Finanzhilfe Sachsen-Anhalt fördert Hebammenkreißsaal am Klinikum Dessau

30. Januar 2023, 11:28 Uhr

Das Land Sachsen-Anhalt fördert das städtische Klinikum in Dessau mit 340.000 Euro. Damit soll die Einrichtung eines hebammengeleiteten Kreißsaals finanziert werden. Mit dem Projekt soll die natürliche Geburt gestärkt werden.

  • Sachsen-Anhalt fördert einen hebammengeleiteten Kreißssal im städtischen Klinikum Dessau mit 340.000 Euro.
  • In dieser Art Kreißsaal machen Hebammen alles selbst. Ärzte werden nur im Notfall dazugerufen.
  • Neben der Klinik in Dessau werden bereits zwei Krankenhäuser in Halle gefördert.

Das Land Sachsen-Anhalt übergibt dem städtischen Klinikum Dessau 340.000 Euro als Förderung. Damit soll die Einrichtung eines hebammengeleiteten Kreißsaals unterstützt werden.

Hebammen leiten den Kreißsaal

Im Gegensatz zur herkömmlichen Organisation eines Kreißsaals, der unter Leitung und Verantwortung einer Ärztin oder eines Arztes steht, wird ein Hebammenkreißsaal von einer Hebamme geleitet. Und die machen alles allein: von der Eingangsuntersuchung über die Betreuung während der Wehen bis hin zur Geburt und den ersten Untersuchungen des Babys. Ein Arzt darf nicht eingreifen – es sei denn, er wird darum gebeten.

Projekt soll natürliche Geburt stärken

Mit dem Projekt soll die natürliche Geburt gestärkt werden, so das Land in einer Mitteilung. Denn mittlerweile ist jede dritte Geburt am Klinikum ein Kaiserschnitt. Die Klinik liegt damit auf dem Durchschnitt von Sachsen-Anhalt und ist nur leicht höher als der bundesdeutsche Trend. Die Gründe, warum Kinder mithilfe eines Kaiserschnitts geboren werden, sind vielfältig.

Förderung auch in Halle

Neben dem nun geförderten Klinikum in Dessau finanziert das Land bisher auch hebammengeleitete Kreißsäle in Halle. Nach einer erfolgreichen dreijährigen Pilotphase des sachsen-anhaltischen Modellprojekts "Hebammengeleiteter Kreißsaal" erhielten das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara letztes Jahr 434.400 Euro, das Universitätsklinikum Halle 289.600 Euro.

Mehr zum Thema

MDR (Susanne Reh, Sebastian Gall)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 30. Januar 2023 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt