Cyrill Akono
Bildrechte: IMAGO/Susanne Hübner

Fußball | Regionalliga Dritter Streich: Hallescher FC holt auch Cyrill Akono aus Lübeck

22. Juni 2024, 10:39 Uhr

Der Hallesche FC bastelt weiter am Kader für die bevorstehende Saison und verzeichnet mit Cyrill Akono den nächsten Zugang. Nach Niklas Kastenhofer und Marius Hauptmann ist es bereits Transfer Nummer drei vom VfB Lübeck.

Der Hallesche FC hat in Vorbereitung auf die bevorstehende Regionalliga-Saison das nächste Ausrufezeichen gesetzt und Cyrill Akono vom VfB Lübeck verpflichtet. Das gaben die Saalestädter am Samstag (22. Juni 2024) bekannt. Zur Vertragslaufzeit des 24-jährigen Angreifers machte der HFC keine Angaben.

Erfahrener Drittliga-Stürmer

Trotz seines noch relativ jungen Alters verfügt Akono bereits über die Erfahrung aus sieben Drittliga-Spielzeiten. Der gebürtige Münsteraner genoss große Teile seiner Ausbildung beim SC Preußen Münster, wo er in der Saison 2017/2018 auch sein Profidebüt gab. Es folgten Stationen bei Mainz 05 II, dem VfB Lübeck, dem SC Verl, der Zweitvertretung des BVB - sowie zuletzt eine weitere Saison in Lübeck. Insgesamt kam Akono in Liga drei bereits 118 Mal zum Einsatz und erzielte dabei 23 Treffer (sieben Assists).

Meyer beobachtete Akono schon länger

HFC-Sportdirektor Daniel Meyer freut sich sehr über den inzwischen bereits 13. externen Neuzugang, der für ihn laut eigener Aussage alles andere als ein Unbekannter sei. "Ich habe Cyrill seit vielen Jahren auf dem Zettel und freue mich über sein Vertrauen in unseren Weg und für den HFC. Er geht diesen einen Schritt mit uns zurück, um gemeinsam Anlauf zu nehmen", wird Meyer auf der Vereins-Website zitiert.


SpiO/pm

Dieses Thema im Programm: Sport in MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 22. Juni 2024 | 11:40 Uhr

43 Kommentare

Heiner B. vor 3 Wochen

....aha, beim Wort Aufstieg sollte man vorsichtig sein, wer war denn in der letzten Saison zur Halbserie schon gefühlter ,, Zweitligist '' ? am Ende hätte man fast die Qualifikation für den DFB Pokal verpasst, wenn Plauen, Zwickau & der SFV nicht mitgespielt hätten....

aka Dynamotreue vor 3 Wochen

Das wiederum glaub ich nicht, lieber Harzer. Aue hat sogar den Vorteil uns gegenüber, dass sie eine bereits ziemlich gut eingespielte Mannschaft, den gleichen Trainerstab hat und nur einzelne Veränderungen einarbeiten muss. Das sieht bei uns ganz anders aus.

Gernot vor 3 Wochen

Dieses ganze Gequatsche...Favorit...Aufstieg.....etc. Da wird sich personell bis August noch eine ganze Menge tun.....Zugänge und Abgänge....Hier und heute ist daher jede Vorhersage und Mutmaßung reine Spekulation. Warten wir mal noch vier Wochen ab.....vier Wochen, in denen das Wechselkarussell sich richtig zu drehen beginnt.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga