Saalfeld Stadtwerke senken Gaspreise um bis zu 45 Prozent

01. August 2023, 16:15 Uhr

Die Energiepreise sind mittlerweile wieder gesunken. Strom- und Gaskunden der Stadtwerke Saalfeld werden jetzt spürbar entlastet. Vom Niveau vor der Energiekrise sind die Preise aber noch entfernt.

Die Kunden der Stadtwerke Saalfeld müssen seit 1. August weniger für Strom und Gas zahlen. Wie das Unternehmen mitteilte, sinken die Gaspreise durchschnittlich um bis zu 45 Prozent, die Strompreise um 35 Prozent.

Damit spare ein durchschnittlicher Haushalt jährlich 340 Euro Stromkosten (bei 2.000 Kilowattstunden Verbrauch) beziehungsweise 1.200 Euro Gaskosten (bei 15.000 Kilowattstunden Verbrauch). Von den gesunkenen Preisen sind laut Stadtwerken insgesamt knapp 20.000 Bestandskunden betroffen.

Strom- und Gaspreise im Überblick

Nach Unternehmensangaben sind die Preise am Energiemarkt seit dem vergangenen Oktober deutlich gesunken. Diese würden nun an die Kunden weitergegeben, sagte Stadtwerke-Chef Alexander Kronthaler.

Konkret sank der Netto-Gaspreis für "Saalegas" bei einem Jahresverbrauch bis 15.000 Kilowattstunden von 18,43 je Kilowattstunde auf 10,43 Cent je Kilowattstunde (11,46 Cent Brutto). Der Nettopreis für Strom sank von 49,02 Cent je Kilowattstunde auf 32,02 Cent je Kilowattstunde (38,10 Cent je Kilowattstunde Brutto).

Es bleibt teurer als vor dem Ukraine-Krieg

Dennoch sind Gas und Strom bei den Stadtwerken Saalfeld noch teurer als im vergangenen Jahr beziehungsweise vor der Energiekrise. Wie Kronthaler im Juni der "Ostthüringer Zeitung" sagte, bleibt der Gaspreis auch künftig "über Vorkriegsniveau". Gleiches gilt demnach auch für den Strompreis.

Wie lange der Preis auf dem jetzigen Niveau bleibt, ist den Stadtwerken zufolge von den Temperaturen im Herbst und Winter sowie der Entwicklung in den Krisengebieten abhängig.

Mehr zu Strom und Gas

MDR (uwk/sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 01. August 2023 | 16:00 Uhr

1 Kommentar

Sventblau vor 46 Wochen

Wenn die Preise nicht das Niveau von vor der Krise erreichen, lohnt ein Vergleich. Es gibt Anbieter die auch diese Preise unterbieten und sogar Öko Strom anbieten.

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Röstofen bei Viba eingeweiht 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 19.06.2024 | 21:12 Uhr

Der Süßwarenhersteller Viba in Schmalkalden weiht in dieser Woche einen neuen Röstofen ein. Der Ofen eignet sich, um Nüsse und Mandeln für die Nougatstangen zu rösten. Die Maschine ist eigens für Viba entwickelt worden.

Mi 19.06.2024 19:35Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-roestofen-viuba-suesswaren-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Public Viewing in Weimar 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk