Eine rostige Bombe, dahinter sind Werkzeuge zu sehen.
Diese Weltkriegsbombe wurde am Freitag in Nordhausen in der Rothenburgstraße entschärft. Bildrechte: Stadt Nordhausen

Polizei Weltkriegsbombe in Nordhausen entschärft

11. November 2023, 06:21 Uhr

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Die am Freitagnachmittag in Nordhausen gefundene Bombe ist am Abend entschärft worden. Wie die Einsatzleitung mitteilte, konnte der Blindgänger gegen 20:30 Uhr unschädlich gemacht werden. Der Einsatz ist beendet.

Im Einsatz waren Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes Tauber. Nach dem Fund der rund 450 Kilogramm schweren Bombe hatte die Polizei den Bereich um den Fundort im Radius von 500 Metern evakuiert. Erstmals wurde ein solcher Einsatz in der neuen Feuerwache koordiniert.

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegt in einem Graben.
Die 453 Kilogramm schwere Bombe wurde bei Bauarbeiten gefunden und entschärft. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Polizei sperrte Areal für Entschärfung ab

Der Blindgänger war bei Bauarbeiten im Bereich Rothenburgstraße in einem Industriegebiet entdeckt worden. Evakuiert wurde auch in der Halleschen Straße, in den Straßen Hinter dem Hammer und Vor dem Hammer, im Pulverhausweg, im Strohmühlenweg und im Feuerland.

Unter anderem mussten ein Baumarkt, ein Möbelmarkt, eine Tankstelle und mehrere Autohäuser wegen des Bombenfundes vorzeitig schließen. Bereits im Januar war in der Rothenburgstraße eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg aufgefunden und entschärft worden.

MDR (kk/jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 10. November 2023 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen

Zwei Männer stapeln Lieferungen mit Video
Der Verein "Ukrainefreunde Gotha" von Dietrich Wohlfahrth (r.) und seinem Stellvertreter Mortimer von Rümker (l.) stellt bereits seit 30 Jahren Hilfstransporte auf die Beine. Bildrechte: Andreas Rückewold/MDR THÜRINGEN