Landgericht Ingolstadt Klage gegen Gendersprache bei Audi abgewiesen

29. Juli 2022, 17:20 Uhr

Das Landgericht Ingolstadt hat eine Klage gegen einen Leitfaden für gendersensible Sprache bei der Audi AG abgewiesen. Ein VW-Mitarbeiter hatte gegen den Sprachleitfaden geklagt und 100.000 Euro Schadenersatz gefordert.

Das Landgericht Ingolstadt hat eine Klage gegen den Leitfaden zur Verwendung gendersensibler Sprache bei der Audi AG abgewiesen. Ein Mitarbeiter des Autobauers Volkswagen, der mit Audi-Kollegen zusammenarbeitet, hatte die Ingolstädter VW-Tochter auf Unterlassung verklagt und bei Verstößen 100.000 Euro gefordert.

Gender-Formen mit Unterstrich

Der Mann hatte sich daran gestört, dass die Audi-Mitarbeiter in der Kommunikation mit ihm wegen des Leitfadens Gender-Formen mit Unterstrich nutzen. Die im Leitfaden vorgeschriebene Verwendung führe zu neuer Diskriminierung und verletze seine Persönlichkeitsrechte, lautete sein Argument. Audi sollte nach Ansicht des Klägers verpflichtet werden, ihm keine Mails, Mailanhänge und Präsentationen mit diesen sogenannten Gender-Gaps mehr zu schicken.

Gericht: Kläger nicht zur aktiven Nutzung verpflichtet

Wie die Zivilkammer aber am Freitag entschied, gibt es keinen Unterlassungsanspruch des Klägers. Der Vorsitzende Richter Christoph Hellerbrand betonte, dass der VW-Mitarbeiter nicht zur aktiven Nutzung des Leitfadens verpflichtet sei, weil dieser sich nur an Audi-Beschäftigte richte.

Der Kläger kündigte an, das Urteil nun mit seinen Anwälten prüfen zu wollen. "Dass es weitere Schritte gibt, schließe ich explizit nicht aus", sagte er zu möglichen Rechtsmitteln.

Aktenzeichen Landgericht Ingolstadt: Az. 83 O 1394/21

Barrierefreiheit

Podcast Cover MDR Investigativ 33 min
Bildrechte: MDR
33 min

Eine erfahrene Journalistin hat lange nicht verstanden, warum Gendern einigen so wichtig ist. Im Podcast erzählt sie ihrer jungen Kollegin , warum sie jetzt manchmal doch gendert und manchmal nicht.

MDR AKTUELL Fr 19.11.2021 10:48Uhr 32:38 min

Audio herunterladen [MP3 | 29,9 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 59,5 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/mdr-investigativ/podcast-hinterderrecherche-warum-gendern-ein-streitgespraech100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Scrabble-Buchstaben bilden die Worte: Schauspielerin, Gendern und Stern. Daneben ein Bild der Autorin des Beitrags bei ihrer Arbeit für den Video-Beitrag. 13 min
Bildrechte: MDR MEDIEN360G

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Das Nachrichtenradio | 29. Juli 2022 | 11:30 Uhr

Mehr aus Deutschland

Eine Mitarbeiterin steht bei der Qualitätskontrolle an einer Produktionslinie für Solarmodule im Werk der Meyer Burger Technology AG. Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, Schneider, besuchte den Standort in Freiberg, um sich über die aktuellen Herausforderungen der Solarmodulproduktion mit Blick auf den Weltmarkt zu informieren. mit Video
Der Fertigung von Solarmodulen in Freiberg droht Ende April das Aus. Das Startup 1Komma5° aus Hamburg will nach eigenen Angaben dann die Fertigung übernehmen. Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Kahnert

Nachrichten

Frank Bräutigam, ein Mann mittleren Alters, blickt in die Kamera. 1 min
Frank Bräutigam zum Prozess der NSU-Unterstuetzerin Susann E. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.02.2024 | 19:41 Uhr

ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam erklärt, wer Susann E. ist und wessen sie im Zusammenhang mit der Terrorgruppe NSU angeklagt wird.

Mi 28.02.2024 19:23Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/video-nsu-prozess-einordnung100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Deutschland

Michaele Koschak in einem weiß/schwarz gestreiftem Oberteil im Porträt. Der Hintergrund ist blau. 2 min
MDR Aktuell Meteorologin Michaela Koschak beantwortet drei Fragen zur Natur. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min 28.02.2024 | 15:37 Uhr

Nach dem rekordwarmen Februar ist die Natur breits drei Wochen früher als üblich erwacht. Jede Menge Erlen- und Haselpollen fliegen in der Luft herum und verursachen Beschwerden. Auch Zecken sind schon aktiv.

Mi 28.02.2024 15:25Uhr 01:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/video-wetter-februar-warm-natur-pollen-zecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Bei der Lufthansa hat am Mittwoch ein neuer Warnstreik des Bodenpersonals begonnen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.02.2024 | 11:16 Uhr

Bei der Lufthansa hat am Mittwoch ein neuer Warnstreik des Bodenpersonals begonnen. Auf Passagiere hat der Streik keine Auswirkungen. Auch die Flughäfen in Mitteldeutschland sind nicht betroffen.

Mi 28.02.2024 10:24Uhr 00:40 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/video-warnstreik-bodenpersonal-lufthansa-fluege-verdi-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video