Blattläuse an einer Salbei-Pflanze im Topf
Dieser Salbei kann eine Dusche vertragen. Durch Abspritzen mit dem Gartenschlauch lassen sich viele Blattläuse entfernen. Und es hilft, einfach abzuwarten. In wenigen Tagen stellen sich Nützlinge wie Marienkäfer- oder Florfliegenlarven ein, die aufräumen. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner

Ärger mit Topfpflanzen Blattläuse an Salbei & Co.: Was Sie gegen die Schädlinge tun können

Pizza oder Risotto mit Salbei - und Blattläusen als Fleischbeilage? Lieber nicht. Wenn das beliebte Küchenkraut von Blattläusen befallen wurde, helfen eine Dusche und etwas Geduld. Was Sie sonst noch gegen die Schädlinge tun können, erfahren Sie hier.

Blattläuse an einer Salbei-Pflanze im Topf
Dieser Salbei kann eine Dusche vertragen. Durch Abspritzen mit dem Gartenschlauch lassen sich viele Blattläuse entfernen. Und es hilft, einfach abzuwarten. In wenigen Tagen stellen sich Nützlinge wie Marienkäfer- oder Florfliegenlarven ein, die aufräumen. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner

Pflanzen ausgewogen düngen

Blattläuse laben sich besonders gerne an jungen, saftigen Trieben. Es gibt zahlreiche Arten der saugenden Insekten, manche sind grün, andere schwarz oder bräunlich. Im Frühling machen sie sich auch über Küchenkräuter wie den Salbei her. Vor allem geschwächte und falsch gedüngte Pflanzen ziehen Schädlinge an. Achten Sie daher auf eine ausgewogene Nährstoffversorgung mit dem passenden Dünger.

Blattläuse vom Salbei vertreiben

In Ihrem Salbei tummeln sich schon die Läuse? Erste Hilfe können Sie leisten, indem sie die Pflanze kräftig mit einem Wasserschlauch abspritzen. Sitzen nur wenige Schädlinge an dem Kraut, können Sie die Läuse auch per Hand abstreifen. Das Einsprühen mit unverdünntem Zwiebelsud vertreibt ebenfalls Blattläuse. Dafür wird eine Zwiebel gehackt und mit kochendem Wasser zu einem Sud verarbeitet, der mehrere Stunden ziehen sollte. Knoblauchsud ist ein weiteres, bewährtes Hausmittel bei Blattlaus-Befall.

Auf die Nützlinge warten

"Mit der Zeit finden sich außerdem die Nützlinge ein", erklärt Gartenfachberaterin Brigitte Goss. Geben Sie den Insekten die Gelegenheit, die Blattläuse an Ihrer Pflanze zu finden und aufzufressen. Die Larven von Marienkäfern, Florfliegen und Schwebfliegen vertilgen scharenweise Blattläuse. Auch erwachsene Marienkäfer und Florfliegen räumen unter den Schädlingen auf. Ein naturnah gestalteter Garten, der Nützlingen Unterschlupf bietet, ist die beste Voraussetzung dafür. "Den Sommer über halten die Nützlinge die Schädlinge in Schach", erklärt die Gartenexpertin und Buchautorin.

Von dem vermeintlich bewährten Mittel, Wasser mit etwas Spülmittel zu mischen, sollten Sie Abstand nehmen: Beim Einsprühen mit Seifenlauge leidet auch die Pflanze.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 12. Mai 2019 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Mai 2019, 08:30 Uhr