Die Hermannshöhle in Rübeland im Harz hat eine neue Beleuchtung
In der Hermannshöhle in Rübeland wurde eine neue Beleuchtung installiert. Bildrechte: MDR/Elke Kürschner

Ab Samstag In neuem Licht: Die Hermannshöhle in Rübeland öffnet nach Umbau wieder

01. Juli 2023, 10:35 Uhr

Die Hermannshöhle in Rübeland hat eine neue Beleuchtung. Durch sie sollen Tropfsteinformationen, Ausstellungsstücke und die Grottenolme noch besser zu sehen sein. Ab Samstag ist die Höhle wieder für Besucher geöffnet.

Die Umbaumaßnahmen in der Hermannshöhle in Rübeland im Harz sind abgeschlossen. Die berühmte Tropfsteinhöhle hat eine moderne Beleuchtungsanlage bekommen. Über elf Kilometer Kabel und 600 Lampen wurden von Lichtexperten für Höhlengebilde verlegt und eingebaut. Damit sollen in der Höhle neue Akzente gesetzt werden. Für Besucher soll ein neues Erlebnis entstehen, da durch das Licht andere Aspekte und Bereiche der Höhle hervorgehoben werden.

Nach Umbaumaßnahmen So sieht die Hermannshöhle mit der neuen Beleuchtung aus

Die Hermannshöhle in Rübeland hat eine neue Beleuchtungsanlage. Durch sie sollen Tropfsteinformationen, Ausstellungsstücke und die Grottenolme in der Höhle noch besser zu sehen sein. Einige Einblicke.

Die Hermannshöhle in Rübeland im Harz hat eine neue Beleuchtung
Die Stalaktiten und Stalakniten sind viele Tausend Jahre alt – und durch das neue Licht ganz neu in Szene gesetzt. Bildrechte: MDR/Elke Kürschner
Die Hermannshöhle in Rübeland im Harz hat eine neue Beleuchtung
Die Stalaktiten und Stalakniten sind viele Tausend Jahre alt – und durch das neue Licht ganz neu in Szene gesetzt. Bildrechte: MDR/Elke Kürschner
Die Hermannshöhle in Rübeland im Harz hat eine neue Beleuchtung
Auch das Licht an den Wegen... Bildrechte: MDR/Elke Kürschner
Modernisierung des Beleuchtungskonzeptes in der Hermannshöhle in Rübeland
... und an den Ausstellungsstücken wurde neu installiert. Bildrechte: MDR/Elke Kürschner
Ein Grottenolm im Olmensee der Hermannshöhle
Mit etwas Glück können Besucher sogar einen Grottenolm am Olmensee bestaunen. Der wird jetzt sanft rot angestrahlt. Bildrechte: Rübeländer Tropfsteinhöhlen/U. Fricke
Die Hermannshöhle in Rübeland im Harz hat eine neue Beleuchtung
Aber auch in blau hat die Höhle eine ganz besondere Atmosphäre. Bildrechte: MDR/Elke Kürschner
Modernisierung des Beleuchtungskonzeptes in der Hermannshöhle
Die Höhle ist ab Samstag wieder für Besucher geöffnet. Bildrechte: MDR/Elke Kürschner
Alle (6) Bilder anzeigen

So sollen einzelne Tropfsteinformationen und Tropfsteingewölbe nun besser erkennbar sein. Über einen Bewegungsmelder beleuchten Lampen an den Handläufen den Weg und sollen energiesparsam für mehr Sicherheit sorgen. Auch die Lebewesen in der Höhle, wie etwa Spinnen, Wespen, Fledermäuse sollen durch die gezielte Beleuchtung weniger gestört werden. Auch die Grottenolme, die es deutschlandweit nur in dieser Höhle gibt, sollen davon profitieren. Die berühmten Lurche können bis zu 100 Jahre alt werden. Am unterirdischen Olmensee in der Hermannshöhle können Besucher mit etwas Glück welche beobachten.

Ein Grottenolm auf einem Felsen.
Ein Grottenolm auf einem Felsen. Bildrechte: IMAGO/Nature Picture Library

Höhle öffnet am Samstag

Die Höhle, die Tausende Jahre lang Herberge für Höhlenbären, Hyänen und Höhlenlöwen war, ist längst ein beliebtes Ausflugsziel und lockt jährlich etwa 80.000 Besucher an. Wenn die Höhle am Samstag wieder für Besucher öffnet, können sich die Menschen selbst ein Bild der neu ausgeleuchteten Höhle machen.

MDR (Leonard Schubert, Elke Kürschner, Heike Bade)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 27. Juni 2023 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Harz

Ein Mann mit Hut sitzt in einer Kirche. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt