Blick auf den Waldcampingplatz Thalheim
Der Waldcampingplatz in Thalheim ist stadtnah und trotzdem mitten im Grünen. Bildrechte: MDR/Manja Kraus-Blechschmidt

"Bis bald im Wald" Trotz Wetterkapriolen: Waldcampingplatz Thalheim rüstet sich für Saison

20. April 2024, 15:02 Uhr

Der Waldcampingplatz Thalheim liegt stadtnah und trotzdem mitten im Wald. Eine kleine verwunschene Welt, die am Sonnabend eigentlich aus dem Winterschlaf geweckt werden sollte. Doch in der Nacht setzte vor allem in den Höhenlagen über 600 Meter im Erzgebirge noch einmal Schneefall ein. In Thalheim zwar nur ein Hauch, aber der geplante Arbeitseinsatz musste doch umstrukturiert werden.

Der Spruch "Bis bald im Wald" grüßt auf dem Gelände die Besucher an vielen Orten. Gleich am hölzernen Eingangsportal, an Bäumen oder an einer alten Tür schmunzelt einem dieser Gruß entgegen. Noch liegt der Campingplatz im Winterschlaf.

Blick auf den Waldcampingplatz Thalheim
Überall auf dem Campingplatz hängt der Spruch "Bis bald im Wald". Bildrechte: MDR/Manja Kraus-Blechschmidt

Nur in einem Bungalow qualmt der steinerne Kaminschornstein an der Außenwand. Im Bungalow macht es sich das Helferteam mit Kaffee und belegten Brötchen gemütlich. Der Kamin knistert, das Feuer lodert und macht es drinnen kuschelig warm, während draußen sacht die weißen Schneeflocken vom Himmel tanzen. 

Blick auf den Waldcampingplatz Thalheim
Aufwärmen mit Kaffee und belegten Brötchen - die Helfer machen das Beste aus dem Wetter. Bildrechte: MDR/Manja Kraus-Blechschmidt

Anpacken trotz Wetterkapriolen

Eigentlich wollte ein 20-köpfiges Freiwilligenteam rund um die Campingplatzbetreiber Steffen und Sofia Seim heute klar Schiffen machen, den Winter auskehren. Die Wiesenflächen sind jedoch pitschnass und hier und da mit einer zarten Schneedecke belegt. Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Das heißt, es kann heute weder geputzt noch Laub gekehrt oder die Wasserversorgung in Gang gebracht werden.

Helfer kämpfen sich durch den Schnee

15 Helfer sind trotzdem gekommen und packen mit an. Mehrere Holzhaufen im Zentrum des Platzes müssen versetzt und das Holz an die Stellen verteilt werden, wo es zum Bau oder zum Heizen in der neuen Saison gebraucht wird.

Blick auf den Waldcampingplatz Thalheim
Am 1. Mai soll die Campingsaison in Thalheim starten. Egal, wie das Wetter ist. Bildrechte: MDR/Manja Kraus-Blechschmidt

Auch Yvonne aus Annaberg-Buchholz ist mit ihrer Tochter zum Helfen gekommen und hat sich dafür wirklich durch den Schnee gekämpft. Die Schneeschicht sei zwar nur wenige Zentimeter dick gewesen, aber es seien an einem Morgen Ende April keine Winterdienstfahrzeuge mehr unterwegs gewesen. Yvonne hat es trotz Sommerreifen mit viel Fahrkönnen nach Thalheim geschafft und kann mit anpacken. Genauso wie die anderen Freunde des Zeltplatzes. Jens aus Chemnitz mag das Arbeiten mit Holz und will einfach anpacken.  

Saisonstart in elf Tagen

Auch wenn heute das Großreinemachen ins Wasser - besser in den Schnee - gefallen ist, Steffen und Sofia wollen ihren Platz trotzdem am 1. Mai nach der Winterpause eröffnen.

Blick auf den Waldcampingplatz Thalheim
Steffen und Sofia Seim freuen sich auf die Saison 2024. Auch wenn der Frühjahrsputz anders verlief als geplant, gab es trotzdem genug zu tun. Bildrechte: MDR/Manja Kraus-Blechschmidt

Der Platz bietet vor allem Naturfreunden ganz viel Ruhe und den direkten Kontakt zur Natur. Große Wiesenflächen laden zum Zelten ein. Aber es gibt auch besondere Übernachtungsmöglichkeiten. Steffen Seim zählt einen Bungalow mit Kamin, Tipis und einen Siedlerwagen auf. "Und dann haben wir ein Bett im Wald, also zwei Doppelbetten mit einem Dach. Ringsherum ist alles offen, nur ein Moskitonetz ist drum herum." Dann gibt es noch ein Baumzelt, das zwischen drei Bäumen gespannt ist. Abenteuerfeeling ist in Thalheim also garantiert.

Mehr zum Thema Camping

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Sachsen Samstag | 20. April 2024 | 12:20 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Menschen vor Wohnhaus mit Video
Den Beschuldigten im Ermittlungsverfahren wird unter anderem Raub, Steuerhinzerziehung und Geldwäsche vorgeworfen. Bildrechte: haertelpress

Mehr aus Sachsen