Rezept Bärlauch-Käse-Spätzle

Appetitlich, vegetarisch und perfekt für den Frühling: selbstgemachte Bärlauch-Käse-Spätzle. Hier kommt das Rezept!

Zutaten und Küchenutensilien (für etwa 6-8 Portionen als Hauptspeise):

Zutaten für Bärlauchspätzle
Zutaten und Utensilien bereit legen Bildrechte: MDR/Estha Taddigs

  • 500 g Mehl
  • 3-4 Eier
  • 1-2 TL Salz
  • Etwa 250 ml Wasser
  • Ein Bund Bärlauch
  • Etwa 150 g Käse, wer es etwas milder mag verwendet Emmentaler, wer es etwas würziger mag verwendet Bergkäse oder eine Mischung aus beiden Sorten.
  • Salz (zum Beispiel Bärlauchsalz) und Pfeffer
  • Optional: Bärlauchpesto
  • Butter oder Öl für die Auflaufform
  • Pürierstab oder Mixer
  • Handrührgerät oder Schneebesen und Muskelkraft
  • Spätzlebrett und Schaber oder Spätzlehobel (für Knöpfle)
  • Großer Kochtopf
  • Sieb
  • Auflaufform

Zubereitung:

Für den Teig:

  1. Den Bärlauch waschen und mit etwa 50-100 ml kaltem Wasser pürieren.
  2. Mehl, Eier und Salz in einen Topf geben. Mit dem pürierten Bärlauch vermengen.
  3. Anschließend das restliche Wasser langsam hinzugeben, bis der Teig fest und glatt ist.
  4. So lange weiterschlagen, bis der Teig Blasen wirft.

Nun die Kochfläche vorbereiten:

  1. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  2. Daneben eine Schüssel mit warmem Wasser und ein Sieb mit einer passenden Schale bereithalten.
  3. Die Auflaufform dünn mit Butter oder Öl einstreichen.
  4. Den Käse reiben (und Pesto bereitstellen).

Kochen:

Bärlauchspätzle
Die Bärlauchspätzle in einer Auflaufform mit Käse und Pesto schichten. Bildrechte: MDR/Estha Taddigs

  1. Nun die Spätzle in kleinen Portionen in das leicht köchelnde Salzwasser schaben und zweimal hochkommen lassen. Vorsicht: Kochen die Spätzle zu lange, werden sie kleistrig.
  2. Die gegarten Spätzle mithilfe einer Schaumkelle in die mit warmem Wasser gefüllte Schüssel geben und dort schwenken.
  3. Die Spätzle von dort in das Sieb geben, um die überschüssige Flüssigkeit abtropfen zu lassen.
  4. Abschließend werden die Spätzle in der Auflaufform mit Käse und Pesto geschichtet.
  5. Auf die einzelnen Schichten eine gute Portion Salz und Pfeffer geben.
  6. Sind die Spätzle fertig geschichtet kommt die Auflaufform bei etwa 160°C Ober-/Unterhitze für 15 Minuten in den Ofen oder bis der Käse geschmolzen ist. Braun sollte er nicht werden, damit die Spätzle schön saftig bleiben.

Bärlauchspätzle
Ganz klassisch können auch die Bärlauch-Käse-Spätzle mit Zwiebeln serviert werden. Bildrechte: MDR/Estha Taddigs

Klassischerweise werden Käsespätzle mit langsam karamellisierten Zwiebeln serviert. Zu den Bärlauchspätzle schmeckt auch eine Gemüsepfanne aus Zwiebeln, Lauch und Pilzen.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Radiogarten | 30. März 2020 | 11:48 Uhr