Hinweis

Im Zuge des 9-Euro-Tickets haben wir Tipps für Ausflugsziele mit der Bahn gesammelt. Wir finden: Auch ohne Vergünstigung sind die Orte eine Reise wert. Viel Spaß beim Lesen und Reisen.

Ausflüge mit der Bahn Leutenberg: Naturpark-Haus, Urwaldpfad, Kinderbauernhof und Umweltschutz

Leutenberg: Rund um die Stadt der sieben Täler gibt es viel Natur zu entdecken, ob auf dem Kinderbauernhof, im Naturparkhaus oder bei der Salamandertour ist hier für jeden Naturfan etwas dabei.

Wanderhütte auf dem Urwaldpfad
Der Aufstieg zur Wandslebhütte über den schmalen Urwaldpfad in Leutenberg lohnt sich: oben angekommen spricht die Aussicht für sich. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Leutenberg liegt im Südosten des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt. Die Stadt der sieben Täler, wie Leutenberg auch genannt wird, liegt mitten im Naturpark Thüringer Schiefergebirge. Rund 2.000 Menschen leben hier. Oberhalb des Ortes liegt das Schloss Friedensburg aus dem 13. Jahrhundert, in dem sich heute eine Fachklinik befindet. Leutenberg liegt am Flüsschen Sormitz.

Start am Bahnhof Leutenberg

Wer am Bahnhof in Leutenberg aussteigt, hat gleich die Wahl zwischen mehreren Ausflugszielen: Mehrere Wanderwege wie den Urwaldpfad, den Kinderwanderweg Feuersalamander, das Naturparkhaus, der Kinderbauernhof oder das Waldhaus der Save Nature Group. Auch der Weg hinüber in die historische Innenstadt lohnt sich. Hier gibt es Fachwerkhäuser, Brunnen, Kirche und Rathaus zu sehen.

Eingang des Naturpark-Hauses
Auf dem Weg zum Naturpark-Haus: Leutenberg liegt mitten im Naturpark Thüringer Schiegergbirge/Obere Saale. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm

Aufstieg über den Urwaldpfad zur Wandslebhütte

Gleich hinter dem Bahnhof beginnt der Thüringer Urwaldpfad Leutenberg. Um auf den Rundweg zu kommen, läuft man an der schmalen Straße in Richtung des Örtchens Rosenthal. Kurz vor dem grünen Ortseingangsschild der Unterhütte führt der Pfad bergauf in den Wald hinein. Der Rundweg ist knapp sieben Kilometer lang und führt durch ein natürlich belassenes Waldstück - bis hinauf zur Wandslebhütte, von der aus man auf Leutenberg schauen kann.

Thüringer Urwaldpfad
Naturbelassen den Berg hinauf: Auf dem Thüringer Urwaldpfad in Leutenberg. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Aber Achtung! Auf dem Weg werden 50 Höhenmeter bewältigt, die Pfade sind schmal und es müssen zeitweise Treppen gestiegen werden. Kinderwagen und Rollstuhlfahrer kommen hier leider nicht voran. Für Familien und Kinder ab drei Jahren ist der Weg aber gut geeignet. Für kleine Wanderer, die fit im Laufen sind, ist der Weg Abenteuer pur. Es gibt viel Natur zu entdecken - zum Beispiel Ameisenhügel.

Wanderhütte auf dem Urwaldpfad
Die letzten Meter rauf zur Wanderhütte auf dem Urwaldpfad - auf dem es 50 Höhenmeter hinaufgeht. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Am Aussichtspunkt Wandslebhütte kann man gut rasten. Zurück geht es entweder einfach wieder zurück oder auf dem Weg unterhalb der Hütte relativ steil bergab in Richtung Leutenberg. Mein Geheimtipp: Wer noch weiter wandern möchte, läuft den Weg in Richtung Rosenthal weiter. Von dort kann man am Sägewerk vorbei und am Kiesbach entlang zurück nach Leutenberg laufen. Das Tal und die Hänge mit den Wiesen erinnern an Urlaub in einer Voralpenregion.

Rosenthal
Wer gut zu Fuß ist, läuft zurück über Rosenthal und wird mit Ausblicken wie im Allgäu belohnt. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Von der Wandslebhütte lässt es sich aber auch zum Waldhaus der Save Nature Group laufen. Die Save Nature Group ist eine Naturschutzorganisation, die sich in Leutenberg gegründet hat. Dahinter steckt ein Netzwerk junger Menschen, die nachhaltig mit und in der Natur leben wollen. Sie kümmern sich zum Beispiel um Streuobstwiesen, stellen natürliche Lebensräume wieder her und unterrichten an Schulen.

Kinderbauernhof und Naturpark-Haus zu entdecken

Vom Waldhaus der Save Nature Group kommt man ins Kalkgrubental. Dort liegt der Leutenberger Kinderbauernhof. 2009 haben den Bauernhof fleißige Ehrenamtliche gegründet, um wieder etwas Landleben in Leutenberg erlebbar zu machen. Hühner, Enten, Ziegen, Esel, Hängebauchschweine sind hier zu Hause. Verbindliche Öffnungszeiten gibt es leider nicht. Aber: Zwei Mal täglich werden die Tiere versorgt (10 bis 12 Uhr und 15:30 bis 17 Uhr). In dieser Zeit sind die Bauernhoftore für Besucher geöffnet. Wer sichergehen möchte, ruft am besten vorher an.

Am Ortsausgang Richtung Wurzbach liegt außerdem das Naturpark-Haus am Sormitzweg. Darin befinden sich nicht nur die Büros der Naturparkverwaltung, sondern auch das Geopark-Informationszentrum zu den Themen Mineralien, Schiefer und Geologie. Um das Naturpark-Haus befindet sich ein Naturerlebnisbereich: Die Naturparkwelten - mit Kunst, Mitmachelementen, Spielplätzen - sind sehr schön in der Bachlandschaft gelegen. Geöffnet hat das Naturpark-Haus montags bis donnerstags (8 Uhr bis 15:30 Uhr), freitags (8 bis 13 Uhr) und sonntags (14 bis 18 Uhr).

Infomaterial zum Naturpark-Haus
Das Naturpark-Haus: Alles über Mineralien und Geschichte. Bildrechte: MDR/Uwe Kelm

Gut zu Wissen

In Leutenberg gibt es außerdem eine Salamandertour! Den fünfeinhalb Kilometer langen Rundweg kann man am Naturpark-Haus beginnen. Entlang des Weges, der auch auf Geocaching-Touren ausgerichtet ist, gibt es mehrere Stationen mit Wissenswertem rund um Amphibien und deren Lebensräume - allen voran dem Feuersalamander. Infos dazu gibt es auf der Internetseite des Naturparks Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale.

Abkühl-Tipp

Nach dem Wandern noch ins Alexandra Freibad. Das Freibad befindet sich im Ilmtal 4 - idyllisch von Wald umgeben. Es gibt ein solarbeheiztes Schwimm- und Erlebnisbecken für groß und klein, eine Wasserrutsche und das Bad ist vom Bahnhof zu Fuß in rund 15 Minuten zu erreichen. Der Kiosk hat leider noch nicht wieder geöffnet, weil sich kein Nachfolger gefunden hat. Deshalb noch ein wichtiger Tipp: Vor der Fahrt an die Selbstversorgung denken! Bäckerei und Eiscafé lassen sich in der Hauptstraße beim Marktplatz finden.

Mehr Ausflugsziele

MDR (dr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 09. Juni 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Thomas Weikert, DOSB-Präsident 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK