Erfrischende Kulturtipps Die kühlsten Ausflugsziele für heiße Tage in Leipzig und Halle

Was kann man an heißen Tagen in Leipzig und Halle kulturell erleben? Zahlreiche Orte in der Region versprechen Abkühlung, wenn das Thermometer mal wieder über 30 Grad steigt: Ob im Schaubergwerk unter Tage, im klimatisierten Museum oder in alten Gemäuern verwunschener Burgen – sieben Ideen für einen kühlen Ausflug an heißen Sommertagen.

Röhrigschacht Wettelrode
Etwa eine Stunde von Halle entfernt befindet sich der Röhrigschacht Wettelrode. Bei konstanten Temperaturen von 14 Grad lässt es sich im Schaubergwerk an heißen Sommertagen bestens aushalten. Bildrechte: Rosenstadt Sangerhausen GmbH, EZB Röhrigschacht

Open-Air-Kino nach Sonnenuntergang

Wenn die Sonne untergegangen ist, geht das Programm in den Sommerkinos in Leipzig erst richtig los: Ob im Scheibenholz, auf der Feinkost oder im Luru-Kino auf dem Spinnerei-Gelände: Hier erwarten Sie international gefeierte Filme wie Pedro Almodóvars Drama "Parallele Mütter", Klassiker wie "James Bond: Keine Zeit zu sterben" und Blockbuster wie "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse". Außerdem zeigt DOK Leipzig die zehn besten Filme aus den letzten Festivaljahren als Sommerkino.

Auch in Halle lädt das "Kino unterm Sternenzelt" zu lauen Filmnächten unter freiem Himmel ein. Was auf der Leinwand läuft, bestimmen Sie selbst: Vom 5. und 20. August, meist donnerstags, freitags und samstags, können Sie aus zwei Filmen Ihren Favoriten auswählen. Der Film mit den meisten Stimmen gewinnt und wird um 21:30 Uhr gezeigt. Welcher das ist, erfahren Sie am Tag der Aufführung ab 12 Uhr. 

Mehr Informationen

Sommerkino im Scheibenholz I Rennbahnweg 2A, 04107 Leipzig
Vom 13. Juli bis 21. August 2022
Sommerkino auf der Feinkost I Karl-Liebknecht-Straße 36 04107 Leipzig
Sommerkino des Luru-Kino in der Spinnerei I Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig
"Kino unterm Sternenzelt" I Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße 1, 06114 Halle (Saale)

Laue Sommerabende im Freilufttheater

Was gibt es Schöneres, als Theater unter freiem Himmel an einem lauen Sommerabend? Die ideale Kulisse hierfür bietet der überdachte Hof der Leipziger Feinkost, wo noch bis Ende August ein familienfreundliches Sommertheater-Festival stattfindet. Von Improvisationstheater ("The Movie") bis hin zu Tragikomödien ("Das Kleingeld – oder wer hat Schuld") ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

Auch in Halle laden zahlreiche Bühnen zu einem athmosphärischen Theaterabend ein. Im Burggraben der Moritzburg spielt die Theatergruppe Apron vom 1. Juli bis zum 27. August das Stück "In Emmas Späti brennt noch Licht". Und auch auf dem WUK Theater-Schiff gibt es mit der Bühnenfassung von Hans Magnus Enzensbergers epischem Gedicht "Der Untergang der Titanic" Sommertheater zu erleben – eine passendere Kulisse gibt es für diese Inszenierung wohl kaum.

Mehr Informationen

Sommertheater-Festival auf der Feinkost
Karl-Liebknecht-Straße 36, 04107 Leipzig
Vom 5. Juni bis 31. August 2022

"In Emmas Späti brennt noch Licht"
Graben der Moritzburg Halle I Friedemann-Bach-Platz 5, 06108 Halle (Saale)
Vom 1. Juli bis 27. August 2022

"Der Untergang der Titanic"
WUK Theater Schiff I Saalepromenade, Steg 4 06114 Halle (Saale)
Nächste Termine: 17. August, 20:30 Uhr, 20. August, 20:30 Uhr

Ab ins klimatisierte Museum: Spannende Sonderausstellungen

An heißen Tagen sind Museen eine ideale Destination. Oft laufen die Klimaanlagen hier auf Hochtouren, um die Exponate vor der Hitze zu schützen. So bietet derzeit etwa die Ausstellung im Ägyptischen Museum "Georg Steindorff" der Universität Leipzig eine gute Anlaufstelle auf der Suche nach Abkühlung: Die Schau beschäftigt sich mit der Geschichte der Enträtselung von ägyptischen Schriftzeichen. Parallel ist im Leipziger Museum für Druckkunst die Ausstellung mit dem Titel "Hieroglyphen im Buchdruck" zu sehen, in der die Reproduktion der Hieroglyphen vom 19. Jahrhundert bis heute dokumentiert wird.

Auch in Halle locken an heißen Sommertagen zahlreiche Museen mit spannenden Ausstellungen. So sind zum Beispiel in der Leopoldina Werke von Herlinde Koelbl, eine der renommiertesten Fotokünstlerinnen Deutschlands, zu sehen. Die Ausstellung "Faszination Wissenschaft" präsentiert 60 Porträts internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die von Koelbl dazu aufgefordert wurden, sich für das Foto einen persönlichen Leitsatz, eine Formel oder eine Idee auf die Hand zu schreiben.

Mehr Informationen zu den Ausstellungen

"Neue Wege zu alter Weisheit – 200 Jahre Entzifferung der altägyptischen Hieroglyphen"
Ägyptisches Museum "Georg Steindorff" der Universität Leipzig I Goethestraße 2, 04109 Leipzig
15. Juli bis 13. November 2022
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag: 13 bis 17 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 bis 17 Uhr

"Neue Wege zu alter Weisheit – Hieroglyphen im Buchdruck"
Kabinett-Ausstellung im Museum für Druckkunst I Nonnenstraße 38, 04229 Leipzig
3. Juli bis 11. September 2022
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr
Sonntag: 11 bis 17 Uhr

"Faszination Wissenschaft"
Leopoldina I Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)
9. Juni bis 11. September 2022
In der Kunststiftung Sachsen-Anhalt sind die Bilder bis zum 3. Juli 2022 ausgestellt.
Adresse: Neuwerk 11, 06108 Halle
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Dienstag, von 13 bis 18 Uhr

Auf Konzerten und Festivals im Schatten tanzen

Das Highfield Festival ist ein Rock- und Indie-Festival in Großpösna bei Leipzig. Vom 19. bis 21. August dürfen sich die Fans auf zahlreiche Headliner freuen. So spielen Deichkind, Kraftklub und Limp Bizkit auf dem Gelände der Magdeborner Halbinsel am Störmthaler See. Ihre Teilnahme haben außerdem AnnenMayKantereit, Bring Me The Horizon, Casper, Clueso, Kontra K, Kummer, Sido und viele mehr bestätigt. Zum Line-up.

Wem es beim Tanzen zu heiß wird, findet Abkühlung im umliegenden Störmthaler See. Hier kann nicht nur gebadet, sondern auch Beachvolleyball gespielt und Bananaboat gefahren werden.

In Halle bietet die Freilichtbühne Peisnitz für alle Musikbegeisterten eine ideale Anlaufstelle. Von Katie Melua (5. August) über Tom Jones (7. August) bis hin zu Scooter (19. August) ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Schlösser und Burgen: Abkühlung in kalten Gemäuern

Auch Schlösser und Burgen halten mit ihren dicken Gemäuern die Hitze fern. Mit spannenden Dauerausstellungen, Führungen durch die mittelalterlichen Räume und die sie umgebenden schattigen Parkanlagen bieten Burgen daher eine ideale Anlaufstelle an heißen Tagen. In der Nähe von Leipzig sind die Ritterburg Gnandstein, Burg Kriebstein oder die Hubertusburg besonders sehenswert. Rund um Halle bietet sich ein Besuch des Schlosses Teutschenthal und der Burg Querfurt an.

Ostersonntag auf der Burg Gnandstein (Kohrener Land)
Die Burg Gnandstein in Frohburg bietet einen kühlen Rückzugsort an heißen Tagen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr Informationen

Burg Gnandstein I Burgstraße 3, 04654 Frohburg
Burg Kriebstein I Kriebsteiner Straße 7, 09648 Kriebstein
Hubertusburg I Schloßstraße 11, 04779 Wermsdorf

Schloss Teutschenthal I Carl-Wentzel-Straße 30, 06179 Teutschenthal
Burg Querfurt I Burgring, 06268 Querfurt

Kultur unter Tage: In Bergwerke und Stollen abtauchen

Kühlere Kulturorte als jene unter Tage werden Sie an heißen Sommertagen wohl kaum finden. Etwa eine Stunde von Halle entfernt befindet sich das Schaubergwerk Röhrigschacht in Wettelrode. Bei einer konstanten Temperatur von 14 Grad unter Tage können Besucherinnen und Besucher mit einer originalen Schachtförderanlage 283 Meter tief hinabfahren, um der Geschichte des Mansfelder Kupferschieferabbaus am Originalschauplatz nachzuspüren. Die abenteuerlichste aller Expeditionen ergründet die wasserdurchfluteten Bereiche im tiefsten Inneren des Schachts per Kanu.

Mit Paddelbooten befahren Teilnehmer einer Exkursion den Röhrigschacht Wettelrode
Die Tiefen des Röhrigschachts können per Kanu erforscht werden. Bildrechte: dpa

Rund um Leipzig bietet das Leipziger Neuseenland Abkühlung an heißen Tagen. Geflutete Tagebaurestlöcher wie der Kulkwitzer See oder der Cospudener See garantieren nicht nur Badespaß, sondern zählen auch zu den Gewässern mit der besten Wasserqualität Deutschlands. Regelmäßig finden hier auch Kulturveranstaltungen wie Festivals und Konzerte statt.

Menschen am Cospudener See
Der Cospudener See im Leipziger Süden sorgt mit seinen 400 Hektar Größe für Urlaubsfeeling. Bildrechte: imago/Rainer Weisflog

Kühle Kirchen, Klöster und Ruinen

An heißen Tagen können Sie auch in Kirchen Zuflucht vor der Hitze suchen. Die Nikolaikirche ist Leipzigs ältestes und größtes Gotteshaus und neben der Thomaskirche die bekannteste Kirche der Stadt. Doch auch weniger bekannte Sakralbauten im Leipziger Umland sind einen Besuch wert, so wie die Bergkirche in Beucha, die auf einem Felsen über einem kleinen Steinbruchsee thront. Baden ist darin offiziell übrigens nicht erlaubt, die Einheimischen nutzen den See trotzdem zur Abkühlung.

Hoch über dem einstigen Steinbruch Beucha thront die Bergkirche im Licht der Herbstsonne.
Hoch über dem einstigen Steinbruch Beucha thront die Bergkirche. Bildrechte: dpa

In Halle lohnt immer ein Ausflug in den Dom, dessen dicke Gemäuer für angenehme Temperaturen im Inneren sorgen. Beeindruckend sind nicht nur die ineinander übergehenden Stilelemente von Gotik und Renaissance. Auch die Akustik ist bemerkenswert und macht den Dom zu Halle zum begehrten Veranstaltungsort für Konzert- und Theateraufführungen. Nicht außer Acht zu lassen ist außerdem der 17-teilige Standbilder-Zyklus an den Pfeilern, das originalgetreu restaurierte Chorgestühl und die reich verzierte Kanzel.

Mehr Informationen

Bergkirche Beucha I Kirchberg 11, 04824 Brandis
Dom Halle | Kleine Klausstraße 6, 06108 Halle (Saale)

(Recherche: MDR KULTUR)

Mehr Kulturtipps für den Sommer

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 07. Juli 2022 | 16:10 Uhr

Mehr MDR KULTUR