Ein Schottergarten vor einem Einfamilienhaus
Schottergärten sind seit März 2021 verboten - auch in Sachsen-Anhalt. Bildrechte: imago images/Arnulf Hettrich

Bürgerinitiative Anzeigen gegen Schottergärten in Salzwedel

26. August 2022, 14:58 Uhr

Schottergärten sind seit 2021 in Sachsen-Anhalt verboten. Bei Verstößen drohen Bußgelder. Eine Bürgerinitiative in Salzwedel hat jetzt Anzeige gegen mehrere Steinwüsten erstattet.

In Salzwedel hat die Bürgerinitiative "Pro Baum" Anzeige wegen mehrerer Schottergärten im Stadtgebiet erstattet. Das Schreiben geht nach Recherchen von MDR SACHSEN-ANHALT der Verwaltung am Dienstag zu.

Umweltaktivisten fordern Rückbau

Die Umweltaktivisten berufen sich auf das seit dem vergangenen Jahr geltende landesweite Verbot von Schottergärten. Demnach müssen unbebaute Flächen wasseraufnahmefähig bleiben sowie begrünt oder bepflanzt werden. Die Bürgerinitiative fordert die Prüfung der Gärten sowie gegebenenfalls den Rückbau.

Schottergärten seit 2021 verboten

In Sachsen-Anhalt dürfen die steinernen Gärten seit März 2021 nicht mehr angelegt werden. Für bereits bestehende Schottergärten gilt der Bestandsschutz. Alle Steinwüsten, die nach dem 1. März 2021 angelegt wurden, mussten begrünt werden. Bei Verstößen drohen Bußgelder.

MDR (Moritz Arand)

Kies 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Naturnahe und pflegeleichte Gartengestaltung Der Kies muss weg!

Naturnahe und pflegeleichte Gärten ohne Kies

Gartenautor Tjards Wendebourg will über Schottergärten aufklären: Sie sind gar nicht so pflegeleicht wie viele denken. Stattdessen gibt es attraktive Alternativen, die gut für die Natur sind und schön aussehen.

MDR FERNSEHEN So 12.12.2021 08:30Uhr 03:04 min

https://www.mdr.de/mdr-garten/gestalten/schottergarten-alternativen-tipps-umgestaltung-vorgarten-tjards-wendebourg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. August 2022 | 14:30 Uhr

61 Kommentare

Norbert 56 NRW am 25.08.2022

Würde mir Achtern längs gehen wer sich worüber aufregt, weil es oftmals einfach nur dumme Einzeller sind, die eine Buche nicht von einer Kiefer unterscheiden können. Heutzutage zählt scheinbar nur noch das was in den (a)sozialen Medien für einen Dünnsin gepostet wird.

wwdd am 25.08.2022

Ich überlasse es jeden selbst, ob er sich einen Schottergarten anlegen will. In manchen Flotter-Gärten sieht es auch nicht schöner (estethischer) aus.

Anni22 am 25.08.2022

Das gehoert zu den Dingen, die ich wirklichverbieten würde. Wer Steine will, soll Inder Stadt bleiben. Ein Steingarten ist was anderes, einfach Mal googeln. Das auf dem Bild sind Steine ohne Grün.

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus dem gepixelten Halle-Attentäter im Gericht und einem Prinzen-Konzert. 2 min
Bildrechte: DPA/MDR
2 min 27.02.2024 | 19:55 Uhr

Halle-Attentäter, Prinzen-Konzert für die Forschung, Intel-Ansiedlung: die drei wichtigsten Themen vom 27. Februar aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 27.02.2024 18:00Uhr 01:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebenundzwanzigster-februar-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video