Bohnen in einem Einmachglas
Getrocknete Bohnen. (Archivbild) Bildrechte: IMAGO / blickwinkel

Wissen-News Hülsenfrüchte: Die nachhaltigen Kraftpakete

10. Februar 2024, 04:59 Uhr

Erbsen, Bohnen und Linsen gehören zu einer gesunden Ernährung und Landwirtschaft, sagen Nachhaltigkeitsforscher und Politiker. Die UN haben Hülsenfrüchten sogar einen Internationalen Tag gewidmet: Den heutigen Samstag.

Der 10. Februar ist Internationaler Tag der Hülsenfrüchte. Diese Früchte sind nicht nur hervorragende Eiweißlieferanten, sondern richtige Alleskönner, wie das österreichische Landwirtschaftsministerium auf seiner Webseite ausführt.

Aus Sicht der Vereinten Nationen sind Hülsenfrüchte für die menschliche Ernährung und für eine nachhaltige Landwirtschaft so wichtig, dass sie einen internationalen Jahrestag wert sind. Zu den Hülsenfrüchten zählen Bohnen, Erbsen, Linsen, Kichererbsen, aber auch Erdnüsse und Sojabohnen. Sie zeichnen sich durch ihren hohen Eiweißgehalt aus. Zudem sind sie reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, die wir Menschen benötigen. Zu denen gehören vor allem Kalium, Magnesium und Eisen.

Eine Handvoll Hülsenfrüchte täglich gehört zu einer gesunden Ernährung

Hülsenfrüchte sind außerdem klimaschonend und nachhaltig. Die Wurzeln der Pflanzen gehen eine Symbiose mit Knöllchenbakterien ein, die Stickstoff aus der Luft binden und den Pflanzen zur Verfügung stellen. Dadurch sind sie auch zuudem Stickstoffdüngung ertragsfähig und die Bodenqualität nimmt zu. Außerdem kann man Hülsenfrüchte im eigenen Garten anbauen und die kleinen Kraftpakete haben aufgrund ihrer guten Lagerfähigkeit das ganze Jahr über Saison.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler empfehlen laut der nachhaltigen und klimafreundlichen „Planetary Health Diet“ täglich 75 Gramm Hülsenfrüchte zu verzehren, was in etwa einer Handvoll entspricht. Hülsenfrüchte können somit ein positiver Faktor für die Gesundheit des Menschen sein und für die Umwelt.

Links/Studien

Autor

1 Kommentar

Shantuma vor 2 Wochen

Es scheint das jeder Tag für irgendwas gut ist.
Morgen ist zum Beispiel der Tag der Ehe.

Am 12.2. ist der Tag der Umarmung, der 6. Tag der indischen Valentiswoche.
Am 13.2. ist der Tag des Radio.
Am 14.2. ist der Tag der Welt-Mettbrötchen Tag, da gibt es dann wohl einen Bericht wie gut doch so ein Mettbrötchen ist.
Am 15.2. ist Tag des Regenwurms in Deutschland.
Am 16.2. ist Tag der Innovationen in den USA.
Am 17.2. ist Welttag der Schuppentiere.
Am 18.2. ist der internationale Eat Ice for Breakfast Day ...
...

Und da wir dieses Jahr auch den 29.2. zu begrüßen haben, treffe wir uns entweder zum Tag der seltenen Krankheiten, oder zum Toastbrot tag (USA+GB) und den Tag der Chilis (USA).