Polizei Kleintransporter überschlägt sich: Sechs Schwerverletzte bei Unfall auf A9

Bei einem Unfall auf der A9 Richtung Nürnberg sind am Mittwoch sechs Menschen schwer verletzt worden. Sie waren mit einem Kleintransporter unterwegs, der ins Schleudern geraten war.

Mehrere Krankenwagen stehen an einer Autobahn.
Die A9 bei Schleiz war nach dem Unfall am Mittwoch vorübergehend gesperrt. Bildrechte: MDR/Feuerwehr Schleiz

Sechs Menschen sind bei einem Unfall auf der A9 Richtung Nürnberg schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war zwischen Dittersdorf und Schleiz im Saale-Orla-Kreis am späten Mittwochnachmittag ein Kleintransporter ins Schleudern geraten und hatte sich anschließend mehrfach überschlagen.

Auslöser soll ein geplatzter Reifen gewesen sein. Der Transporter war den Angaben zufolge mit Winterrädern bereift.

Ein demolierter Kleintransporter und Krankenwagen stehen auf der A9.
Insassen des Kleintransporters waren sechs Bauarbeiter. Sie wurden schwerverletzt in die Kliniken Schleiz, Gera und Jena gebracht. Bildrechte: MDR/Feuerwehr Schleiz

Die sechs schwerverletzten Insassen im Alter zwischen 19 und 49 Jahren wurden in die Krankenhäuser Schleiz, Gera und Jena gebracht. Zwei Rettungshubschrauber, sechs Rettungswagen und zwei Notarztwagen waren im Einsatz - die Autobahn Richtung Nürnberg war etwa zwei Stunden voll gesperrt.

MDR (fra)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten am Morgen | 16. Juni 2022 | 08:00 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen