Bauarbeiter schiebt Schubkarre 1 min
Was Ministerin Hüskens zu den Ausgaben für Straßenbau sagt, können Sie im Audio hören. Bildrechte: IMAGO / Geisser
1 min

MDR SACHSEN-ANHALT Fr 12.04.2024 06:31Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/audio-strassen-bau-ausgaben-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

260 Millionen Euro Hüskens verteidigt Höhe der Ausgaben für Straßenbau

12. April 2024, 09:31 Uhr

Infrastrukturministerin Lydia Hüskens hat die Ausgaben für den Straßenbau in Sachsen-Anhalt verteidigt. Das Niveau müsse man halten, vielleicht auch leicht verbessern, sagte sie MDR SACHSEN-ANHALT.

Landes-Infrastrukturministerin Lydia Hüskens (FDP) hat die Investitionen in Sachsen-Anhalts Straßen in diesem Jahr verteidigt. Hüskens sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Bundes- und Landesstraßen würden jedes Jahr etwas besser. Das sei der richtige Weg. Das Niveau müsse man halten, vielleicht auch leicht verbessern.

Sie sei aber auch realistisch genug, um zu wissen, dass auch andere Politikbereiche Geld benötigten. Eine massive Anhebung der Investitionen könne sie daher nicht verlangen. Zumal ihr das Personal fehlen würde, welches man für die Umsetzung bräuchte. Hüskens räumte aber auch ein: "Als Ministerin, die für Straßenverkehr zuständig ist, wünsche ich mir immer mehr Mittel."

In Straßen fließen 260 Millionen Euro

Das Land Sachsen-Anhalt investiert in diesem Jahr 260 Millionen Euro in Bundes- und Landesstraßen. Berücksichtigt man die Inflation, ist das weniger als noch 2021. Seitdem sind aber Baustoffe wie Zement (+55,7% - Quelle Destatis) ungleich stärker im Preis gestiegen. Hinzu kommen höhere Energie- und Lohnkosten im Baugewerbe.

Straßen- und Autobahnbau in Sachsen-Anhalt

MDR (Max Hensch, Susanne Liermann, Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. April 2024 | 05:30 Uhr

3 Kommentare

knochen45 vor 6 Wochen

Frau Hüskens ist Ministerin für Infrastruktur und Digitales. Wann fließt Geld für den Ausbau des mobilen Datennetzes? Die Altmark ist nach wie vor ein weißer Fleck: Schönwalde (Altmark), Demker, Bahnstrecke Haldensleben - Oebisfelde... Alles abgeschottet. Der Ministerin läuft die Zeit davon

pwsksk vor 6 Wochen

Was soll der Leser mit so einer genannten Zahl anfangen? Und warum mußte die Ministerin diese "verteidigen".

hilflos vor 6 Wochen

Fragt sich nur, was mit dem Geld gemacht wird, due Effekte in der Provinz sind überschaubar

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer