Vergangene Sendungen "FAKT IST!"

Sendung vom 11.02.2019 aus Magdeburg: Neue Hilfe für Langzeitarbeitlose

Gäste der Sendung

Petra Grimm-Benne

Petra Grimm-Benne

Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration von Sachsen-Anhalt

"Land und Bund ergänzen sich. Zusammen werden wir Langzeitarbeitslosen eine tragfähige Brücke auf den ersten Arbeitsmarkt bauen."

Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer Der Paritätische Gesamtverband
Bildrechte: Der Paritätische Gesamtverband

Dr. Ulrich Schneider

Dr. Ulrich Schneider

Hauptgeschäftsführer Der Paritätische Gesamtverband

"Das neue Gesetz ist eine gute Idee. Auf den ganz großen Wurf für einen wirklich sozialen Arbeitsmarkt warten wir aber bis heute."

Susanne Wiedemeyer, Landesbeauftragte DGB Sachsen-Anhalt
Bildrechte: DGB Sachsen-Anhalt

Susanne Wiedemeyer

Susanne Wiedemeyer

Landesbeauftragte DGB Sachsen-Anhalt

"Ein sozialer Arbeitsmarkt muss sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze bieten. Teilhabe heißt: raus aus Hartz IV."

Prof. Joachim Weimann, Wirtschaftswissenschaftler Otto-von-Guericke Universität
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Prof. Joachim Weimann

Prof. Joachim Weimann

Wirtschaftswissenschaftler Otto-von-Guericke Universität

"Die Mittel sollten besser in die Bildung fließen. Denn Schulabbrecher sind die Langzeitarbeitslosen von morgen."

Wilhelm Töller, Geschäftsführer Help 2007 e.V.
Bildrechte: Help 2007 e.V.

Wilhelm Töller

Wilhelm Töller

Geschäftsführer Help 2007 e.V.

"Hilfe zur Selbsthilfe ist die einzig richtige Art zu helfen."

Sendung vom 04.02.2018 aus Erfurt: Tempolimit

Gäste der Sendung

Prof. Dr. Christian Lippold
Bildrechte: Christian Lippold

Prof. Dr. Christian Lippold

Prof. Dr. Christian Lippold

Verkehrsexperte Universität Dresden

"Unbegrenztes Tempo auf Autobahnen ist nicht mehr zeitgemäß."

Dr. Gudrun Lukin, MdL
Bildrechte: Gudrun Lukin

Dr. Gudrun Lukin, MdL

Dr. Gudrun Lukin, MdL

Sprecherin für Verkehr & Infrastruktur DIE LINKE Landtagsfraktion Thüringen

"Gute Autos müssen nicht unbedingt sehr schnell fahren."

Torsten Herbst, MdB FDP
Bildrechte: Torsten Herbst

Torsten Herbst, MdB FDP

Torsten Herbst, MdB FDP

Obmann Bundestagsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur

"Deutschland hat sicherere Autos und gute Autobahnen und braucht deshalb kein Tempolimit."

Lutz Leif Linden
Bildrechte: Lutz Leif Linden

Lutz Leif Linden

Lutz Leif Linden

Generalsekretär AvD e.V.

"Ein generelles Tempolimit ist pure Ideologie."

Sendung vom 28.01.2019 aus Magdeburg: Kneipensterben

Gäste der Sendung

Claudia Schwalenberg
Bildrechte: Bertram Plischke

Claudia Schwalenberg

Claudia Schwalenberg

Tarifvorsitzende, DEHOGA Sachsen-Anhalt

"Wir brauchen positive Anreize für Mitarbeiter und Unternehmer, um in der Gastronomie zu bleiben und sich auch eine Selbständigkeit in der Zukunft vorzustellen."

Jens Löbel
Bildrechte: Gewerkschaft Nahrung – Genuss – Gaststätten

Jens Löbel

Jens Löbel

Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in Thüringen

"Wir brauchen eine Aufwertung des Gastgewerbes. Dazu gehören auch gute Arbeit und ordentliche Löhne für die Beschäftigten."

Sepp Müller
Bildrechte: Sepp Müller

Sepp Müller

Sepp Müller

CDU-Bundestagsabgeordneter aus Gräfenhainichen

"Das Gasthaus vor Ort ist eine Oase des ländlichen Raumes."

Prof. Dr. Hans Hopfinger
Bildrechte: Prof. Dr. Hans Hopfinger

Prof. Dr. Hans Hopfinger

Prof. Dr. Hans Hopfinger

Kulturgeograph und Hauptautor einer Studie zum Wirtshaussterben, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

"Wo das Wirtshaus schließt, stirbt das Dorf!"

Daniel Riecke
Bildrechte: Volksstimme Magdeburg/Marco Papritz

Daniel Riecke

Daniel Riecke

Mitglied einer Stammtischrunde aus Magdeburg

"Es liegt an uns Gästen, ob die Kneipe in der Nachbarschaft schließt oder nicht."

Sendung vom 21.01.2019 aus Dresden: Polizeigesetz

Gäste der Sendung

Dr. Maria Scharlau, Juristin und Referentin für Internationales Recht / International Law desk bei amnesty International. Am 21.1.2019 zu Gast bei "Fakt ist!".
Bildrechte: Amnesty International

Maria Scharlau (Amnesty International)

Maria Scharlau (Amnesty International)

Juristin und Menschenrechtsexpertin

"Mehr Gesetze bringen nicht automatisch mehr Sicherheit. Der sächsische Entwurf ist viel zu vage formuliert - das gefährdet die Rechte aller Bürgerinnen und Bürger."

Portrait von Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.
Bildrechte: Julian Hoffmann

Albrecht Pallas (MdL SPD)

Albrecht Pallas (MdL SPD)

Innenpolitischer Sprecher und Kriminalbeamter

"Das neue Polizeigesetz bringt Sicherheit und Freiheit in ein ausgewogenes Verhältnis. Wer nicht handelt, erschwert die Arbeit der Polizisten."

Enrico Stange, Kandidat Landratswahl Landkreis Leipzig
Bildrechte: Enrico Stange

Enrico Stange (MdL Die Linke)

Enrico Stange (MdL Die Linke)

Innenpolitischer Sprecher und Landes-Vize

"Sicherheit braucht gut ausgebildete Polizei, die vor Ort erreichbar und ansprechbar ist. Die neuen Befugnisse gefährden die Freiheit unbescholtener Bürger."

Cathleen Martin - Landesvorsitzende der Deutschen Poliozeigwerkschaft Sachsen (DPolG Sachsen).
Bildrechte: Polizeigewerkschaft Sachsen

Cathleen Martin (Polizeigewerkschaft)

Cathleen Martin (Polizeigewerkschaft)

Landesvorsitzende der Dt. Polizeigewerkschaft Sachsen

"Auf den normalen Bürger hat das Polizeigesetz nur positive Auswirkungen. Es verbessert tatsächlich die Sicherheit."

Sendung vom 14.01.2018 aus Erfurt: "Wer braucht Biathlon in Oberhof?"

Gäste der Sendung

Porträt Staatssekretär Dr. Hartmut Schubert
Bildrechte: Hartmut Schubert

Dr. Hartmut Schubert

Dr. Hartmut Schubert

Staatssekretär im Thüringer Finanzministerium & Oberhofbeauftragter der Landesregierung

"Oberhof ist im sportlichen Bereich der Leuchtturm für Thüringen und muss auf hohem Niveau erhalten und weiterentwickelt werden."

Porträt Tourismusforscher Professor Jürgen Schmude
Bildrechte: Jürgen Schmude

Prof. Dr. Jürgen Schmude

Prof. Dr. Jürgen Schmude

Tourismusforscher an der Uni München & Vorsitzender der Dt. Gesellschaft für Tourismuswirtschaft

"Die künstliche Beschneiung wird den Skitourismus in den deutschen Mittelgebirgen nur noch wenige Jahrzehnte 'tragen'."

Thomas Schulz, Bürgermeister von Oberhof
Bildrechte: MDR/Mathias Heerwagen

Thomas Schulz (Freie Wähler)

Thomas Schulz (Freie Wähler)

Bürgermeister Oberhof

"Bei aller Oberhof-Kritik kommt immer zu kurz, wie viel Geld in die Region zurückfließt."

Porträt Justus Kehrl
Bildrechte: Justus Kehrl

Justus Kehrl

Justus Kehrl

Vorsitzender Bund der Steuerzahler Thüringen e.V.

"Es fehlen die Beweise dafür, dass sich die ganzen bisherigen Investitionen in Oberhof gelohnt haben."

Sendung vom 10.12.2018 aus Magdeburg: Alt und allein

Gäste der Sendung

Mann im Portrait.
Bildrechte: Senatspressestelle Bremen, Anja Raschdorf

Henning Scherf

Henning Scherf

Ehem. Bürgermeister von Bremen und Buchautor "Grau ist bunt – was im Alter möglich ist"

"Gemeinsam statt einsam!"

Dunkelhaarige Frau im Portrait.
Bildrechte: Angelika Zander

Angelika Zander

Angelika Zander

Landesvorsitzende Magdeburger Seniorenbeirat

"Einsamkeit macht krank!"

Mann im Portrait.
Bildrechte: milian media/Royal Binion

Maximilian Arland

Maximilian Arland

Botschafter des Vereins "Wege aus der Einsamkeit", Sänger und Moderator

"Jung und Alt brauchen einander."

Mann im Portrait.
Bildrechte: Jürgen Wolf

Jürgen Wolf

Jürgen Wolf

Professor für Alternswissenschaft, Hochschule Magdeburg-Stendal

"Die Einsamkeit im Alter spiegelt die sozialen Probleme im ganzen Lebenslauf wider."

Sendung vom 03.12.2018 aus Erfurt: "Alten-Demokratie?"

Die Gäste

Ein Mann mit kurzem Haar
Bildrechte: David Ausserhofer

Wolfgang Gründinger

Wolfgang Gründinger

Buchautor & Zukunftslobbyist

"Auf lange Sicht brauchen wir die Rente mit 70."

Junge Frau mit langem Haar im Büro
Bildrechte: TMWWDG

Valentina Kerst

Valentina Kerst

Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft

"Schwarz-weiß-Denken bringt uns nicht weiter. Wir müssen miteinander an einem Tisch diskutieren."

Junge Frau mit mittelangem, blondem Haar
Bildrechte: Generationen Stiftung

Lucie Hammecke

Lucie Hammecke

Jugendrat der Generationen Stiftung

"Politik muss jünger, weiblicher und bunter werden."

Ein älterer Mann mit Brille
Bildrechte: MDR/Carsten Kayser

Jürgen Pfeffer

Jürgen Pfeffer

Thüringer Seniorenverband BRH e.V.

"Der Generationenvertrag ist eine Selbstverständlichkeit, mit der das gesellschaftliche Leben erhalten wird."

Sendung vom 26.11.2018 aus Dresden: Gehen wir vernünftig mit Smartphone & Co. um?

Die Gäste

Dagmar von Kleist
Bildrechte: Horst von Kleist

Dagmar von Kleist

Dagmar von Kleist

Rentnerin

"Wir Älteren sollten das Internet auf unsere eigene Weise nutzen lernen. Es darf aber nicht sein, dass ‚analoge Menschen‘ einfach abgehängt werden. Vieles wird nämlich nur noch online angeboten."

Tobias Andrä (SPD)
Bildrechte: IMAGO

Tobias Andrä

Tobias Andrä

Lehrer, der für ein Handyverbot an Schulen ist

"Ein Text länger als ein oder zwei Seiten und man kann dabei zusehen, wie innerhalb kürzester Zeit der Konzentrationspegel junger Leute ins Bodenlose stürzt!"

Journalist Simon Hurtz sitzt an einem Tisch.
Bildrechte: Frauke Fichtner

Simon Hurtz

Simon Hurtz

Journalist, Redakteur für Digitales

"Ich kann und will mir kein Leben ohne Smartphone vorstellen. Aber ich verbringe viel Zeit damit, darüber nachzudenken, wie ich weniger Zeit mit meinem Handy verbringe."

Patricia Kraft auf einem Instagram-Foto
Bildrechte: Patricia Kraft

Patricia Kraft

Patricia Kraft

Influencerin

"Das Smartphone ist in meinem Leben unabdingbar geworden, früher um Mutti zu erreichen, dann wurde es zum Hobby und jetzt ist es mein Job. Es schafft neue spannende Möglichkeiten."

Sendung vom 12.11.2018 aus Erfurt: Gleichberechtigte Partnerschaft

Gäste der Sendung

Eine Frau, Nicole Höchst, AfD Bundestagsabgeordnete, schaut lächelnd in die Kamera.
Bildrechte: Nicole Höchst

Nicole Höchst (AfD)

Nicole Höchst (AfD)

Mitglied im Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

"Der Staat sollte nicht ohne Not in Partnerschaften hineinregieren."

Ein junger Mann, Georg Teichert, Gleichstellungsbeauftragter der Uni Leipzig, steht lächelnd vor einem Gemälde.
Bildrechte: Swen Reichhold

Georg Teichert

Georg Teichert

Gleichstellungsbeauftragter Uni Leipzig

"Emanzipation hin oder her: Mit der Familiengründung geht aktuell oft ein Rückfall in traditionelle Rollenbilder einher."

Bernd Mitsch
Bildrechte: Bernd Mitsch

Bernd Mitsch

Bernd Mitsch

Erzieher / Leiter Kindertagesstätte

"Männer werden von der Gesellschaft auf geschlechterspezifische Rollen festgelegt."

Eine Frau, Heike Taubert, Finanzministerin Thüringen und stellv. Ministerpräsidentin Thüringen, schaut lächelnd in die Kamera.
Bildrechte: Delf Zeh

Heike Taubert (SPD)

Heike Taubert (SPD)

Finanzministerin Thüringen und stellv. Ministerpräsidentin Thüringen

"Das Bundeselterngeld hat großen Schwung in die Entwicklung hin zu mehr Gerechtigkeit zwischen den Partnern gebracht."

Sendung vom 29.10.2018 aus Magdeburg: Ost-West

Unsere Gäste

Die Gäste der Sendung

Petra Köpping
Petra Köpping, SPD, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration "Ich bin froh, dass die Aufarbeitung der Nachwendezeit endlich auf der Tagesordnung ist. Die Erlebnisse von damals sind die Quelle von Wut und Distanz zur Demokratie bei vielen Ostdeutschen. Erst wenn sie mit sich im Reinen sind und Anerkennung für die Bewältigung der Nachwendezeit erhalten haben, sind sie bereit für eine neue große Herausforderung." Bildrechte: Kerstin Pötzsch/SMGI
Petra Köpping
Petra Köpping, SPD, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration "Ich bin froh, dass die Aufarbeitung der Nachwendezeit endlich auf der Tagesordnung ist. Die Erlebnisse von damals sind die Quelle von Wut und Distanz zur Demokratie bei vielen Ostdeutschen. Erst wenn sie mit sich im Reinen sind und Anerkennung für die Bewältigung der Nachwendezeit erhalten haben, sind sie bereit für eine neue große Herausforderung." Bildrechte: Kerstin Pötzsch/SMGI
Peter-Michael Diestel
Peter-Michael Diestel, CDU, letzter Innenminister der DDR "Der Weg zur deutschen Einheit, war alternativlos." Bildrechte: Susann Welscher
Valerie Schönian
Valerie Schönian, , 28-jährige Magdeburgerin, Autorin für die ZEIT und fühlt sich immer noch als Ostdeutsche "Wenn ich sage, dass ich mich zuerst als Ostdeutsche fühle, ist das nicht nur Trotz, und es ist Solidarität. Ich fühle mich mit der ostdeutschen Geschichte, den Erfahrungen, den Biografien verbunden." Bildrechte: Johanna Wittig
Marcus Böick
Marcus Böick, Wirtschaftshistoriker an der Ruhr-Uni in Bochum, Buchautor "Die Treuhand" "Die Geschichte der Treuhand ist die Geschichte einer deutsch-deutschen Überforderung." Bildrechte: Patrick Slesiona
Joachim Liebig
Joachim Liebig, Kirchenpräsident der Landeskirche Anhalt, gebürtiger Niedersachse "Ich bin als im Westen Geborener dankbar, im Osten zu leben und lerne jeden Tag von meinen ostdeutschen Freunden." Bildrechte: Sebastian Frank
Alle (5) Bilder anzeigen

Das waren unsere Gäste

Claudia Martins-Cavaco, Landeselternsprecherin der Gesamtschulen Thüringen
Bildrechte: Claudia Martins-Cavaco

Claudia Martins-Cavaco

Claudia Martins-Cavaco

Landeselternsprecherin Gesamtschulen Thüringen

"Personaldecke erweitern, Medienkompetenz ausbauen und Gebäude renovieren, dann gelingt Schule im Land."

Bildungsminister Helmut Holter am Schreibtisch
Bildrechte: Jacob Schroeter

Helmut Holter (Linke)

Helmut Holter (Linke)

Bildungsminister Thüringen

"Wir müssen Schule vom Kind her denken. In einem reichen Land wie Deutschland hat jedes Kind besten Unterricht verdient."

Kathrin Vitzthum von der GEW Thüringen
Bildrechte: Kathrin Vitzthum

Kathrin Vitzthum

Kathrin Vitzthum

Vorsitzende GEW Thüringen

"Schweinezyklus beenden: Jetzt müssen alle Register gezogen werden, um Thüringens Schulen für die Zukunft auszustatten."

Marion Rosin von der CDU
Bildrechte: CDU-Fraktion im Thüringer Landtag

Marion Rosin (CDU)

Marion Rosin (CDU)

Bildungspolitikerin

"Durch eine neue Schulnetzplanung bekommt man nicht mehr Lehrer.“

Gäste der Sendung

Der Journalist Sergej Lochthofen sitzt auf einer Bühne.
Bildrechte: imago/VIADATA

Sergej Lochthofen

Sergej Lochthofen

Journalist

"In den 90-er Jahren hatten wir großen Chancen auf eine Verständigung. Die haben wir vergeigt."

Marieluise Beck, Sprecherin für Osteuropapolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Bildrechte: dpa

Marieluise Beck (B'90/Grüne)

Marieluise Beck (B'90/Grüne)

Gründungsmitglied "Zentrum Liberale Moderne":

"Russland ist ein autoritäres Regime mit einem Geheimdienstmann als Präsidenten, der mit dem Bild des 'feindlichen Westens' sein Land zusammenschweißt."

Journalistin Sabine Adler
Bildrechte: Deutschlandradio/Bettina Straub

Sabine Adler

Sabine Adler

Journalistin

"Moskaus Machthaber - hinter dem eisernen Vorhang gefürchtet, heute bewundert."

Hans Joachim Frey
Bildrechte: Karsten Prausse

Hans-Joachim Frey

Hans-Joachim Frey

Leiter des Semperopernballs in Dresden

"Im Westen gibt es einen Hang, Russland und seine Politik zu dämonisieren."

Sendung vom 08.10.2018 aus Magdeburg: Übergewicht

Hans-Dieter Nolting
Bildrechte: IGES-Institut

Hans-Dieter Nolting

Hans-Dieter Nolting

IGES-Institut, Gesundheitsforscher

"Anstatt auf ein Wundermittel zur Behandlung der Adipositas zu warten, sollte man Betroffene konsequent mit den besten heute bekannten Maßnahmen der Ernährungstherapie versorgen."

Axel Wiedemann
Bildrechte: BARMER

Axel Wiedemann

Axel Wiedemann

Landesgeschäftsführer der BARMER GEK Sachsen-Anhalt

"Adipositas ist zur Volkskrankheit geworden. Vorbeugende Maßnahmen müssen deshalb bereits im Kindesalter ansetzen."

Natalie Rosenke
Bildrechte: imago/Horst Galuschka

Natalie Rosenke

Natalie Rosenke

Gesellschaft gegen Gewichtsdiskriminierung e.V., Vorsitzende

"Mein Körper ist nicht deine Kommentarspalte!"

Marion Rung-Friebe
Bildrechte: Marion Rung-Friebe

Marion Rung-Friebe

Marion Rung-Friebe

Adipositas Verband Deutschland e.V., 2. Vorsitzende

"Adipositas muss in Deutschland endlich als Krankheit anerkannt werden. Wir brauchen bundesweit einheitliche Möglichkeiten der Therapie."

Gäste der Sendung

Felix Benneckenstein

Felix Benneckenstein

Nazi-Aussteiger

"Rechtsrock ist gefährlich, weil die rechte Ideologie ins Gehirn und ins Herz der Zuhörer gehämmert wird."

Dierk Borstel
Bildrechte: Dierk Borstel

Prof. Dr. Dierk Borstel

Prof. Dr. Dierk Borstel

Politikwissenschaftler FH Dortmund

"Neonazi-Konzerte sind – vor allem für Jugendliche - eine Einstiegsdroge in die rechte Szene."

Hartmut Schwan
Bildrechte: Hartmut Schwan

Prof. Dr. Hartmut Schwan

Prof. Dr. Hartmut Schwan

ehem. Präsident des Thüringer Oberverwaltungsgerichts

"Es wird häufig verkannt, dass die verfassungsrechtlichen Vorgaben durch das Bundesverfassungsgericht den Gerichten nur geringen Spielraum lassen."

Astrid Rothe-Beinlich
Bildrechte: Astrid Rothe-Beinlich

Astrid Rothe-Beinlich

Astrid Rothe-Beinlich

Abgeordnete im Thüringer Landtag für Bündnis 90/Die Grünen

Augenverschließen vor Rechtsrock-Konzerten führt erst recht dazu, dass sie wiederkommen."

Sendung vom 24.09.2018 aus Dresen: Dienstpflicht für alle?

Unser Gäste

Alexander Dierks

Alexander Dierks

Generalsekretär des CDU-Landesverbandes Sachsen

Bert Rürup
Bildrechte: dpa

Bert Rürup

Bert Rürup

Chefökonom des Handelsblatts

Porträt einer jungen Frau mit bunter Mütze.
Bildrechte: privat

Dominique Brandt

Dominique Brandt

Ehemalige Bundesfreiwillige

 Mann mit kurzen braunen Haaren und Brille
Bildrechte: Bernd Müller

Markus Kremser

Markus Kremser

Zugführer einer Katastrophenschutzeinheit aus Görlitz

Sendung vom 17.09.2018 aus Magdeburg: Demokratie in Gefahr

Gäste der Sendung

Jürgen Mannke
Bildrechte: Peter Lisker

Jürgen Mannke

Jürgen Mannke

Gymnasialdirektor und Autor aus Weißenfels

"Wer glaubt, Demokratie für sich allein gepachtet zu haben, ist selbst kein Demokrat."

Holger Stahlknecht
Bildrechte: Ministerium für Inneres und Sport/Andreas Lander

Holger Stahlknecht

Holger Stahlknecht

CDU, Innenminister Sachsen-Anhalt

"Demokratie muss sich jeden Tag neu bewähren und aktiv gelebt werden – das gilt in Ost wie West."

Hans-Gerd Jaschke
Bildrechte: Prof. Jaschke

Prof. Dr. Hans-Gerd Jaschke

Prof. Dr. Hans-Gerd Jaschke

Extremismusforscher

"In Ostdeutschland wird zuviel von Staat und Politik erwartet."

Hanka Kliese
Bildrechte: Goetz Schleser

Hanka Kliese

Hanka Kliese

SPD-Landtagsabgeordnete aus Chemnitz

"Nicht unsere Demokratie ist in einer Krise, sondern unsere Debattenkultur."

Sendung vom 10.09.2018 aus Erfurt

Gäste der Sendung

Prof. Dr. Michael Quaas
Bildrechte: Michael Quaas

Prof. Dr. Michael Quaas

Prof. Dr. Michael Quaas

Fachanwalt für Verwaltungsrecht

"Beiträge dürfen nur erhoben werden, wenn der Bürger einen Vorteil davon hat. Ein solcher Vorteil ist bei Straßenausbaubeiträgen schwer vermittelbar."

Claudia Scheerschmidt
Bildrechte: Claudia Scheerschmidt

Claudia Scheerschmidt

Claudia Scheerschmidt

Sprecherin für Kommunales der SPD-Landtagsfraktion Thüringen

"Im Streit um die Straßenausbaugebühren bedeutet Rechtssicherheit nicht gleich Gerechtigkeit."

Ein Mann, Wolfgang Kleindienst von der Bürgerallianz Thüringen, schaut lächelnd in die Kamera.
Bildrechte: Wolfgang Kleindienst

Wolfgang Kleindienst

Wolfgang Kleindienst

Bürgerallianz Thüringen

"Durch die momentane Abgabenpolitik wird der ländliche Raum über Gebühr belastet. Das widerspricht dem Gebot der Gleichbehandlung."

Albert Weiler
Bildrechte: Albert Weiler

Albert Weiler

Albert Weiler

Bundestagsabgeordneter und ehrenamtlicher Bürgermeister von Milda

"Gesetze müssen für und nicht gegen die Bürger gemacht werden."

Sendung vom 03.09.2018 aus Dresden

Gäste der Sendung

Petra Köpping
Bildrechte: Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Petra Köpping (SPD)

Petra Köpping (SPD)

Sachsens Integrationsministerin fragt nach den Vorfällen in Chemnitz, wo die Zivilgesellschaft bleibt. Politiker allein könnten den Kampf gegen Rechtsextremismus nicht führen.

Eine sitzende Frau mit kurzem roten Haar.
Bildrechte: imago

Andrea Lein

Andrea Lein

Die Bürgerin aus Chemnitz versteht die Ängste ihrer Mitmenschen - in der Politik wurde vieles schöngeredet.

Christian Hartmann
Bildrechte: CDU-Landtagsfraktion Sachsen

Christian Hartmann (CDU)

Christian Hartmann (CDU)

Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag sagt: "Wir brauchen Sachlichkeit in der Diskussion und Verständnis für die Bürger."

Nancy Gibson, Leiterin der Chemnitzer Musikschule
Bildrechte: Tobias Phieler, Lichtzelt Chemnitz

Nancy Gibson

Nancy Gibson

Die Leiterin Musikschule Chemnitz hatte als gebürtige Kanadiern auch schon mit Ressentiments zu tun und warnt: Sachsen werde jetzt schon gemieden.

Toralf Staud
Bildrechte: imago/Future Image

Toralf Staud

Toralf Staud

Der Journalist beschäftigt sich mit Extremismus und wirft Sachsens Politikern Verharmlosung vor.

Sendung vom 27.08.2018 aus Magdeburg

Gäste der Sendung

Petra Chluppka
Bildrechte: Petra Chluppka

Petra Chluppka

Petra Chluppka

Vorsitzende Landeshebammen- verband Sachsen-Anhalt

"So wie jede Gemeinde eine Feuerwehr vorhält, muss auch Geburtshilfe flächendeckend angeboten werden."

Lächelnde Frau mit kurzem Haar und Brille.
Bildrechte: Petra Grimm-Benne

Petra Grimm-Benne (SPD)

Petra Grimm-Benne (SPD)

Sozialministerin Sachsen-Anhalt

"Als Landesregierung setzen wir uns für einen guten Start ins Leben ein, Hebammen sind und bleiben dafür unverzichtbar."

Georg Baum
Bildrechte: Deutsche Krankenhausgesellschaft

Georg Baum

Georg Baum

Hauptgeschäftsführer Deutsche Krankenhausgesellschaft

"Um Geburten weiter flächendeckend zu gewährleisten, muss der Staat die Finanzierung absichern."

Franziska Maria Kliemt
Bildrechte: Franziska Kliemt

Franziska Kliemt

Franziska Kliemt

Initiative Mother Hood e.V.

"In die Geburtshilfe zu investieren heißt, in eine gesunde Gesellschaft zu investieren."

Sendung vom 13.08.2018 aus Dresden

Gäste der Sendung

Wolfgang Vogel, Präsident des sächsischen Bauernverbandes
Bildrechte: MDR/Maren Beddies

Wolfgang Vogel

Wolfgang Vogel

Präsident des sächsischen Bauernverbandes

"Wir wissen gar nicht, ob wir die Felder fürs nächste Jahr bestellen können. Uns fehlt das Wasser."

Michaela Koschak
Bildrechte: IMAGO

Michaela Koschak

Michaela Koschak

Meteorologin

"Wetter ist ein chaotisches System. Aber dass es immer trockener wird und wir immer häufiger Dürreperioden erleben, das können wir einfach nicht ignorieren."

Proträtfoto von Wolfgang Socher.
Bildrechte: Umweltamt der Landeshauptstadt Dresden

Wolfgang Socher

Wolfgang Socher

Stellv. Leiter Umweltamt Stadt Dresden

"Stadtplanung ist ein komplexes Unterfangen, das verschiedene Bedürfnissen unter einen Hut bringen muss: mehr Wohnungen, bessere Mobilität - und wie schon immer auch mehr Grün."

Anja Siegesmund
Bildrechte: MDR/Karina Heßland-Wissel

Anja Siegesmund

Anja Siegesmund

Umweltministerin Thüringen (B‘90/Grüne)

"Auf Hitze und Dürre müssen wir uns einstellen. Mehr Klimaschutz heißt auch: Mehr grüne Oasen - statt Betonwüste und Hitzestau."

Peter Trute ist Klimaexperte. Er steht vor einen Windrad.
Bildrechte: GEO-NET Umweltconsulting GmbH

Peter Trute

Peter Trute

Klimaexperte

"Kommunen und Investoren können viel für ein angenehmes Klima in den Städten tun. Aber das kostet Geld. Und man kann nicht erst im heißen Sommer damit beginnen."

Sendung vom 04.06.2018 aus Erfurt

Gäste der Sendung

Ricarda Pätzold
Bildrechte: A. Koroll

Ricarda Pätzold

Ricarda Pätzold

Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

"Für Mietern gilt derzeit: Wer umzieht hat verloren."

Prof. Dr. Harald Simons
Bildrechte: Harald Simons

Harald Simons

Harald Simons

Professor an der HTWK Leipzig und Wohnungsbau-Experte

"Es gibt keinen angespannten Wohnungsmarkt in Mitteldeutschland, auch nicht in Leipzig."

Frank Emrich
Bildrechte: Frank Emrich

Frank Emrich

Frank Emrich

Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.

"Wer in Thüringen eine Wohnung sucht, findet auch eine."

Caren Lay, MdB DIE LINKE
Bildrechte: Anke Iling

Caren Lay

Caren Lay

Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik

"Auch in Ostdeutschland brauchen wir eine Umkehr in der Wohnungspolitik."

Sendung vom 28.05.2018 aus Dresden

Gäste der Sendung

Olaf Jacobs
Bildrechte: Hoferichter & Jacobs GmbH

Olaf Jacobs

Olaf Jacobs

Filmproduzent der MDR-Doku "Wer braucht den Osten?"

"Der Westen wird ostdeutscher, auch wenn er es vielleicht gar nicht merkt."

Antje Hermenau

Antje Hermenau

Politikberaterin und ehemalige Chefin der Grünen im Sächsischen Landtag

"Der Aufbau Ost als Nachbau West ist beendet. Der Westen hat im Osten keine Vorbild-Autorität mehr."

Annekatrin Klepsch
Bildrechte: IMAGO

Annekatrin Klepsch (Linke)

Annekatrin Klepsch (Linke)

Kulturbürgermeisterin Dresden

"Was Deutschland von Dresden lernen kann, ist dass man einander wieder zuhört und mehr miteinander spricht statt übereinander, auch bei konträren Meinungen."

Bauunternehmer Ralf Böhmer
Bildrechte: Lohmenbau Pirna

Ralf Böhmer

Ralf Böhmer

Bauunternehmer und ehemaliges CDU-Mitglied aus Pirna

"Ostdeutschland ist ein Trendsetter. Ich bin stolz auf unsere Diskussionskultur. Der offene Streit ist wichtig!"

Journalist Michael Kraske
Bildrechte: Paul Maurer

Michael Kraske

Michael Kraske

Journalist aus Leipzig

"Plakative Begriffe wie Dunkeldeutschland oder ostdeutsche Avantgarde sind wenig hilfreich, weil sie viel zu undifferenziert sind."

Sendung vom 14.05.2018 aus Magdeburg: Flughafen Leipzig/Halle

Gäste der Sendung

Matthias Zimmermann
Bildrechte: Matthias Zimmermann

Matthias Zimmermann

Matthias Zimmermann

Bürgerinitiative "Gegen die neue Flugroute"

"Die Geschichte des Ausbaus des Flughafens ist die Geschichte von Lügen, Halbwahrheiten und falschen Versprechungen von Politik und Verwaltung gegenüber den Bürgern."

Andreas Höppner
Bildrechte: Fraktion DIE LINKE im Landtag Sachsen-Anhalt

Andreas Höppner

Andreas Höppner

Landesvorsitzender DIE LINKE Sachsen-Anhalt

"Der Mensch darf nicht einfach beiseite gedrängt werden. Wirtschaft muss dem Menschen dienen und nicht umgekehrt!“

Andreas Nowak
Bildrechte: CDU-Landtagsfraktion Sachsen

Andreas Nowak

Andreas Nowak

CDU-Fraktion des Sächsischen Landtags

"Der Flughafen ist wichtig für Arbeit und Wohlstand. Viele tausend Menschen sind in Lohn und Brot gekommen, nicht nur aus Leipzig, sondern der gesamten Region."

Flughafen Leipzig/Halle
Bildrechte: Flughafen Leipzig/Halle

Johannes Jähn

Johannes Jähn

Vorstandsprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG

"Der Flughafen Leipzig/Halle besitzt als zweitgrößtes Luftfrachtdrehkreuz eine hohe Relevanz für Deutschland. Zugleich fungiert er als Beschäftigungsmotor.“

Sendung vom 07.05.2018 aus Erfurt

Gäste der Sendung

Georg Maier (SPD)

Georg Maier (SPD)

Minister für Inneres und Kommunales in Thüringen

"Damit Thüringen sicher bleibt, müssen wir die Polizei durch moderne Ausrüstung und genügend Personal in die Lage versetzen, neuen Herausforderungen zu begegnen."

Marion Walsmann
Bildrechte: Marion Walsmann

Marion Walsmann

Marion Walsmann

Landesvorsitzende Weisser Ring e.V. Thüringen:

"Die Zahlen der Polizeistatistik spiegeln nicht das Lebensgefühl der Menschen wider."

Oliver Malchow
Bildrechte: Hagen Immel

Oliver Malchow

Oliver Malchow

Bundesvorsitzender Gewerkschaft der Polizei (GdP):

"Die Kriminalitäts-Statistik ist nur ein interner Arbeitsnachweis - sie soll über Jahre hinweg einen Vergleich der Polizeiarbeit in den Ländern ermöglichen."

Thüringer CDU-Landtagsabgeordneter Raymond Walk.
Bildrechte: Raymond Walk

Raymond Walk (MdL CDU)

Raymond Walk (MdL CDU)

Innen-Experte der Thüringer CDU-Fraktion

"Die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik ist für Politiker und Polizeichefs interessant, man muss aber die Menschen, nicht die Zahlen, in den Mittelpunkt rücken."

Sendung vom 23.04.2018 aus Magdeburg

Gäste der Sendung

Frank Sitta
Bildrechte: FDP Sachsen-Anhalt

Frank Sitta, (FDP)

Frank Sitta, (FDP)

stellv. Vorsitzender der Bundestagsfraktion

"Wir wollen mit dem Wechselmodell ein modernes Familienbild in der Gesellschaft verankern."

Eva von Angern (Die Linke)
Bildrechte: Eva von Angern/Die Linke Sachsen-Anhalt

Eva von Angern (DIE LINKE)

Eva von Angern (DIE LINKE)

stellv. Vorsitzende der Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

"Wenn Eltern nicht im Sinne des Kindes miteinander kommunizieren können, lehne ich das Wechselmodell ab."

Dr. Stefan Rücker
Bildrechte: Stefan Rücker

Stefan Rücker

Stefan Rücker

Psychologe

"Nicht allein Umgangsmodelle fördern das Kindeswohl, sondern verantwortungsvolle Trennungseltern."

Wolfgang Keuter
Bildrechte: Wolfgang Keuter

Wolfgang Keuter

Wolfgang Keuter

Familienrichter

"Das Wechselmodell sollte nicht gesetzlicher Regelfall werden. Gemeinsamkeit kann man nicht verordnen."

Sendung vom 16.04.2018 aus Erfurt: Wanderwitz – "Heimatministerium" wird sich um ländliche Regionen kümmern

Gäste der Sendung

Marco Wanderwitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Marco Wanderwitz, MdB CDU

Marco Wanderwitz, MdB CDU

Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

"Heimatgefühl entsteht durch die Menschen vor Ort. Der Staat muss aber Rahmenbedingungen dafür schaffen."

Björn Höcke, MdL AfD, AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag
Bildrechte: Björn Höcke

Björn Höcke, MdL AfD

Björn Höcke, MdL AfD

AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag

"Heimat ist da, wo man sich nicht erklären muss." [Zitat: Johann Gottfried Herder (1744-1803)]

Prof. Dr. Edoardo Costadura, Institut für Romanistik der Friedrich Schiller-Universität Jena.
Bildrechte: Costadura

Prof. Dr. Edoardo Costadura

Prof. Dr. Edoardo Costadura

Institut für Romanistik - Friedrich Schiller-Universität Jena

"Seit der Wiedervereinigung haben wir ein aufkeimendes Nationalgefühl."

Petra Köpping MdL SPD, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
Bildrechte: Kerstin Pötzsch

Petra Köpping, MdL SPD

Petra Köpping, MdL SPD

Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration

"Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl!"