch wurden bei den untersuchten Delfinweibchen sogenannte Genitalkörperchen gefunden, die denen ähneln, die die Wissenschaft auch für die menschliche Klitoris und die Penisspitze beschrieben hat, die für das Lustempfinden verantwortlich sind.

Schon länger ist bekannt, dass Sex bei Delfinen nicht nur der Fortpflanzung dient, sondern auch um soziale Bindungen zu bekräftigen. Sie paaren sich nämlich das ganze Jahr über, unabhängig davon, wo das Weibchen in seinem Zyklus steht. 2019 hatten Brennan und ihr Team in einem Vortrag über die weiblichen Geschlechtsorgane von Delfinen erstmals darauf hingewiesen, dass die Anordnung der Geschlechtsorgane weiblicher Delfine eine Funktion haben könnte, unabhängig von der Fortpflanzung an sich. Sie hatten sich in ihren Untersuchungen damals vor allem mit der Lage der Klitoris befasst.

Zwei Delfine gleiten dicht an an dicht übereinander
Delfine in "Erregungzustand" Bildrechte: Dara Orbach / CC BY-SA

Die Forschungsarbeit wurde im Fachmagazin Current Biology veröffentlicht.

(lfw)

0 Kommentare

Delfine 5 min
Bildrechte: imago images/Ardea
5 min

Menschliche Pfeifsprachen könnten dabei helfen, die Kommunikation der Delfine zu entschlüsseln. Damit ließe sich einiges über die Tiere lernen – aber auch über uns selbst.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 05.11.2021 14:45Uhr 05:10 min

https://www.mdr.de/wissen/audios/delfin-sprache-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio