Spezialitäten aus Osteuropa Deftiges aus Ungarn: Hortobágyer Fleischpalatschinken

Die Ungarn lieben Palatschinken. Aber nicht nur die süße Variante mit Marmelade oder Kakao, sondern auch deftige mit Fleischfüllung. Die Hortobágyer Fleischpalatschinken sind beliebte Vorspeisen in der Heimat von MDR-Ostbloggerin Piroska Bakos und werden auch als Hauptgericht gegessen. Sternekoch Christian Henze zeigt, wie die Spezialität auch Zuhause gelingt.

Palatschinken
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Ungarischer Fleischpalatschinken nach Hortobágy Art

Zutaten für 4 Personen

  • 400g gehacktes Kalbs- oder Schweinefleisch
  • 50 g geräucherter Speck
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 grüne Spitzpaprika
  • 1 Fleischtomate
  • 300 ml Sauerrahm
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 300 ml Milch
  • 300 ml Mineralwasser
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • frischer Thymian, Rosmarin und Petersilien
  • Sonnenblumenöl


Zubereitung Palatschinken

Speck fein würfeln, Schwarte übrig lassen. Beides in der Pfanne in etwas Öl glasig braten. Speckwürfel aus der Pfanne nehmen und in einer Schale beiseite stellen. Schwarte in der Pfanne lassen. Gewürfelte Paprika, Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und kurz scharf anbraten. Hackfleisch untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Masse bei mittlere Hitze einige Minuten köcheln lassen und mehrfach umrühren. Dann Tomatenwürfel, Thymian und Rosmarin dazugeben und weiter köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Palatschinken zubereiten: Eier und Mehl in eine Schüssel geben, salzen und mit einem Rührbesen vermengen. Dabei langsam Milch hinzugeben und Mineralwasser, bis eine feine, dickflüssige Masse ohne Bläschen entsteht.

Eine weitere Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Pfannenboden mit einer etwa einen halbem Zentimeter dicken Schicht der Teigmasse bedecken und von beiden Seiten backen, bis sie leicht braun sind.

Logo MDR 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Die Ungarn lieben Palatschinken. Aber nicht nur die süsse Variante mit Marmelade oder Kakao, sondern auch deftige mit Fleischfüllung. MDR-Ostbloggerin Piroska Bakos zeigt, wie's geht.

Fr 08.11.2019 11:00Uhr 02:08 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/ostblogger/video-353172.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fleischmasse aus der Pfanne nehmen und durch ein Sieb abtropfen lassen. Den abgetropften Fleischsaft mit Mehl und Sauerrahm andicken und rühren, bis eine dicke orange-rote Sauce entsteht.

Etwas Sauerrahm unter die Füllung mischen und Schwarte entfernen. Je zwei bis drei Esslöffel davon in die Mitte eines Palatschinken geben und diesen einrollen. Sauce darüber geben und die Speckwürfel darüber streuen, ebenso etwas frische Petersilie.



Ungarische "Rakott krumpli": Einfach, geschichtet und besonders reichhaltig

Zutaten für 6 bis 8 Personen

  • 2 kg Kartoffeln
  • 500 g Wurst ungarischer Art (Alternativ: Paprikawurst oder Chorizo)
  • 6 Eier 
  • 500 ml Saure Sahne ("tejföl")
  • Butter
  • Muskatnuss, Majoran
  • Salz, Pfeffer
  • bei Bedarf: Reibekäse

Zubereitung Geschichtete Kartoffeln (Rakott krumpli)

Kartoffeln mit Schale kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Eier hart kochen und ebenso wie die Wurst in Scheiben schneiden.

Eine backofenfeste Form mit etwas Butter ausstreichen. Darin jeweils eine Schicht mit Kartoffeln, Eiern und Wurst übereinander legen. Würzen und mit saurer Sahne sowie etwas Butter bestreichen. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Form voll oder keine Zutaten mehr vorhanden sind.

Oberste Schicht erneut mit saurer Sahne bestreichen. Bei Bedarf Käse zum Überbacken darauf geben. Backofen auf 200°C vorheizen und den Auflauf darin circa 30 bis 40 Minuten goldbraun backen.

Kartoffelkuchen
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Wir wünschen: "jó étvágyat!"

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 08. November 2019 | 17:00 Uhr

Ein Angebot von

Mehr aus Land und Leute

Mehr aus Osteuropa

Einige zum Teil verletzte Soldaten haben das Stahlwerk verlassen 1 min
Einige zum Teil verletzte Soldaten haben das Stahlwerk verlassen Bildrechte: Reuters
1 min 17.05.2022 | 15:06 Uhr

Mehr als 260 Soldaten, unter ihnen etwa 50 Schwerverletzte, haben das Asow-Stahlwerk verlassen. Sie wurden in russisch kontrollierte Gebiete gebracht. Im Werk sollen sich noch immer mehrere Hundert Soldaten befinden.

Di 17.05.2022 14:52Uhr 00:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/video-ukraine-soldaten-verlassen-asow-stahlwerk-mariupol-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video