Mehrere Menschen an einem Marktplatz, auf dem Blumen und Kerzen niedergelegt sind.
Rund anderthalb Jahre nach der Verurteilung eines Jugendlichen wegen Mordes an einer 14-Jährigen wird der Fall neu aufgerollt. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe

Mord an Jugendlicher Neue Anklage im Mordfall Josefine H. aus Aschersleben

07. Februar 2024, 15:40 Uhr

In Aschersleben war im November 2021 Josefine H. tot in einem Garagenkomplex gefunden worden – ermordet von ihrem 15 Jahre alten Ex-Freund. Er ist zu einer Jugendhaftstrafe von knapp zehn Jahren verurteilt worden. Knapp anderthalb Jahre nach diesem Urteil gibt es nun eine neue Anklage.

Der gewaltsame Tod einer 14-Jährigen in Aschersleben beschäftigt knapp anderthalb Jahre nach einem Urteil erneut die Justiz. Wie der Sprecher des Landgerichts Magdeburg, Christian Löffler, MDR SACHSEN-ANHALT am Montagnachmittag sagte, liegt seinem Haus eine weitere Anklage der Staatsanwaltschaft vor. Diese richte sich gegen eine andere Person als den im August 2022 verurteilten Täter. Ob es sich um einen mutmaßlichen Mittäter, einen Helfer oder einen Anstifter handelt, ließ Löffler offen.

Möglicher Mittäter unter Verdacht

Zuvor hatte die Magdeburger Volksstimme berichtet, dass bei den neuerlichen Ermittlungen ein möglicher Mittäter im Visier steht. Dabei soll es sich um einen Freund des Täters handeln, der während der Tat "Schmiere" gestanden und das Handy der Getöteten dann entsorgt habe. Auch die mögliche Hilfe beim Beseitigen der Leiche stehe im Raum. Im August 2022 war der jugendliche Ex-Freund der Getöteten wegen Mordes in einem nicht öffentlichen Prozess zu neuneinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt worden. 

Die damals 14 Jahre alte Josefine H. war im November 2021 tot an einem Garagenkomplex in Aschersleben gefunden worden. Der Ex-Freund hatte die Tat später gestanden. Außerdem fanden Ermittler nach einem Hinweis des später Verurteilten die vermeintliche Tatwaffe, ein Messer.

Ein Garagenkpomplex ist mit Polizeiabsperrband abgesichert 1 min
Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
1 min

MDR SACHSEN-ANHALT Do 10.11.2022 08:30Uhr 00:50 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/audio-mord-aschersleben-erinnerungen100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

MDR (Max Schörm)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 05. Februar 2024 | 19:00 Uhr

Mehr aus Salzlandkreis, Magdeburg, Börde und Harz

Kiesabbau 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Kultur

Iryna Tybinka (M, l, hinten) Generalkonsulin der Ukraine in Hamburg, spricht an der Seite von Karin Prien (CDU), Bildungsministerin von Schleswig-Holstein und Präsidentin der Kultusministerkonferenz 2022, im Rahmen der Kultusministerkonferenz (KMK).
Eine Sitzung der Kultusministerkonferenz. Aus dem Gremium hat sich eine eigene Behörde entwickelt. Bildrechte: picture alliance/dpa | Christian Charisius