Bei Bauarbeiten gefunden Weltkriegsbombe in Oschersleben entschärft – B246-Sperrung aufgehoben

In Oschersleben ist am Freitag ein bei Bauarbeiten entdeckter Blindgänger entschärft worden. Der Bereich rund um den Fundort wurde evakuiert. Auch die B246 war von der Sperrung betroffen.

Polizeiabsperrung mit Flatterband, hinten Streifenwagen und Polizeibeamter
Der Fundort muss zwischen den Straßen "Am Pfefferbach" und "An der Pumpe" in einem Radius von 500 Metern abgesperrt werden. (Symbolbild) Bildrechte: actionpress/imagebroker.com

In Oschersleben in der Börde ist am Freitagnachmittag eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Der Blindgänger war bei Bauarbeiten im Gewerbegebiet in der Nähe der Motorsport-Arena gefunden worden. Das hatte die Integrierte Leitstelle des Amtes für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen des Landkreises am späten Freitagvormittag mitgeteilt.

Gashauptleitung im Sperrbereich

Das Gebiet in einem Radius von 500 Metern um den Fundort zwischen den Straßen "Am Pfefferbach" und "An der Pumpe" war daraufhin gesperrt und geräumt worden. Weil eine wichtige Gasleitung durch das abgesperrte Areal verläuft, musste Druck von dieser gelassen werden, wie ein Sprecher der Polizei MDR SACHSEN-ANHALT sagte. Auch die an beide Straßen angrenzende Bundesstraße 246 war für die Entschärfung knapp eine Stunde vollständig gesperrt.

MDR (Martin Paul, Ingvar Jensen, Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 01. Juli 2022 | 13:00 Uhr

3 Kommentare

kingofcomedy vor 5 Wochen

Für die Bombenangriffe war Detuschland ganz allein Verantwortlich. Die fielen damals nicht weil sie abgelaufen waren und die Entsorgung zu teuer wäre.

Hans Sturm vor 5 Wochen

Einfach nach dem Verursacherprinzip gehen:
Grundsatz, nach dem derjenige, der durch sein Verhalten, Vorgehen o. Ä. Kosten verursacht, diese auch zu tragen hat.

Hans Sturm vor 5 Wochen

England und Frankreich haben Deutschland den Krieg erklärt und nicht andersrum !

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Kinder demonstrieren für bessere Mülltrennung in der Kinderstadt Ottopia. Sie halten Pappschilder hoch. mit Video
Wahlen, Petitionen und Demonstrationen sind nur einige Möglichkeiten, die die Kinder von Ottopia nutzen, um ihre eigenen Interessen zu vertreten und für die Belange anderer einzutreten. Bildrechte: MDR/Gianluca Carusone

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Bild der Grube Teutschenthal mit Förderturm und einem blauen Sportwagen. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 11.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 11. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Julian Mengler.

MDR S-ANHALT Do 11.08.2022 18:00Uhr 01:21 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-elfter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video