Ermittlungen Polizei findet Drogen und Waffen bei Kontrolle auf B2 bei Leipzig

10. November 2023, 12:04 Uhr

Bei einer Schwerpunktkontrolle auf der B2 bei Leipzig haben Zoll und Polizei am Donnerstag mehr als 400 Menschen überprüft. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stellten die Beamtinnen und Beamten mehr als ein Dutzend Straftaten und rund 60 Ordnungswidrigkeiten fest.

Polizeifahrzeuge und Polisisten neben Transporter auf einer Straße
Am Donnerstag haben Zoll und Polizei Autofahrer auf dem Weg nach Leipzig kontrolliert. Bildrechte: News5

Auch Drogen und Waffen gefunden

Den Polizeiangaben zufolge handelte es sich dabei unter anderem um Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz sowie Geschwindigkeitsüberschreitungen. In zwei Fällen habe man die Führerscheine der Autofahrer sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. In einem Auto habe der Zoll außerdem eine größere Menge Drogen gefunden. In diesem Fall ermittle nun das Landeskriminalamt Sachsen (LKA), hieß es.

Mehr als Einhundert Polizisten im Einsatz

Insgesamt waren mehr als 100 Polizeibeamte bei den Kontrollen im Einsatz. Die Polizeidirektion Leipzig sei dabei von der sächsischen Bereitschaftspolizei und Lehrgangsteilnehmern unterstützt worden. Auch Beamtinnen und Beamte aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt seien beteiligt gewesen.

MDR (ben)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 09. November 2023 | 12:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Kultur

Ein Mann in blauem Kostüm und eine Frau in schwarzer Robe stehen singend auf einer Bühne, umgeben von Tänzern in schwarzen Stiefeln und mit weißen Perücken.
Der polnische Countertenor Rafał Tomkiewicz als Amadigi und Franziska Krötenheerdt als Zauberin Melissa in der Aufführung der Händel-Oper "Amadigi di Gaula" zur Eröffnung der Händel-Festspiele 2024 in Halle. Bildrechte: Bühnen Halle / Foto: Anna Kolata

Mehr aus Sachsen

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer