Tiere Entlaufenes Känguru bei Steinach betäubt und eingefangen

In der Nähe von Steinach (Kreis Sonneberg) ist am Montag ein entlaufenes Känguru eingefangen worden. Wie ein Sprecher des Forstamtes Sonneberg sagte, konnte das Tier mit einem Betäubungsgewehr vorübergehend außer Gefecht gesetzt werden. Dann wurde es mit einem Netz eingefangen.

Känguru
Wochenlang sprang ein Känguru aus privater Haltung bei Steinach umher (Symbolfoto). Bildrechte: IMAGO / McPHOTO

Das Känguru aus Privathaltung war seit Wochen unterwegs. Unbekannte hatten im Sommer das Gatter zerstört, deshalb konnte das Tier entkommen. Es hatte Ende Oktober zwischen Steinach und Blechhammer einen Unfall mit drei Leichtverletzten verursacht, als es plötzlich auf die Straße hüpfte. Ein Autofahrer hatte abrupt abgebremst, ein Autofahrer dahinter fuhr auf.

MDR (bee/sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. November 2022 | 06:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Stilisiertes Foto: Porträt von Kai Ostermann mit Video
Der Altersdurchschnitt im MDR-Rundfunkrat ist in den letzten Jahren merklich gesunken. Kai Ostermann vertritt dort den Landesjugendring Thüringen und spricht im Interview mit MEDIEN360G unter anderem über Diversität und Austausch. Bildrechte: MDR/PUNCTUM Stefan Hoyer