Wie war die Ernte im Gartenjahr 2021?

Regen, Starkregen, kaum Sonne, vergammelte Tomaten - das Gartenjahr 2021 fühlte sich nicht allzu gut an. Aber ein Gang über die Gartenschätze der Buga zeigt: So schlecht war das Jahr 2021 gar nicht.

Salat, Palmkohl und lila blühende Verbene
Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf

Der regenreichste Sommer seit zehn Jahren - nach den letzten trockenen Sommern fühlte sich die Gartensaison in diesem Jahr sehr, sehr nass an. Regenfässer waren immer gefüllt, Töpfe mussten häufig nicht gewässert, sondern ausgeschüttet werden, um die Pflanzen nicht zu ertränken.

Fernsehen

Martin Krumbein vom Lehr- und Versuchszentrum Gartenbau und Jens Haentzschel im Gespräch 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
6 min

Viel Regen, weniger Sonne – welche Gemüsesorten davon profitierten und welche litten, erzählt Gärtner Martin Krumbein

MDR Garten So 03.10.2021 08:30Uhr 05:37 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Trotzdem war es ein Sommer, der in den mitteldeutschen Ländern warm - im langjährigen Mittel sogar zu warm - war. Die Sonne schien gemessen am durchschnittlichen Mittel etwas seltener. Unser Gartenexperte Martin Krumbein vom Erfurter Lehr- und Versuchszentrum für Gartenbau. sagt: "Eigentlich war es ein ganz normales Jahr mit reichlich Regen."

Zu nass für Fruchtgemüse

Doch das gefiel nicht allen Pflanzen. Besonders die Fruchtgemüse Tomate, Kürbis, Gurken, Zucchini und Melone mickerten in diesem Jahr ein bisschen. Nach einem kühlen Mai setzten viele Pflanzen nur zögerlich Blüten an. In einigen Regionen fehlte dann ein wenig Licht und Sonne. Schnell machten sich Pilzkrankheiten wie Mehltau, Braunfäule oder Stängelfäule breit.

Faulige Tomaten mit Flecken der Kraut- und Braunfäule
Die Braunfäule vernichtet alleine oder kombiniert mit der Stengelfäule in vielen Gärten die Tomatenernte. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Gute Zeiten für Kohl, Wurzelgemüse und Co

Ganz anders sah es beispielsweise beim Wurzelgemüse aus. Das profitierte von der reichlichen Feuchtigkeit. Ebenso gediehen Porree, Kohlrabi, alle Kohlarten, Salate, Bohnen und Artischocken prächtig. Zumindest solange Schnecken und Insekten fernblieben.

Reiche Ernte: Gemüse auf der Buga2021 gedeiht prächtig

Auf dem Petersberg wurden Erfurter Gartenschätze angebaut, auf dem Ega-Gelände wuchsen zahlreiche Gemüse in Mischkultur. Die meisten Pflanzen profitierten vom vielen Regen in diesem Jahr.

Salate und Kohl, in Reihen gepflanzt, leuchten in verschiedenen Farben
In Reih und Glied wurde farbenprächtiges Gemüse auf dem Erfurter Petersberg gepflanzt. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Salate und Kohl, in Reihen gepflanzt, leuchten in verschiedenen Farben
In Reih und Glied wurde farbenprächtiges Gemüse auf dem Erfurter Petersberg gepflanzt. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
rot leuchtende Mangoldblätter
Rote Mangoldblätter leuchteten zwischen hellgrünem Salat. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
eine riesige rote Bete
Manch rote Bete wurde so groß wie sonst nur Futterrüben. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Ein Blumenkohl mit weißem, erntereifem Kopf
Die Blumenkohlsorte 'Erfurter Zwerg" hat feste Köpfe bekommen. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
An der Buschbohne Erfurter Markt hängen viele reife Hülsen
Die Buschbohne Erfurter Markt hängt voller Früchte. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Artischocke
Die Artischocken bildeten schöne Köpfe. Bildrechte: MDR Garten/Annett Zündorf
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 03. Oktober 2021 | 08:30 Uhr

Folgen des wechselhaften Sommers

Mehr zum Obst- und Gemüseanbau

HAG 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
6 min

Wer in Mischkultur anbaut und die Gemüsesorten auf dem Beet regelmäßig wechselt, sorgt für gesunde, kräftige Pflanzen und reiche Ernte.

MDR FERNSEHEN So 09.05.2021 08:30Uhr 05:42 min

https://www.mdr.de/mdr-garten/pflegen/heiss-auf-gemuese-mischkultur-fruchtwechsel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 30. September 2021 | 08:30 Uhr