Norman Theuerkauf 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der gebürtige Thüringer verschuldete den Openda-Elfer zum 1:0. Bzw. "verschuldete", denn für ihn war das kein Foul: "Er trifft mich, nicht umgekehrt!"

Sa 02.12.2023 20:36Uhr 00:37 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-778774.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fußball | Bundesliga Nach Chancenwucher und Zittern: RB Leipzig bezwingt Heidenheim

13. Spieltag

02. Dezember 2023, 18:01 Uhr

RB Leipzig gehört zu den effizientesten Teams der Bundesliga. Doch davon war im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim nichts zu sehen. Zahlreiche Großchancen wurden vergeben. Und so stand der 2:1-Sieg in der Nachspielzeit auf der Kippe.

RB Leipzig hat nach zuvor zwei Niederlagen in Folge die Trendwende geschafft und den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim mit 2:1 (2:1) bezwungen. Die Tore erzielten Loïs Openda (29./Foulelfmeter) und Yussuf Poulsen (44.) sowie Heidenheims Benedikt Gimber (45.+2). Der Sieg war hochverdient und am Ende doch glücklich.

Torjubel nach dem Tor zum 2:0 durch Yussuf Poulsen RB Leipzig mit David Raum RB Leipzig Christoph Baumgartner RB Leipzig
Vorlagengeber David Raum (li.) und Torschütze Poulsen bejubeln das 2:0. Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner

Per Elfmeter erlöst

Die erste Halbzeit war trotz klirrender Kälte eine heiße Nummer. Das lag vornehmlich an denn Leipzigern, die sofort Initiative und Kontrolle übernahmen und sich schnell viele Großchancen erspielten. Allerdings hatte FCH-Keeper Kevin Müller einen großartigen Tag und parierte u.a. gegen Poulsen (5./16.) und Openda (11.) sensationell. Bei Opendas umstrittenem Foulelfmeter (29.) war er aber machtlos. Kurz vor der Pause stellte Poulsen mit einem "Tunnel" bei Müller hochverdient auf 2:0. Doch das Ergebnis nahm RB nicht in die Pause, denn die nur sehr selten offensiven Gäste schlugen umgehend zurück. Eine Konterchance in der Nachspielzeit vergab zwar Jan Schöppner, doch den darauf folgenen Eckball nutzte Gimber, um zu verkürzen.

Lois Openda, RB Leipzig, erzielt das Tor.
Openda verwandelt den selbst herausgeholten Elfer. Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner

RB macht Deckel nicht drauf

In der zweiten Halbzeit schlichen sich bei RB vermehrt Ungenauigkeiten ins Spiel. Zugleich war Heidenheim nun aktiver und agiler. Dadurch wurde das Spiel absolut offen. Die dicken Chancen, und zwar viele, hatte RB. Die Leipziger schossen vorbei, scheiterten erneut an Müller, der Ball landete an Pfosten (79.) und Latte (90.+1). Letzlich standen wie in der ersten Halbzeit sechs Hochkaräter zu Buche, doch diesmal wurden alle vergeben. Was sich in der turbulenten Nachspielzeit fast gerächt hätte, aber Benedikt Gimber schoss nach einem Querpass den Ball aus 11 m über den Kasten (90.+4).

Tim Kleindienst, 1.FC Heidenheim, und Amadou Haidara, RB Leipzig, im Zweikampf.
Heidenheim kam selten in den RB-Strafraum, aber wenn, dann gefährlich. Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner

Das sagten die Trainer

Marco Rose 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Frank Schmidt 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Mit der Leistung seines Teams in der 1. Halbzeit war Trainer Frank Schmidt nicht zufrieden. Die 2. Halbzeit aber begeisterte ihn.

Sa 02.12.2023 20:27Uhr 02:36 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-778766.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Marco Rose
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sa 17.02.2024 23:57Uhr 03:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-799200.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Yussuf  Poulsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sa 17.02.2024 23:42Uhr 03:18 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-799196.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (55)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 02. Dezember 2023 | 19:30 Uhr

18 Kommentare

Voice vor 12 Wochen

Tolle Stimmung, saukalt, und am Ende steht der Sieg. Wahnsinn, was für ein Chancenwucher. Dadurch macht man es hintenraus unnötig spannend.
Heidenheim praktisch fast chancenlos. Die Leipziger über weite Strecken erdrückend. Von daher, absolut verdienter Sieg und wichtige Punkte. Es gibt keine Zusatzbienchen für Chancen.

Beste Grüße aus der Messestadt!!

jochen vor 12 Wochen

OK vor ausverkaufter Heimkulisse sahen 45000 Zuschauer eine einseitige Partie
6 zu1 hätte es stehen MÜSSEN!
3 Punkte geholt vor einer tollen Kulisse,das ist Leipzig 👍❤️💋

Quentin aus Mondragies vor 12 Wochen

Wird langsam bei David Raum. Bis auf die verballerten Chancen für mich ein gutes Spiel von RB. Das sah gegen tief stehende Mannschaften schon wesentlich schlechter aus. Was gar nicht geht, ist, dass der Glühwein Mitte zweite Halbzeit alle war. Da hoffe ich auf Besserung.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga