Hans-Georg Maaßen
Die Bundes-CDU will im Streit um den Parteiauschluss von Hans-Georg Maaßen vor die nächste Instanz ziehen. Bildrechte: picture alliance/dpa | Michael Reichel

Politik Streit um Parteiausschluss von Maaßen: Bundes-CDU will vor nächste Instanz ziehen

06. November 2023, 16:42 Uhr

Die Bundes-CDU will im Streit um den Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen vor das Thüringer Landesparteigericht ziehen. Zuvor hatte das Kreisparteigericht den Ausschluss des Ex-Verfassungsschutzchefs abgelehnt. Ende Oktober sorgte Maaßen im Untersuchungsausschuss "Politische Gewalt" im Thüringer Landtag zudem für einen Eklat. Seine Vernehmung als Zeuge wurde abgebrochen.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Die CDU geht im Parteiausschlussverfahren gegen den früheren Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen in die nächste Instanz. Generalsekretär Carsten Linnemann sagte am Montag in Berlin, der Bundesvorstand habe "einstimmig" beschlossen, gegen die Ablehnung des Parteiausschlusses durch ein Kreisparteigericht Beschwerde einzulegen.

"Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass Herr Dr. Maaßen durch sein Verhalten der Partei schweren Schaden zufügt und dies in eklatanter Weise fortsetzt", begründete Linnemann die Entscheidung. Maaßen füge der Partei weiter "schweren Schaden" zu. Die CDU werde deshalb vor das Landesparteigericht ziehen.

Kreisparteigericht lehnt Ausschluss ab

Der Bundesvorstand der Christdemokraten hatte im Februar dieses Jahres einstimmig beschlossen, ein Verfahren zum Parteiausschluss gegen Maaßen einzuleiten. Begründet wurde das Vorgehen damit, dass der 60-Jährige fortlaufend gegen die Grundsätze und Ordnung der Partei verstoße und immer wieder "Sprache aus dem Milieu der Antisemiten und Verschwörungsideologen bis hin zu völkischen Ausdrucksweisen" nutze.

Das Kreisparteigericht in Thüringen lehnte den Ausschluss Maaßens im Juli allerdings ab. Dabei wurde auch die Verfügung der CDU-Führung aufgehoben, Maaßen während des Verfahrens seine Mitgliederrechte zu entziehen.

Maaßen als Vorsitzender der "Werteunion"

Maaßen ist seit Januar 2023 Vorsitzender der rechtskonservativen Werteunion. Die 2017 gegründete Gruppierung firmiert als eingetragener Verein und zählt nicht zu den offiziellen Parteigliederungen. Der Bundes-CDU ist die Gruppierung wegen ihrer Kritik am offiziellen Parteikurs ein Dorn im Auge. In Thüringen hatte sich Maaßen 2021 von CDU-Kreisverbänden trotz Widerstands aus der Bundespartei als Kandidat für die Bundestagswahl aufstellen lassen, blieb aber erfolglos.

Vernehmung in Untersuchungsausschuss abgebrochen

Ende Oktober sorgte Maaßen zudem für einen Eklat im Untersuchungsausschuss "Politische Gewalt" im Thüringer Landtag. Bei seiner Befragung als sachverständiger Zeuge hatte er unter anderem Ministerpräsident Bodo Ramelow und dessen Linkspartei als "linksextrem" bezeichnet sowie dem Präsidenten des Thüringer Verfassungsschutzes die fachliche Eignung abgesprochen.

Hans-Georg Maaßen (CDU), ehemaliger Verfassungsschutz-Chef, kommt als Zeuge zu einem Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag. 4 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Martin Schutt

Mehr zu Hans-Georg Maaßen

Hans-Georg Maaßen (CDU), ehemaliger Verfassungsschutz-Chef, kommt als Zeuge zu einem Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag. 4 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Martin Schutt

MDR (cfr)/afp/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. November 2023 | 16:00 Uhr

38 Kommentare

martin vor 23 Wochen

Ihrem ersten Satz stimme ich glatt zu - allerdings beziehe ich das auf die AfD-Positionen. Wer die aktuellen Inhalte der selbsternannten Werteunion teilt, wird das Original wählen.

Germinator aus dem schoenen Erzgebirge vor 23 Wochen

""Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass Herr Dr. Maaßen durch sein Verhalten der Partei schweren Schaden zufügt und dies in eklatanter Weise fortsetzt""

Schaut euch mal an, was gestern Abend beschlossen oder eben nicht beschlossen wurde. Da könnt ihr froh sein, dass Maaßen noch ein paar Wähler anzieht!

🍀☝️

Entropie vor 23 Wochen

Solange die CDU nicht aufhört Menschen hinterher zu rennen, welche diese Partei sowieso nicht wählen wird sich auch nichts an den Umfragen ändern. Die Werteunion ist die einzige Kraft, die das Merkeltrauma überwinden kann.

Mehr aus Thüringen

Neuer Multikar 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:23 Uhr

Ein Transporter mit Doppelkabine, ein Radlader und ein Mehrzweck-Fahrzeug ersetzen die in die Jahre gekommenen Vorgängermodelle. Insgesamt investierte die Stadt in den neuen Fuhrpark 482.000 Euro.

Do 18.04.2024 19:35Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-816724.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Mann und eine Frau stehen auf dem Marktplatz in Hildburghausen vor dem Info-Tisch der Verbraucherzentrale und sprechen mit einem Mitarbeiter der Verbarucherzentrale 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:22 Uhr

Mit ihrem Infomobil ist die Verbraucherzentrale in den nächsten Tagen im Land unterwegs. Die Beratungen sind kostenlos. Am Freitag macht das Infomobil Station in Sondershausen.

Do 18.04.2024 19:33Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-816722.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Häftling steht vor einer Tafel aus der Ausstellung zu Anne Frank 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:16 Uhr

Das Anne Frank Zentrum aus Berlin zeigt bis Ende April die Wanderausstellung "Lasst mich ich selbst sein". Zuvor wurden engagierte Häftlinge zu Begleitern ausgebildet.

Do 18.04.2024 19:27Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/arnstadt-ilmkreis/video-816700.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Jugendlicher vor Ausstellungsexponat 1 min
Jugendstrafanstalt Arnstadt Bildrechte: MDR
1 min 18.04.2024 | 20:13 Uhr

Eine Wanderausstellung Anne-Frank-Zentrum macht erneut Station in der Thüringer Jugendstrafanstalt Arnstadt. Insassen wurden geschult, um ihre Mitgefangenen sowie Mitarbeiter durch die Ausstellung zu führen.

Do 18.04.2024 19:43Uhr 00:34 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/video-Anne-Frank-Wanderausstellung-Arnstadt-Jugendstrafanstalt100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video