Justiz Landgericht Dresden verurteilt Mann zu sieben Jahren Haft wegen Vergewaltigung

16. März 2023, 16:37 Uhr

Das Landgericht Dresden hat am Donnerstag einen 35 Jahre alten Mann wegen schwerer Vergewaltigung zu sieben Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Wie das Landgericht mitteilte, hatte der Täter im Mai 2022 eine 24 Jahre alte Studentin mit einem Messer bedroht, mehrfach verletzt und anschließend vergewaltigt.

Vor der Vergewaltigung hatte der Täter die Studentin bereits mehrfach sexuell belästigt, so das Gericht. Der Beschuldigte war noch am Tattag festgenommen worden. Er war bereits mehrfach vorbestraft und hatte die Tat zu Beginn des Prozesses im Februar dieses Jahres gestanden.

MDR (ben)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 16. März 2023 | 15:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Bundekanzler Olaf Scholz und der Chefredakteur der Freien Presse, Torsten Kleditzsch laufen zwischen Zuschauern in Richtung Bühne. mit Video
Bundeskanzler Olaf Scholz war der Einladung der Tageszeitung "Freie Presse" gefolgt und debattierte mit Chefredakteur Torsten Kleditzsch (rechts). Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich