Trainer Uwe Jungandreas, DRHV Dessau, schaut nachdenklich, enttäuscht.
Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner

Handball | 2. Bundesliga Dessau-Roßlauer HV rutscht nach Niederlage bei TuS Vinnhorst auf Platz 17 ab

15. Spieltag

24. November 2023, 21:00 Uhr

Der Dessau-Roßlauer HV hat auch beim TuS Vinnhorst eine Niederlage einstecken müssen. Im Kellerduell waren die Biber nur anfangs ebenbürtig und verloren letztlich verdientermaßen mit 26:34 (16:21).

DRHV läuft nach gutem Beginn hinterher

Zu Beginn der Partie agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe und lieferten sich einen ausgeglichenen Schlagabtausch. Nach 13 Spielminuten lag der DRHV durch den Treffer von Oskar Emanuel noch in Führung – dann verloren die Biber sukzessive den Zugriff, weil das eigene Spiel zunehmend fehlerbehaftet wurde. Diese Fehler wusste Vinnhorst eiskalt auszunutzen und konnte bis zur Halbzeitpause auf 21:16 davonziehen.

Biber verschlafen Phase nach Wiederanpfiff

Nach dem Seitenwechsel musste der DRHV zwingend mehr machen, doch den Bibern gelang in den ersten acht Minuten kein einziger Treffer. Vinnhorst wusste das auszunutzen und schraubte seine Führung auf acht Tore in die Höhe. In der letzten Viertelstunde des Spiels fing der Aufsteiger dann gar zu zaubern an und traf unter anderem per Kempa ins Tor der Dessau-Roßlauer. Die streckten sich hinten raus zwar noch einmal kurz und erzielten vier Punkte in Folge, doch Vinnhorst war sofort wieder zur Stelle und siegte am Ende ungefährdet mit 34:26.

Platztausch in der Tabelle

Durch die Auswärtsniederlage fällt der DRHV in der Tabelle hinter den TuS Vinnhorst zurück und steht nun auf Rang 17 - einem direkten Abstiegsplatz. Den konnte Vinnhorst dank des Sieges verlassen - der Aufsteiger ist jetzt 16.


pti

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. November 2023 | 22:30 Uhr

0 Kommentare