Deutschlandticket auf Smartphone-Bildschirm
100 Tage nach dem Start erfreut sich das Deutschlandticket großer Beliebtheit. Allerdings kann das Angebot noch nicht überall mit der Nachfrage Schritt halten. Bildrechte: IMAGO / Rüdiger Wölk

ÖPNV Sachsens Verkehrsverbünde registrieren mehr Fahrgäste durch Deutschlandticket

13. August 2023, 15:36 Uhr

Am 1. Mai ist das Deutschlandticket gestartet. Für 49 Euro im Monat steht Nutzern damit der gesamte Nahverkehr in Deutschland offen. Die Verkehrsverbünde in Sachsen verzeichnen seitdem mehr Fahrgäste. Doch es gibt auch Kritik und Forderungen nach mehr Geld vom Staat.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Das Deutschlandticket hat sich in Sachsen bewährt. Dieses Fazit ziehen die fünf Verkehrsverbünde des Freistaats. So könnten auf einigen Bahnstrecken deutliche Zuwächse verzeichnet werden, wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) mitteilte. Im Vergleich zum Vor-Pandemie-Jahr 2019 habe es im Mai auf der Bahnstrecke zwischen Dresden und Leipzig einen Zuwachs von mehr als 39 Prozent gegeben. Auch die Dresdner S-Bahn erzielte im Mai einen Zuwachs von mehr als 23 Prozent.

Ein mit vielen Menschen gefüllter Zug im Juli 2023. 4 min
Bildrechte: IMAGO / SKATA
4 min

MDR AKTUELL Fr 11.08.2023 13:47Uhr 03:48 min

Audio herunterladen [MP3 | 3,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 7 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/beste/audio-deutschlandticket-volle-zuege-finanzierung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Wir sehen uns daher bestätigt in unserer Forderung an die politischen Entscheider bei Bund und Länder, nicht nur ein Deutschlandticket weiter zu finanzieren, sondern vor allem auch das Angebot zu ertüchtigen.

Sprecherin des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes

Verkehrsverbünde mit Steigerungen von reichlich 20 Prozent

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) meldete ähnliche Zahlen. Demnach wurden aufgrund des Deutschlandtickets 20 bis 25 Prozent mehr Fahrgäste angelockt. "Wir sehen uns daher bestätigt in unserer Forderung an die politischen Entscheider bei Bund und Länder, nicht nur ein Deutschlandticket weiter zu finanzieren, sondern vor allem auch das Angebot zu ertüchtigen", sagte eine Sprecherin.

Dem Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) zufolge ist besonders in den Zügen der Länderbahnen und der Ostdeutschen Eisenbahn (ODEG) ein Anstieg der Fahrgastzahlen spürbar. Der Verkehrsverbund schätze diesen auf etwa 20 Prozent, wobei der Anteil im ländlichen Raum, wo nur wenige Busse fahren, geringer sei als im Bahnverkehr oder in den größeren Städten.

Auch der Verkehrsverbund Vogtland (VVV) sieht die Nachfrage seitens der Fahrgäste durchaus positiv. Sie wachse seit Einführung des Deutschlandtickets kontinuierlich. So wurden allein über den VVV monatlich rund 2.000 digitale Deutschlandtickets vertrieben.

Ein Mann geht am Hauptbahnhof mit seinem Fahrrad zwischen der Werbung für das Deutschlandticket und einer Regionalbahn vorbei. 6 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow
6 min

MDR AKTUELL Mo 31.07.2023 12:44Uhr 05:57 min

Audio herunterladen [MP3 | 5,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 11,1 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/interview/audio-deutschlandticket-euro-ticket-bilanz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Verkehrsverbund Mittelsachsen verkauft fast 20.000 Tickets

Etwas konkretere Zahlen nannte der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS). Während zum Stichtag 30. Mai der VMS noch 14.174 Deutschlandtickets verkauft hatte, waren es Ende Juli bereits 18.074. Ende August rechne der Verbund mit rund 18.700 Tickets. Demnach wurden die Zahlen der Deutschen Bahn und der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) hierbei nicht mitgezählt. Insgesamt habe der VMS 2.260 Neukunden aufgrund des Deutschlandtickets gewonnen.

Auch die Deutsche Bahn verzeichnete nach eigenen Angaben 20 bis 25 Prozent mehr Fahrgäste seit der Einführung des 49 Euro teuren Tickets.

MDR dpa/(sth)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 11. August 2023 | 06:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Rennradfahrer Pepe Albrecht 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK