Natriumhydroxid Ein Verletzter bei Gefahrgut-Unfall in Leinefelde-Worbis

28. Juli 2022, 08:30 Uhr

Bei einem Gefahrgut-Unfall in Leinefelde-Worbis (Landkreis Eichsfeld) ist ein 29-Jähriger leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, trat am späten Mittwochabend auf einem Firmengelände in der Straße "An der Schwellenbeize" Natriumhydroxid aus, als ein 25 Liter Kanister mit dem Stoff verladen wurde.

Zwei Rettungskräfte in gelben Schutzanzügen arbeiten.
In Schutzanzügen hantieren die Einsatzkräfte bei Gefahrgut-Einsätzen. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / onw-images

Der Unfallort musste zeitweise abgesperrt werden. Vier Menschen mussten vorsorglich ihre Wohnungen verlassen. Über die NINA Warn-App gab es eine Warnung für den östlichen Teil von Leinefelde. Die Menschen sollten Türen und Fenster geschlossen halten. Die Feuerwehr konnte den Stoff umfüllen. Warum er austrat, ist noch unklar.

Was ist Natriumhydroxid? Der Stoff ist stark basisch, aber auch stark ätzend und wird unter anderem für Reinigungsmittel und - als Natronlauge - für die Zubereitung von Laugengebäck verwendet.

MDR (dst)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 28. Juli 2022 | 08:00 Uhr

1 Kommentar

Ovuvuevuevue Enyetuenwuevue Ugbemugbem Osas am 28.07.2022

Wenn zu Ostzone-Zeiten bei uns bei Umformtechnik bei der Produktion irgendwelche Gefahrstoffe ausgetreten sind, darunter auch NaOH oder ähnliches, wurde der Lehrling in die Spur geschickt und musste es mit Besen und Handfeger wieder wegwischen. Sie haben es alle mehr oder weniger überlebt. Und heute wird so ein Aufriss gemacht, ein Wunder dass nicht noch der UN-Sicherheitsrat zu einer Sondersitzung zusammengerufen wird.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Notsanierung Stauffenbergallee 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk