Für Kasten & Kübel Diese winterharten Gehölze haben auf jedem Balkon Platz

Nicht alle Balkonpflanzen müssen nach drinnen geholt werden, sobald es kalt wird. Gartenfachberaterin Helma Bartholomay stellt winterharte Gehölze vor, die auch im Herbst gut auf dem Balkon aufgehoben sind.

Verschiedene kleine Sorten von Weigelie (Weigela) und Sommerflieder. 12 min
Bildrechte: MDR/Franziska Nössig
12 min

Ob Balkon, kleiner Vorgarten oder Mini-Grundstück: Kleine Gärten können großartig sein. Gartenfachexpertin Helga Bartholomay gibt Sortentipps für Obst, Gemüse und Zierpflanzen für das Gärtnern auf kleinem Raum.

MDR Garten So 25.09.2022 08:30Uhr 11:35 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Weigelie

Das robuste und winterharte Ziergehölz mag Sonne bis Halbschatten und lässt sich gut kombinieren mit anderen Gehölzen, Stauden und Gräsern. Während manche Weigelien bis zu drei Meter hoch werden, eignen sich die kleinwachsenden Sorten für die ganzjährige Kultur auf Balkon oder Terrasse, in Topf oder Kübel. Nach etwa drei Jahren sollten Sie Ihre Weigelie umtopfen. Falls sie dann weiterhin im Topf bleiben soll, empfiehlt es sich unter Umständen, den Wurzelballen zu verjüngen. Im Winter schützt ein Holz- oder Styroporblock unter dem Kübel gegen die Kälte. Zusätzlich können Sie den Kübel in eine alte Decke einwickeln.

Die kleine Variante der Weigelie purpurea Victoria (bot. Weigelia florida 'Victoria') wird 80-100 Zentimenter hoch. Sie ist auch gut für kleine Gärten geeignet, erklärt Gartenfachberaterin Helma Bartholomay.

Verschiedene kleine Sorten von Weigelie (Weigela) und Sommerflieder.
Die Blüte der Weigelie purpurea Victoria ist außen purpurrot und innen rosa. Bildrechte: MDR/Franziska Nössig

Die kompakte Sorte 'Monet' (bot. Weigelia florida 'Monet') ist ein kontrastreicher Farbtupfer im Balkonkasten. Der gedrungene Strauch bringt im Frühsommer rosafarbene Kelchblüten hervor und wird nur bis 70 Zentimeter groß. Pro Jahr wächst diese Sorte nur etwa fünf Zentimenter. Die grünen bis dunkelgrünen Blätter haben unregelmäßig verlaufende, creme- bis rosafarbene Ränder.

Kleinwüchsige Sorten der Weigelie (Weigela): Monet (grün-weiße Blätter) und Nana Variegata (rote Blätter). Im Vordergrund kleine Sorte des Sommerflieders.
Mit ihren weißgeränderten Blättern setzt die Weigelie 'Monet' Farbkontraste. Bildrechte: MDR/Franziska Nössig

Zwergrose

Duftende Rosen mit voller Blüte, nur im Miniaturformat: Zwergrosen verschönern auch den kleinsten Balkon. Die Sorte 'Zwergfee' wird beispielsweise maximal 50 Zentimeter hoch. Im Gartenmarkt findet man die kleinen Rosen auch unter der Bezeichnung Miniaturrose, Lilliputrose oder Zwergbengalrose. Üblich sind sie als aufrecht wachsender, kompakter Strauch, doch es gibt auch Bodendecker-Sorten. Zwergrosen benötigen einen luftigen, sonnigen Standort und können mitunter bis in den Oktober blühen.

Bei entsprechender Vorbereitung durch Anhäufeln überstehen die Zwergrosen im Kübel den Winter. Dazu füllen Sie den Topf vor dem ersten Frost 15 bis 20 Zentimeter hoch mit lockerer Blumenerde, Laubkompost oder Mulch auf. Zusätzlich können Sie eine Reisig-Schicht auflegen. Den Topf stellen Sie auf eine Isolierschicht und umwickeln ihn mit einem schützenden Material. 

Gartenfachberaterin Helma Bartholomay
Gartenfachberaterin Helma Bartholomay mit einer leuchtend rot-blühenden Zwergrose. Bildrechte: MDR/Franziska Nössig

Zwergrhododendron

Der immergrüne Zwergstrauch wächst sehr langsam und wurzelt flach und ist somit wunderbar geeignet für die Pflanzung im Kübel. Unter den vielen Sorten sind beispielsweise der Rhododendron yakushimanum 'Flava' oder der Rhododenron repens 'Scarlet Wonder' sehr beliebt - einige blühen sogar bis in den September.

Bei der Auswahl des Kübels ist dessen Tiefe nicht vorrangig entscheidend; wichtiger ist es, einen breiten und ausreichend großen Kübel auszusuchen. Ein windgeschütztes Plätzchen, sonnig oder im Halbschatten, ist für Zwergrhododendron ideal. Mäßiges Gießen verhindert Trockenheit, gleichzeitig sollten Sie wie bei allen Kübelpflanzen darauf achten, dass keine Staunässe entsteht. Für den Winter empfiehlt sich auch hier eine Styroporplatte unter dem Topf.

Zwergrhododendron
Zwergrhododenron wurzelt flach und eignet sich daher gut für die Kübelpflanzung. Bildrechte: MDR/Estha Taddigs

Scheinzypresse

Die kleinwachsenden Sorten Hinoki-Scheinzypresse (bot. Chamaecyparis obtusa 'Lucas') und Zwergmuschelzypresse 'Nana Gracilis' (bot. Chamaecyparis obtusa 'Nana Gracilis') werden 1,50 bis zwei Meter groß. Helma Bartholomay rät, bei der Auswahl im Gartenmarkt genau darauf zu achten, ob es sich wirklich um kleinwachsende Sorten handelt. Gerade bei der großen Variante der Gelben Scheinzypresse kann das junge Pflänzchen im Sortiment täuschen: diese Sorte wird nämlich sechs bis acht Meter hoch! In Kübel gepflanzte Scheinzypressen benötigen im Winter einen schattigen Standort, auch sollte der Topf gegen die Kälte isoliert werden.

Verschiedene Zypressenarten für Balkon, Terrasse oder Garten.
Für den Balkon gut geeignet sind langsam wachsende Sorten wie die Scheinzypresse (hellgrünes Laub) oder die Zwergmuschelzypresse (im ockerfarbenen Topf). Bildrechte: MDR/Estha Taddigs

Quelle: Gartenfachberaterin Helma Bartholomay, MDR Garten

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 25. September 2022 | 08:30 Uhr