Ein grüner Bus mit der Aufschrift "Flixbus"
Für Fernbusse soll in Chemnitz ein neues Terminal unweit des Hauptbahnhofes entstehen. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Raimund Müller

Reiseverkehr Stadtrat Chemnitz segnet Pläne für Fernbus-Terminal ab

13. Oktober 2022, 13:03 Uhr

In Chemnitz soll bis zum Kulturhauptstadtjahr ein Fernbus-Terminal in der Nähe des Hauptbahnhofs eingerichtet werden. Später soll auch der Omnibus-Bahnhof noch umziehen. Der Stadtrat hat die Pläne abgesegnet.

In Chemnitz entsteht ein neues Fernbus-Terminal. Das hat der Stadtrat am Mittwoch beschlossen. Die zentrale Haltestelle für Fernbusse soll an der Dresdner Straße in Nähe des Hauptbahnhofs eingerichtet werden. Auf den Bahnhofsvorplatz soll auch der Zentrale Omnibusbahnhof umziehen, von dem Regionalbusse ins Umland abfahren. Damit werden Stadt-, Regional-, Fernbus- und Eisenbahnverkehr besser verknüpft und Wege beim Umsteigen verkürzt.

Fernbus-Terminal soll zum Kulturhauptstadtjahr fertig sein

Laut Stadtverwaltung soll das Fernbus-Terminal vor 2025 - also vor dem Kulturhauptstadtjahr - fertig sein. Der Omnibus-Bahnhof zieht hingegen erst später um. Das neue Fernbus-Terminal an der Dresdner Straße erhält vier sogenannte Bussteige mit Haltestelleninseln. "Die Anfahrt der Busse soll aus landwärtiger Richtung erfolgen, die Ausfahrt in stadtwärtige Richtung", teilte die Stadtverwaltung mit. Fernbusse fahren üblicherweise von der Autobahn in die Stadt, um Fahrgäste aus- und einsteigen zu lassen.

Parkplätze für Autos und Fahrradabstellplätze vorgesehen

Zusätzlich sei am Fernbus-Terminal ein Parkplatz mit 33 Stellflächen vorgesehen - darunter zwei Stellplätze mit Lademöglichkeit für E-Autos, hieß es. Zudem werden zwölf Fahrradboxen mit Lademöglichkeit für E-Bikes errichtet – zusätzlich zu den bereits bestehenden 48 Fahrradstellplätzen unter dem Dach der dortigen Tunnelverlängerung.

Nachrichten

Ein Reisebus auf der Straße. 22 min
Bildrechte: imago images / Arnulf Hettrich
22 min

MDR AKTUELL So 28.08.2022 16:30Uhr 22:11 min

Audio herunterladen [MP3 | 20,3 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 41 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/reportage/oepnv-busunternehmen-dresden-audio-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Bisheriger Busbahnhof bleibt vorerst bestehen

Der jetzige Busbahnhof bleibt weiterhin in Betrieb. In einem Grundsatzbeschluss hatte sich der Stadtrat bereits im März dafür ausgesprochen, einen Neubau des zentralen Busbahnhofs auf dem Bahnhofsvorplatz auf einen Termin nach dem Kulturhauptstadtjahr 2025 zu verschieben. Demnach sollen zu einem späteren Zeitpunkt direkt am Bahnhof sechs überdachte Bussteige und ein Wartebereich für Taxis gebaut werden. Dazu ist jedoch ein weiterer Stadtratsbeschluss nötig.

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 13. Oktober 2022 | 07:30 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Frau steht rechts im Bild vor Text, der über ein Foto von einem Raum mit Gemälden geschrieben ist 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
9 min 12.06.2024 | 12:51 Uhr

Seit 1999 ist das Atomino ein fester Bestandteil der Chemnitzer Kulturszene. Generationen von Künstlern, Bands und Partypeople kennen den Club. Was macht ihn so besonders?

Di 11.06.2024 14:08Uhr 09:13 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/isabell-eissmann-stellt-uns-die-juengste-generation-der-macher-des-clubs-atomino-vor100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen