Blattpflanzen Ufopflanze: Wie von einem anderen Stern

Pilea peperomioides

Die Blätter der Ufopflanze sehen aus wie kleine fliegende Untertassen. Der weiße Punkt in der Mitte erinnert aber auch an einen Bauchnabel, oder eben an einen Glückstaler. Namen hat die Pilea peperomioides viele.

Die Blätter einer Ufopflanze
Die Pilea peperomioides hat in der Umgangssprache verschiedene Namen. Sie erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Ihre etwa handgroßen Blätter sind etwas Besonderes, deswegen hat die Pilea peperomioides auch etliche Beinamen, etwa Ufopflanze, Bauchnabelpflanze, Glückstaler oder chinesischer Geldbaum. Sie stammt ursprünglich aus China und wächst in Höhen bis 3.000 Meter.

Pflege und Standort

Ufopflanze
Die Ufopflanze gibt es im Fachhandel noch eher selten, lässt sich aber leicht vermehren. Bildrechte: imago images / Mint Images

Die Zimmerpflanze sollte nicht von oben gegossen werden, da das Wasser sich dann in den Blättern sammelt und so dafür sorgt, dass diese braun werden. Sollten die unteren Blätter schlaff hängen und sich ebenfalls verfärben, können diese entfernt werden. So bekommt die Pflanze mehr Energie. Werden die Blätter allerdings gelb, deutet das auf zu wenig Licht hin. Dann sollte ein anderer Standort gewählt werden. Die Ufopflanze sollte feucht gehalten werden, aber nicht im Wasser stehen. Sie gilt als robuste Zimmerpflanze, die nicht nur als Blickfang, sondern auch wegen ihrer luftreinigenden Wirkung sehr geschätzt wird. 

Auf einen Blick
Heimat ursprünglich in China, Anbau aber in Skandinavien
Pflanzenfamilie Nesselgewächse (Urticaceae)
Wuchs Aufrecht mit Ausläufern
Blüte Rispen
Blütezeit Mai bis Juni
Standort absonnig bis halbschattig
Boden humus- und nährstoffreicher Boden 
Winterhart nein, frostempfindlich, bei 5 bis 15 Grad überwintern lassen
Mehrjährig ja
Besonderheiten flache, runde Blätter, die an Ufos oder Taler erinnern

Vermehrung

Die Ufopflanze kann schnell vermehrt werden, denn um sie herum wachsen kleine Stecklinge. Sind diese groß genug, können sie vorsichtig abgeschnitten und in ein Glas Wasser gestellt werden. Wenn der Steckling Wurzeln gebildet hat, kann die Pflanze in frischen Boden gepflanzt werden. 

Die Blätter einer Ufopflanze 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Ihre Blätter erinnern an Ufos. Die Pilea peperomioides ist eine pflegeleichter Zimmerpflanze, die sich einfach vermehren lässt. Das sollten Sie beachten.

MDR FERNSEHEN So 02.02.2020 08:30Uhr 00:37 min

https://www.mdr.de/mdr-garten/pflanzen/ufopflanze-geldbaum-pflegen-vermehren-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR GARTEN | 02. Februar 2020 | 08:30 Uhr