Sitzplätze statt Parkplätze Mehr Platz für Außengastronomie am Hasselbachplatz

Es ist eine Entscheidung für mehr Leben in der Innenstadt: Der Magdeburger Stadtrat hat entschieden, im Sommer am Hasselbachplatz Parkplätze für mehr Draußen-Sitzplätze zu nutzen. Parktaschen in der Sternstraße können dann genutzt werden. Gastronomen soll damit geholfen werden, Verluste der vergangenen Monate etwas aufzufangen.

Die Gastronomen am Hasselbachplatz sind derzeit mehr als gebeutelt, etliche haben bereits aufgegeben. Ziel der Stadt ist es jedoch, die Innenstadt zu beleben und dazu zählt auch das Leben am Hasselbachplatz. Deshalb haben die Stadträte heute zugestimmt, dass es zusätzliche Möglichkeiten für Außengastronomie geben soll.

Konkret ist vorgesehen ist, die Parktaschen in der Sternstraße zunächst nur in diesem Sommer für Kneipentische und Sitzplätze zu nutzen.

Antrag wurde von fast allen Fraktionen unterstützt

Der entsprechende Antrag war sowohl von SPD, Grünen, Linken als auch von der CDU unterzeichnet worden. Darin hatten die Stadträte auf die enormen Probleme der Gastronomen hingewiesen. Durch den Lockdown sei die Situation nicht nur, aber auch am Hasselbachplatz dramatisch.

Sie erhoffen sich durch die Neuregelung, dass einige Wirte die Verluste wenigstens im Sommer durch mehr Außengastronomie kompensieren können.

Die Hasselmanagerin Marianne Tritz freut sich riesig. Sie sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Entscheidung sei sehnsüchtig erwartet worden. Dass das jetzt möglich ist, sei ganz toll. Sie kündigte an, bereits nächste Woche mit den Wirten über konkrete Umsetzungsideen sprechen zu wollen.

Für den Betreiber des ehemaligen Café Central in der Sternstraße, Daniel Krüger, kommt diese Entscheidung zu spät. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, er hätte sich gefreut, wenn so etwas schon vor fünf Jahren möglich gewesen wäre. Er hatte mit seinem Team seit Jahren mehrere Aktionen für mehr Leben und weniger Autos in der Sternstraße ins Leben gerufen.

Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) freut sich über Unterstützung für Gastronmen, das hätte jeder von ihnen verdient. Er erwartet allerdings Konflikte mit Anwohnern. Trümper sagte MDR SACHSEN-ANHALT, wer in der Sternstraße wohne, habe auch ein Recht darauf Parkplätze in Wohnnähe zu haben. Deshalb geht er von Beschwerden aus.

Keine extra Gebühr für die Außentische

Normalerweise müssen Gastronomen für den Außenbereich extra Geld zahlen. Stadtrat Mirko Stage (Die Grünen/future!) wies darauf hin, dass diese Sondernutzungsgebühr für die Gastronomen in der Sternstaße entfalle. Zur Diskussion, dass es ja dann weniger Parkmöglichkeiten gebe, sagte Stage, Anwohner müssten sich andere Parkmöglichkeiten suchen. Gäste sollten am besten zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad zum Hasselbachplatz kommen.

MDR /Janine Wohlfahrt

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 15. April 2021 | 17:30 Uhr

3 Kommentare

Henne2003 vor 33 Wochen

"Sondernutzungsgebühr für die Gastronomen in der Sternstaße entfalle" - Wo bleibt da der Gleichheitsgrundsatz?
Zum Kommentar von jackblack: Ich bin fast immer anderer Meinung, als wie Sie in Ihrern Kommentaren äußern- aber diesmal haben Sie wahrscheinlich leider Recht ...

AlexLeipzig vor 33 Wochen

Super Idee, weiter so!

jackblack vor 33 Wochen

Wer DORT sitzen wird weiss ich JETZT schon- Magdeburg Marxloh !!!!!!

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt