Corona-Ansteckungsrisiko Israel: Grundschüler haben am wenigsten Covid-19-Infektionen

Daten aus Israel zeigen: Die 0- bis 9-Jährigen haben im Vergleich die geringsten Corona-Infektionsraten, wenn weiter unterrichtet wird. Die Öffnung der Grundschulen scheint vor diesem Hintergrund vertretbar.

Schulstart nach Corona-Tests
Abstand halten in der Grundschule: Unterricht unter Coronabedingungen. Bildrechte: IMAGO / localpic

Gerade Kinder und Jugendliche leiden enorm unter geschlossenen Schulen und Kontaktverboten. Deshalb tobt eine heftige Debatte unter Forschern, inwiefern Schulschließungen notwendig sind, um die Pandemie unter Kontrolle zu halten. Israelische Forscher liefern nun Daten aus dem Sommer und dem Herbst 2020, als das Mittelmeerland noch weit vom Erfolg seiner Impfkampagne entfernt und die Ansteckungsraten sehr hoch waren. Im Fachblatt JAMA berichten Ido Somekh und Kollegen, dass die 0- bis 9-jährigen Kinder während der Phasen geöffneter Schulen die niedrigsten Ansteckungsraten mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 gezeigt hätten.

Unter 10-Jährige hatten die niedrigsten Inzidenzen

Grundlage der Studie sind vom israelischen Gesundheitssystem erhobene Daten über PCR-Tests und den Anteil positiver Testergebnisse an der Anzahl aller Tests. Die Wissenschaftler filterten die Ergebnisse für die Zeit vor und nach dem landesweiten Lockdown im Oktober. Für diese beiden Zeiträume errechneten sie die Sieben-Tages-Inzidenz für die Altersgruppen 0 bis 9, 10 bis 19, 20 bis 39, 40 bis 59 und 60 Jahre oder älter.

Insgesamt fanden sie in den Daten bestätigte Infektionen für 47.620 Kinder im Alter von 0 bis 9 Jahre, 101.304 Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren, 151.295 junge Erwachsene im Alter von 20 bis 39 Jahren, 103.056 ältere Erwachsene der Gruppe 40 bis 59 Jahre sowie 63.438 Senioren über 60 Jahre.

Bezogen auf die Gesamtbevölkerung ergaben sich damit Inzidenzraten von rund 1,1 Prozent für die Gruppe 0-9 Jahre, 3,1 Prozent für die 10 bis 19 Jährigen, 3,2 Prozent für die 20 bis 39-Jährigen, 3,1 Prozent für die 40 bis 59-Jährigen sowie 2,2 Prozent für die ab 60-Jährigen.

Inzidenzraten in Israel im September und November 2020
Altersgruppe Anzahl Personen Anteil positiver PCR-Testergebnisse an allen Tests Bereinigtes Inzidenzratenverhältnis
0 - 9 Jahre 47.620 0.77 1.1
10 - 19 Jahre 101.304 1.5 3,1
20 - 39 Jahre 151.295 1.6 3,2
40 - 59 Jahre 103.056 1.5 3,1
60 Jahre und älter 63.438 1.1 2,2

Geringe Ansteckungsgefahr durch Grundschüler

Die Forscher schließen aus ihrer Analyse, dass das Ansteckungsrisiko in der Schule bei den 0- bis 9-Jährigen relativ gering war. Das gleiche gelte für ihre Rolle bei der Verbreitung des Virus. Allerdings handele es sich nur um Beobachtungsdaten, die keine Schlüsse über Ursachen und Wirkungen zuließen.

(ens)

Somekh et.al.: Comparison of COVID-19 Incidence Rates Before and After School Reopening in Israel, JAMA Network Open.

0 Kommentare