Polizeiliche Ermittlung Leiche auf Abrissgelände in Naunhof ist identifiziert

06. Februar 2024, 21:15 Uhr

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Eine auf dem Werksgelände des ehemaligen DDR-Betriebs VEB Sachsenpelz in Naunhof gefundene Leiche ist identifiziert worden. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Leipzig am Dienstag mitteilte, handelt es sich um einen 35 Jahre alten Obdachlosen. Er soll sich häufiger auf dem Gelände aufgehalten haben. Zuvor hatte die "Leipziger Volkszeitung" berichtet. Das Gebäude war im Januar abgebrannt. Untersuchungen in der Rechtsmedizin sollen klären, ob der 35-Jährige bei dem Feuer ums Leben kam.  

Ein Polizeiauto steht vor einem halb abgerissenen Gebäude und Schutthaufen in Naunhof.
Innerhalb von wenigen Wochen muss die Polizei erneut auf dem Gelände in Naunhof ermitteln: Bei Räumungsarbeiten in einem abgebrannten Abbruchhaus war Ende Januar 2024 eine Leiche gefunden worden. Bildrechte: Medienportal-Grimma/Sören Müller

Neue Gewerbeflächen statt Betriebsruine

Nach MDR-Informationen war die Leiche offenbar von Arbeitern entdeckt worden, die das ehemalige Produktionsgebäude abreißen. Das Gelände soll saniert und ab 2025 in ein Gewerbegebiet umgewandelt werden. Dafür müssen die alten Gebäude weichen, in denen nach dem Aus für die Pelzverarbeitung zwischenzeitlich auch ein Jobcenter und ein Hotel untergebracht waren. Der Freistaat fördert das Vorhaben mit mehr als neun Millionen Euro.

Zweiter Polizeieinsatz binnen kurzer Zeit

Erst vor rund zwei Wochen war aus noch unbekannter Ursache ein Feuer auf dem Gelände ausgebrochen. Der Großbrand zerstörte einen Teil des leerstehenden Gebäudes. Ob es sich möglicherweise um ein Brandopfer handelt, ist derzeit ebenso unklar, wie die Identität. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Weitere Einzelheiten teilte sie am Mittwoch noch nicht mit.

MDR (stt)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 24. Januar 2024 | 06:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen