Der Insektensommer im Fernsehen und Radio

Wissenswertes, Neues aus der Insektenforschung, Tipps für Gartenbesitzer und vieles mehr: Eine ganze Woche lang "kapern" die Insekten die MDR-Programme im Fernsehen und Radio. Eine Übersicht.

Wespenschwebfliege
Bildrechte: Gerald Perschke

Der Insektensommer im Nachmittagsprogramm und im Radio

Vom 3. bis 7. August ist Reporter Tobias Bader für „MDR um 2“ und „MDR um 4“ im Sendegebiet zu besonderen „Insektenorten“ unterwegs.

Am Montag besucht er Bienenforscher am Süßen See im Mansfelder Land und schaut einem Imker in Halle bei der Arbeit zu.

Am Dienstag geht’s in die Sächsische Schweiz zu einem Förster, der ihm die Schäden des Borkenkäfers zeigt.

Außerdem ist Falknerin Lisa Schubach aus der MDR-Doku-Soap „Falknerei am Rennsteig“ zu Gast bei „MDR um 4“ und berichtet, wie es um die Insekten im Thüringer Wald steht. Am Mittwoch trifft der Reporter Schmetterlingsforscher in Leipzig und stellt ein Schülerprojekt aus Taucha bei Leipzig vor.

MDR-Reporter Tobias Bader
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Um insektenfreundliche Landwirtschaft geht es dann am Donnerstag: Auf einem NaturErlebnisHof im Thüringer Wipfratal erfährt Tobias Bader, was Käse mit Insekten zu tun hat.

Zum Abschluss am Freitag probiert er sich beim insektenfreundlichen Mähen mit der Sense aus. Mit aufwändigen Makro- und Zeitrafferaufnahmen zeigt das Team der MDR-Redaktion Natur und Entdeckungen, wie sich Raupen in Schmetterlinge verwandeln oder wie sich der Fliegennachwuchs in einem Kuhfladen tummelt. Außerdem gibt das Ratgeber-TV-Magazin „MDR GARTEN“ Tipps zum insektenfreundlichen Gärtnern.

Gefährliche Käfer und fleißige Bienchen

Mit so genannten Quarantäneschädlingen beschäftigt sich „Echt“ am Mittwoch, 5. August, um 21.15 Uhr im MDR-Fernsehen. Es geht unter andrem um einen kleinen Käfer, der normalerweise in China heimisch ist, sich inzwischen aber auch hier ausgebreitet hat. Eingenistet in Verpackungsholz kamen die Larven des Asiatischen Holzbockkäfers per Schiff oder Flugzeug auch nach Europa – mit erheblichen Folgen. Allein in Magdeburg fielen ihm mehr als 10.000 Bäume zum Opfer. „Echt“ fragt, wie bedroht unsere Bäume sind und wie wir sie schützen können.

Um die fleißigen Bienchen und ihre wilden Schwestern geht es gleich in mehreren Sendungen: Der Film „Biene Majas wilde Schwestern“ taucht am, 1. August, ab 13.15 Uhr ein in die spannende Welt der Wildbienen, von denen es über 560 Arten in Mitteleuropa gibt.

MDR im Ersten

Elefant, Tiger & Co. - Logo
Bildrechte: MDR/Tom Schulze

Am Freitag, 7. August, 19.50 Uhr zeigt „Elefant, Tiger & Co“, dass mitten im Leipziger Zoo auch ganz kleine Tiere wie die Kärntner Honigbienen leben. Mit der bunten Welt der Schmetterlinge beschäftigt sich dann am 8. August um 13.15 Uhr der Film „Kinder der Sonne – Unsere Schmetterlinge“.

Insekten – das neue Superfood?

Grafik: Mensch mit offenem Mund und eine Gabel mit einer Heuschrecke und einer Larve.
Bildrechte: Colourbox.de

Zum Abschluss der Aktionswoche widmet der MDR am Sonntag, 9. August, den Insekten einen ganzen Themenabend. Los geht’s ab 22 Uhr mit der 45-minütigen Doku „Wie geht es unseren Insekten?“, in der MDR WISSEN sich das Leben und Sterben der Insekten in Mitteldeutschland genauer anschaut und Menschen vorstellt, die den Insekten Lebensräume schaffen und über sie forschen.

Am 9. August ab 22.45 Uhr zeigt der MDR erstmals im Fernsehen die deutschsprachige Fassung des englischen Dokumentarfilm „Bugs“. Die Filmemacher wollten wissen, ob Insekten tatsächlich das neue Superfood sind. Dafür sind sie um die halbe Welt gereist und haben in Australien, Kenia, Japan, Mexiko und auch in Europa Menschen getroffen, die schon regelmäßig Insekten verzehren.

Im Radio begleiten MDR KULTUR, MDR SACHSEN, MDR SACHSEN-ANHALT, MDR JUMP, MDR SPUTNIK und das Kinderangebot MDR TWEENS auf DAB+ den Insektensommer mit täglichen Beiträgen, Umfragen und Experteninterviews.