Energiepark Witznitz / neukieritzsch/ Rötha/ Böhlen / PV-Park / Solar-Park
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Erster Solarstrom fließt Energiepark Witznitz teilweise am Netz

17. Januar 2024, 11:22 Uhr

In der Nähe von Leipzig entsteht Deutschlands größter Solarpark. Die Betreiber haben nun einen erfolgreichen Start der Anlage verkündet, die seit Mitte Dezember bereits teilweise am Netz ist. Sie hat aktuell eine Leistung von knapp 110 Megawatt, bis zum Frühjahr sollen es einmal 650 MW werden – das entspricht Strom für gut 200.000 Vier-Personen-Haushalte im Jahr.

Nahe Leipzig ist der erste Teil des bald größten Solarparks in Deutschland ans Netz gegangen. "Der grüne Strom fließt", teilte der Projektentwickler und Betreiber MoveOn in Lobstädt/Neukieritzsch mit. Alle technischen und behördlichen Anmeldungen und Freigaben für die ersten PV-Felder mit einer Leistung von zusammen 109 Megawatt (MW) seien erfolgt.

"Wir sind sehr stolz darauf, ihnen mitteilen zu dürfen, dass unser Energiepark Witznitz seit Anfang Dezember an das 50 Herz-Überspannungsnetz angeschlossen ist", sagte Wolfgang Pielmaier, der technische Leiter der MoveOn Energy GmbH aus Lobstädt, dem MDR. Alle technischen und behördlichen Anmeldungen und Freigaben für die ersten PV-Felder seien erfolgt. Inzwischen wurden laut MoveOn die ersten 1,25 Gigawattstunden Solarstrom produziert.

Ein Sechstel der geplanten Leistung am Netz

Derzeit sind circa 109 Megawatt am Netz – und das schon seit Dezember, wie Hansainvest Real Assets kurz vor Weihnachten auf dem sozialen Netzwerk Linkedin mitgeteilt hatte. Das ist nur ein kleiner Teil der geplanten Gesamtleistung: Weitere 500 Megawatt sollen laut Pielmaier im ersten Quartal folgen, die restlichen Module mit einer Leistung von 45 Megawatt sollen im ersten beziehungsweise zweiten Quartal angeschlossen werden.

Was bedeutet 650 MW? Die Nennleistung der 1,1 Millionen installierten Solarmodule beträgt laut Moveon nach Fertigstellung 650 Megawatt. Damit erbringe der Energiepark rund 35 Prozent der Leistung des nahegelegenen Kraftwerks Lippendorf. Unter der Einschränkung natürlich, dass für die Leistung im Energiepark die Sonne unter idealen Bedingungen auf die Module fallen muss. Moveon vergleicht die Leistung gerne den Durchschnittsverbrauch von Vier-Personenhaushalten. Die 650 MW entsprechen demnach dem von 200.000 solcher Haushalte.

Der Spatenstich für den Energiepark auf dem Gelände einer Kippfläche eines ehemaligen Braunkohltagebaus war im Juni 2022 erfolgt. In Spitzenzeiten waren der MoveOn Energy GmbH zufolge bis zu 500 Arbeitskräfte zeitgleich an den Aufbauarbeiten beteiligt. Die Anlage erstreckt sich über 500 Hektar oder fünf Quadratkilometer auf den Gebieten der Gemeinden Neukieritzsch, der Stadt Böhlen und der Stadt Rötha. Wolfgang Pielmaier dankte den Kommunen und dem Landkreis Leipzig für die konstruktive Zusammenarbeit.

Bald größter Solarpark Deutschlands

Nach den Informationen von Wolfgang Pielmaier sei der Energiepark Witznitz der derzeit größte nicht staatlich geförderte Solarpark in Deutschland, wenn nicht sogar in Europa. "Darüber hinaus werden die weiteren 500 Megawatt zeitnah im ersten Quartal angeschlossen", der Restpark mit 45 Megawatt folge danach. 650 MW also insgesamt, wenn alle 1,1 Millionen Module am Netz sind. Damit dürfte die Anlage im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur vom aktuellen Platz drei unter den Top-Solarparks in Deutschland auf Platz eins aufsteigen.

Erster Großabnehmer: Shell

Allerdings wird der damit produzierte Strom nicht in Privathaushalten verbraucht. Im September hatte sich Shell Energy Europe Limited für einen Zeitraum von 15 Jahren ein Volumen von 600 MW gesichert – nicht bei MoveOn, sondern bei Hansainvest Real Assets. Der Signal-Iduna-Tochter gehörten 600 MW vom Solarpark.

Shell, eines der weltgrößten Mineralöl- und Erdgasunternehmen, will nach eigenen Angaben mit dem Solarstrom aus Sachsen sein Portfolio an kohlenstoffarmer Energie ausbauen, um bis 2050 profitabel zu einem Netto-Null-Emissions-Energiegeschäft übergehen zu können. Der Konzern Microsoft wiederum, der Shell etwa die Hälfte davon abnimmt, will einer Shell-Pressemitteilung zufolge mit dem grünen Strom aus der Region Leipzig die Verpflichtung erfüllen, bis 2025 zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt zu werden.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 15. Januar 2024 | 07:45 Uhr

Mehr aus der Region Leipzig

Moderatorin in einer Liveschalte zum Reporter auf dem Leipziger Augustusplatz 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen

Sachsen

Eine bunte Menschenmasse: Deutschland-Fans feiern mit Deuitschlandfahnen und anderen schwarz-rot-goldenen Fanartikeln beim Public Viewing auf dem Leipziger Augustusplatz das Eröffnungsspiel der Fußball-EM. mit Video
Deutschland-Fans feiern mit Deuitschlandfahnen und anderen schwarz-rot-goldenen Fanartikeln beim Public Viewing auf dem Leipziger Augustusplatz das Eröffnungsspiel der Fußball-EM. Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports