Agyemang Diawusie
Agyemang Diawusie wurde nur 25 Jahre alt. Bildrechte: IMAGO/Sven Simon

Fußball | 3. Liga Ex-Dynamo-Dresden-Profi Diawusie mit 25 gestorben

28. November 2023, 18:56 Uhr

Trauer um einen ehemaligen Fußballer von Dynamo Dresden und RB Leipzig: Agyemang Diawusie ist im Alter von 25 Jahren gestorben. Das gab sein aktueller Verein, Drittligist Jahn Regensburg, am Dienstag bekannt.

Fußball-Drittligist Jahn Regensburg trauert um Agyemang Diawusie. Der Rechtsaußen spielte von 2020 bis 2022 bei Dynamo Dresden und wurde unter anderem bei RB Leipzig ausgebildet. Wie Regensburg am Dienstag bekannt gab, ist der 25-Jährige verstorben.

"Der Verein ist geschockt und zutiefst betroffen über dieses tragische Ereignis", teilte Regensburg mit. Zu den Hintergründen gab es zunächst keine Angaben, man habe die "schreckliche Nachricht" am Dienstag erhalten. "Die Jahn-Familie trauert mit den Hinterbliebenen und ist in Gedanken bei Agyemangs Familie, den Verwandten, engen Freunden und Wegbegleitern", hieß es im Statement des Vereins: "Wegen der schrecklichen Situation und aus Respekt gegenüber seiner Familie bitten wir darum, deren Privatsphäre zu respektieren." Nach Angaben der Agentur dpa sei Diawusie eines natürlichen Todes gestorben.

Dresdens Agyemang Diawusie
Agyemang Diawusie bei Dynamo Dresden (Archivbild). Bildrechte: IMAGO / Dennis Hetzschold

Bei Dynamo Dresden und RB Leipzig

Diawusie spielte seit Juli für den SSV Jahn, zuletzt war er am 4. November beim Spiel bei 1860 München zum Einsatz gekommen. Bei der Partie am Sonntag war er nicht im Kader von Jahn. Der Offensivspieler war von 2020 bis 2022 bei Dynamo Dresden und stieg mit den Sachsen zunächst in die 2. Liga auf und dann wieder ab. Er bestritt 24 Drittliga-Partien und 14 Zweitliga-Spiele für die SGD. Der gebürtige Berliner war zudem zwischen 2015 und 2017 bei RB Leipzig. Auch für die deutsche U15 und U19 kam Diawusie zum Einsatz.


sid/cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 28. November 2023 | 19:30 Uhr

15 Kommentare

aka Dynamotreue vor 13 Wochen

Warum auch? Heute heisst es nur noch:Geld regiert die Welt.
Und der 2. Spruch: aus den Augen aus den Sinn.

Auch nachdem er uns verlassen hat, hab ich in in Bayreuth und beim Jahn, immer wenn er spielte besonders beobachtet. Hab ihn sehr gemocht, weniger wegen seinen Leistungen, die waren Durchschnitt, aber als Mensch war er schon in seinem jungen Alter sehr bemerkenswert.

Paul.K vor 13 Wochen

Für gewinnorientierte Konstrukte ist Menschlichkeit nur ein Störfaktor !
Da muß schon ein finanzielles Problem daher kommen um seine „Fans“ zu mobilisieren.

Paul.K vor 13 Wochen

Einfach unfassbar schrecklich am Anfang seines Lebens , aus diesem herausgerissen zu werden .
Bin total überrascht und sehr traurig !
Ich wünsch seiner Familie sehr viel Kraft und Beistand um diesen tragischen Verlust in ihrer Familie zu bewältigen!

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga