Farbenfroh und hübsch anzusehen DIY: Herbst-Dekoration aus Lampionblumen selber machen

Lampionblumen, auch Physalis alkekengi genannt, gehören zum farbenfrohen Herbst wie Kürbis und buntes Laub. Sie lassen sich sehr gut trocknen und dann für herbstliche Dekorationen verwenden. MDR Garten-Expertin Brigitte Goss zeigt, wie Sie einen Kranz und einen Dekozweig mit den leuchtenden Ballons gestalten können.

Ein Dekokranz aus Lampionblumen und Buchstrieben. Nahaufnahme.
Ein Dekokranz aus Lampionblumen und Buchstrieben sieht schön aus und ist lange haltbar. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Lampionblumen trocknen

Die leuchtenden Farben der kleinen Pflanzenlaternen verblassen, wenn sie an der Pflanze bleiben. Durch Feuchtigkeit beginnen sie allmählich zu faulen. Werden sie getrocknet, lassen sie sich hingegen für Wochen und Monate konservieren.

Dafür gibt es zwei Methoden:

  1. Einzeln trocknen: Man kann einzelne Lampions abpflücken und im Haus oder in einem lufttrockenen Raum flach auslegen, so dass sie schnell ohne einzudellen trocknen.
  2. Am Stiel trocknen: Die Lampions lassen sich auch gut komplett am Stiel trocknen. Schneiden Sie dazu die Pflanzen bodennah ab. Das schadet ihnen im Herbst nicht. Entfernen Sie danach die Blätter sofort. Die Blätter werden schnell welk und verhindern das schnelle Trocknen der Lampions.

Dekokranz aus Lampionblumen

Für ihren Herbst-Kranz hat MDR Garten-Expertin Brigitte Goss eine Unterlage aus festem Draht verwendet. Diese gibt es beim Floristen oder im Floristenbedarf. Die Lampions am Stiel können Sie mit einem Bindedraht rundherum festbinden. Dafür können Sie frische Stiele, deren Blätter entfernt wurden, verwenden. Sie sind noch weich und lassen sich gut formen. Der Kranz wird schön gleichmäßig, wenn man die Triebe mit den Lampions schuppenartig nacheinander im Abstand auf die vorherigen Triebe legt, mit dem Draht umwickelt und festzieht.

Als Kontrast zu dem leuchtenden Orange der Lampions sehen immergrüne Zweige - zum Beispiel Buchsbaum - gut aus. Sie sollten schmal, lang und wenig verzweigt sein. Die Zweige werden auf die Kranzunterlage zwischen die Lampions gelegt und wie die Lampions mit dem Draht umwickelt und festgezogen.

Ziehen Sie den Draht am Ende noch einmal fest an. Schneiden Sie den Draht ab und "verstecken" Sie das Ende zwischen den Stielen. Das Drahtende sollte gut verbogen sein, damit es nicht auf empfindlichen Oberflächen, wie Tür und Tisch scheuern kann.

Schöner Herbst Einen Dekokranz aus Lampionblumen und Buchsbaum gestalten

Lampionblumen bringen leuchtende Farben ins Haus. MDR Garten-Expertin Brigitte Goss zeigt, wie Sie mit wenig Aufwand einen dekorativen Kranz aus Lampionblumen und Buchsbaumzweigen gestalten können.

abgeschnittene Lampionblumen liegen auf einem Tisch.
Um einen Dekokranz aus Lampionblumen zu gestalten, brauchen Sie zunächst Physalis-Zweige. Schneiden Sie dafür die Triebe der Lampionblumen bodennah ab. Den Pflanzen schadet das zu dieser Jahreszeit nicht. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
abgeschnittene Lampionblumen liegen auf einem Tisch.
Um einen Dekokranz aus Lampionblumen zu gestalten, brauchen Sie zunächst Physalis-Zweige. Schneiden Sie dafür die Triebe der Lampionblumen bodennah ab. Den Pflanzen schadet das zu dieser Jahreszeit nicht. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Die Blätter von abgeschnittenen Lampionblumen wurden entfernt.
Unmittelbar nach dem Abschneiden sollten die Blätter von den Trieben entfernt werden. Sie würden sonst nur welken und das schnelle Trocknen der Lampions verhindern. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Ein Metallring zum Dekorieren aus dem Floristenbedarf liegt auf einem Tisch.
Als Unterlage für den Kranz können Sie einen Ring aus festem Draht verwenden. Solche Ringe gibt es beim Floristen oder im Floristenbedarf. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Lampionblumen werden mit Blumenbindedraht an einen Drahtreifen gebunden.
Die Lampionblumen werden nun mit Blumenbindedraht an den Drahtreifen gebunden. Wichtig ist, dass die Triebe noch weich und biegsam sind. Der Kranz wird schön gleichmäßig, wenn man die Triebe mit den Lampions schuppenartig nacheinander im Abstand auf die vorherigen Triebe legt, mit dem Draht umwickelt und festzieht. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Lange Buchstriebe und Lampionblumen werden zur Dekoration an einen Metallring gebunden.
Als Kontrast zum Orange der Lampions können noch Buchsbaumzweige eingearbeitet werden. Sie sollten schmal, lang und wenig verzweigt sein. Sie werden auf die Kranzunterlage zwischen die Lampions gelegt und wie die Lampions mit dem Draht umwickelt und festgezogen. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Ein Dekokranz aus Lampionblumen und Buchstrieben.
Fast fertig: Schneiden Sie am Ende den Draht ab und ziehen Sie ihn fest an. Stecken Sie das Ende zwischen die Stiele. Doch Vorsicht: Das Drahtende sollte gut verbogen sein, damit es nicht auf empfindlichen Oberflächen, wie Tür und Tisch scheuern kann. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Ein Dekokranz aus Lampionblumen und Buchstrieben hängt an einer Tür.
Und fertig ist ein echter Hingucker: Nicht nur die Eingangstür schmückt ein solcher Dekokranz aus Lampionblumen und Buchsbaum. Auch wenn er sich dort besonders gut macht. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 04. Oktober 2020 | 08:30 Uhr

Dekozweig aus Lampionblumen

Schneller und einfacher geht eine Lampionblumendekoration, für die Sie die Triebe einfach kopfüber - ohne Blätter natürlich - aufhängen können. Noch attraktiver wird der Hängestrauß, wenn Sie noch andere Pflanzen aus dem Herbstgarten dazu nehmen. In unserem Beispiel sind Lampionblume, abgeblühte Blütenstände der Herbstanemone, Hortensienblüten und ein blattloser Zweig einer Korkenzieherhasel zu einem Strauß gebunden. Alle Pflanzen sind nach dem Trocknen lange haltbar.

Dekoration aus Lampionblume, abgeblühter Herbstanemone, Hortensienblüten und einem Korkenzieherhasel-Zweig.
Mit Lampionblumen lassen sich auf sehr einfache Weise schöne Effekte erzielen. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 04. Oktober 2020 | 08:30 Uhr