Raumfahrt-Oster-Spezial I ISS exklusiv: Ostergrüße von Matthias Maurer

Mitteldeutschland erreichen exklusive Grüße aus dem Weltraum: Esa-Astronaut Matthias Maurer beantwortet auf der Internationalen Raumstation ISS Fragen von MDR WISSEN.

Eine Kopie der Himmelsscheibe von Nebra schwebt auf der Internationalen Raumstation ISS. Sie befindet sich in der Cupola, dem Weltraumfenster, von dem aus man die Erde im Hintergrund erkennen kann. Der deutsche Esa-Astronaut Matthias Maurer hatte sie mit auf die Raumstation genommen.
Eine Kopie der Himmelsscheibe von Nebra schwebt auf der Internationalen Raumstation ISS. Sie befindet sich in der Cupola, dem Weltraumfenster, von dem aus man die Erde im Hintergrund erkennen kann. Der deutsche Esa-Astronaut Matthias Maurer hatte sie mit auf die Raumstation genommen. Bildrechte: Nasa, Esa, Matthias Maurer

Seit einem knappen halben Jahr befindet sich der deutsche Esa-Astronaut Matthias Maurer auf der Internationalen Raumstation ISS. Bereits im Vorfeld hatte MDR WISSEN mit dem saarländischen Materialforscher über seine "Cosmic Kiss"-Mission gesprochen. Neben exklusiven Ostergrüßen aus dem All schickt Matthias Maurer auch Antworten auf viele Fragen und verrät, was sein Lieblingsort auf der Raumstation ISS ist, wieviel man von dort aus tatsächlich von der Erde sehen kann, und wo das menschliche Auge der Technik dann doch überlegen ist.

Illustration 3 min
Bildrechte: MDR/Nasa/Esa
3 min

Der deutsche Esa-Astronaut Matthias Maurer befindet sich auf der ISS. MDR WISSEN beantwortet er dabei exklusive Interviewfragen aus dem Weltraum aus. Wie nimmt er die Erde vom Weltraum aus wahr?

Mi 13.04.2022 10:56Uhr 03:16 min

https://www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/iss-matthias-maurer-exklusives-interview-mdrwissen100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Himmelsscheibe von Nebra hat es also auf das "Mission-Patch", also das Emblem des Missionslogos geschafft, das Maurer rechts auf der Brust trägt: jednefalls einige der markanten Symbole der Himmelsscheibe: Sie zeigt unter anderem den runden Vollmond, die Mondsichel, ein paar Sterne und vor allem die Sternenkonstellation der Plejaden.

Das ESA Missions-Logo neben der Himmelsscheibe von Nebra. 1 min
Das ESA Missions-Logo neben der Himmelsscheibe von Nebra. Bildrechte: MDR / ESA / Imago

Hier gibt es mehr Inhalte zum Raumfahrt-Oster-Spezial

Mehr zu Matthias Maurer und seiner "Cosmic Kiss"-Mission

Matthias Maurer 9 min
Bildrechte: MDR Wissen/ NASA

0 Kommentare