Andrea Pirlo
Andrea Pirlo wird mit Sampdoria Genua Ende Juli zur offiziellen Stadionweihe beim FC Carl Zeiss Jena antreten. Bildrechte: IMAGO / NurPhoto

Fußball | Regionalliga Carl Zeiss Jena empfängt Pirlo und Sampdoria Genua zur Stadioneröffnung

09. Juni 2024, 12:36 Uhr

Wenn Carl Zeiss Jena das neugebaute Ernst-Abbe-Sportfeld nun offiziell einweiht, gibt sich auch ein Weltmeister und Champions-League-Sieger die Ehre – Sampdoria Genua mit Trainer Andrea Pirlo ist Ende Juli zu Gast.

Knapp dreieinhalb Jahre nach dem symbolischen ersten Spatenstich wird die "Ad Hoc Arena im Ernst-Abbe-Sportfeld" am 30. Juli ihre offizielle Weihe erleben – und zwar mit einem Freundschaftsspiel des FC Carl Zeiss Jena gegen den italienischen Traditionsklub Sampdoria Genua. Das gab der FCC am Sonntag (9. Juni) bekannt. Das Duell hat Geschichte. Genua war vor 36 Jahren im Herbst 1988 der bislang letzte Europapokal-Kontrahent der Blau-Gelb-Weißen. Jena schied nach einem 1:1 daheim im Hinspiel und dem anschließenden 1:3 auswärts in Genua in der 2. Runde des damaligen Europapokals der Pokalsieger aus.

Fans vor der ad hoc arena
Die neue Glasfassade der "Ad Hoc Arena im Ernst-Abbe-Sportfeld" in Jena. Bildrechte: IMAGO/Matthias Koch

Sampdoria Genua: Jenas letzter Europapokal-Gegner

"Ich war als 18-Jähriger im Stadion und kann mich noch daran erinnern, wie die Mannschaft – damals ein Top-Team in Europa – in Jena ankam. Das waren auf und neben dem Platz echte Erscheinungen. Ich freue mich sehr, dass ein solches Spiel zum Anlass unserer Stadioneinweihung vereinbart werden konnte. Das ist ein weiterer Höhepunkt für unsere Mannschaft, unseren Verein und unsere Fans, die sich auf ein tolles Spiel freuen dürfen", betonte der heutige FCC-Cheftrainer Henning Bürger.

Cristiano Piccini (U.C. Sampdoria)
Cristiano Piccini war in der Winterpause vom 1. FC Magdeburg zu Sampdoria Genua in die Serie B gewechselt. Bildrechte: IMAGO / ABACAPRESS

Während sich der FC Carl Zeiss in der Gegenwart bekanntermaßen mit der viertklassigen Regionalliga zufriedengeben muss, ist auch der Stern des einstigen Europapokalsiegers, italienischen Meisters und vierfachen Pokalsiegers aus Ligurien deutlich verblasst. Sampdoria war 2023 aus der Serie A abgestiegen und verpasste unter dem mittlerweile installierten Trainer Andrea Pirlo in der vergangenen Saison den Wiederaufstieg. Der italienische Weltmeister-Regisseur von 2006 und zweifache Champions-League-Sieger mit der AC Milan ist das mit Abstand bekannteste Gesicht von La Samp. Im Kader der Rückrunde stand derweil der vom 1. FC Magdeburg gekommene Defensivroutinier Cristiano Piccini.

Zwei Sommer-Highlights für Carl Zeiss Jena

Die auf unmittelbar nach Beginn der neuen Regionalliga-Saison terminierte Partie ist das erste Highlight für den FC Carl Zeiss Jena in diesem Sommer. Das zweite folgt bereits Mitte August, wenn der deutsche Doublesieger Bayer Leverkusen mit Trainer Xabi Alonso zur 1. Runde des DFB-Pokals im Abbe-Sportfeld antreten muss. In den Neubau des Jenaer Schmuckkästchen zum reinen Fußballstadion ohne Laufbahn wurden über 50 Millionen Euro investiert. Mehr als 15.000 Zuschauer finden dort Platz.


SpiO/pm

Dieses Thema im Programm: Sport im Osten im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 09. Juni 2024 | 11:40 Uhr

13 Kommentare

70er vor 1 Wochen

Bei Dynamo Dresden verliefen sich in den 00er Jahren bisweilen auch nur noch paar Hansl im alten Bruchschuppen des RHS. Ein neues Stadion, zusammen mit erfolgreichen Spielen kann schon eine gewisse Sogwirkung ausüben. Und was den Gegner des Eröffnungsspiel angeht: Glückwunsch! Eine gute Wahl.

Stealer vor 1 Wochen

@Gerald: Kaum. Es ist nebenher Kongresszentrum, Bürogebäude und Veranstaltungsraum mitten in Jena in angenehmer Lage (ich meine... es ist das Paradies). In dieser Hinsicht ist es eine Bereicherung, zumal es Jena wirtschaftlich recht gut geht und zudem eine Reihe von wissenschaftlichen Instituten ansässig sind.

Bezüglich des FCC - die Stadt bezahlt Zuschüsse je nach Ligazugehörigkeit der Männermannschaft. Sind jetzt keine Peanuts, aber in der 4. Liga noch erträglich. Beim eventuellen Aufstieg würden die sich zwar verdoppeln, aber das würde auch andere Parameter verändern. Und darauf wetten würde ich jetzt nicht.

AufmerksamerBeobachter vor 1 Wochen

Das ist tats. ein Argument. Ob sich die Zuschauerzahlen jedoch in Richtung Stadionauslastung entwickeln? Wieviele kommen denn da, die waren doch schon erstklassig. 200, 300??

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga